Gute Zeiten, schlechte Zeiten: Wie alles begann - Box 4, Folgen 151-200 [5 DVDs]

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 05.12.2012 | VÖ: 09.11.2012 | Herausgeber: Turbine Medien (Rough Trade Distribution) | Kategorie: Serie

"Ich seh' in dein Herz" Gute Zeiten, schlechte Zeiten und kein Ende in Sicht. Die RTL-Produktion ist seit 1992 DER Seifenopern-Erfolg im deutschen Fernsehen und feierte erst krzlich ein weiteres groes Jubilum: Im Mai lief die sage und schreibe 5.000 (!) Folge ber die Mattscheibe und bot mal wieder alles an Dramatik und Action, was man sich nur wnschen kann. Und natrlich haargenau so, wie der ganz normale Alltag des Otto-Normal-Menschen verluft, wenn er montags zur Arbeit geht.

Aber dass "GZSZ" mittlerweile schon wesentlich nher an der Realitt dran ist, als es zu Anfangszeiten der Fall war, dokumentieren ganz wunderbar die DVD-Verffentlichungen der ersten Episoden: Whrend in den aktuellen Folgen in hochwertigen, authentischen Kulissen gedreht wird, die Dialoge flssig sind und zumindest zum groen Teil von ausgebildeten bzw. gut gecoachten Darstellern vorgetragen werden, so prsentierte sich die Serie in ihren Kinderschuhen noch als aberwitziges Bauerntheater dies jedoch nicht ohne gewissen Charme.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten: Wie alles begann - Box 4" beinhaltet die Folgen 151 bis 200 und bietet das, was in den ersten drei Boxen bereits massig vorhanden ist: Liebe, Triebe, Trubel, Intrigen, hlzernes Schauspiel und enge, wackelige Pappkulissen. Ach ja, dazu kommen Frisuren und Outfits, die selbst schon zur damaligen Zeit schrecklich anzusehen waren.

Dennoch oder aber gerade deshalb ist es einfach nur ein Genuss, noch einmal einzutauchen in die Anfangszeit und zu erleben, wie Patrick (Alexander Kiersch) sich ins Zeug legt, um seine Flamme Tina (noch herrlich naiv: Sandra Keller) als Star zu etablieren, schlielich jedoch von ihr einen Korb bekommt. Oder mitzuverfolgen, wie Vollblutpdagogin Elisabeth Meinhart (Lisa Riecken) eine bse Enttuschung mit ihrem vermeintlich wiedergefundenen Sohn erlebt. Die Krnung allerdings ohne Wenn und Aber sind Heikos (gespielt vom damaligen Teenie-Schwarm Andreas Elsholz) ungelenke Versuche, seine doppelt so alte Lehrerin (Esther Hellmund) rumzukriegen. Das ist Trash vom Allerfeinsten!

Das Cover der vierten Box gefllt: Den Machern ist es gelungen, einerseits den nostalgischen Charme der frhen Folgen durch eine leicht antiquiert wirkende Schrift und die alten Fotos einzufangen, andererseits aber auch zeitgeme Bezge herzustellen so beispielsweise durch das aktuelle GZSZ-Logo. Leichte Abstriche gemacht werden mssen bei Bild und Ton. Hier scheint keine Bearbeitung stattgefunden zu haben. Ferner bietet keine der fnf DVDs irgendwelche Extras extrem bedauerlich, denn wer kauft solche alten Seifenopern-Folgen, wenn nicht Fans? Outtakes, Interviews, Drehberichte, "Was-wurde-aus?"-Specials was wre nicht alles mglich gewesen, um allen Anhngern der Serie ein groes Bonus-berraschungspaket zu schren! Vertane Chance oder ein wohl berlegter Schachzug, um eine separate DVD auf den Markt zu bringen? Man wird sehen

Bis dahin heit es aber: zurcklehnen und (am besten mit Freunden), die ersten Schritte des Dauerbrenners GZSZ noch einmal Revue passieren lassen und dabei viele Stunden Spa haben sehr viel Spa! (bv)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.