Badesalz - Bindannda

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 21.11.2012 | VÖ: 26.10.2012 | Herausgeber: Sony Music Entertainment | Kategorie: Kabarett & Komik

"Bindannda" heit das aktuelle Bhnenprogramm von Badesalz, ein absolut typischer Name fr ein Badesalz-Programm, hnlich wie "Diwodaso" oder "Hammersbald". In diesem Bhnenstck dreht es sich um den Leichtmetalldosen-Fabrikanten Peter Lembach aus der hessischen Bergstrae, der mit einem Gleitschirm irgendwo ber der Pampa abstrzt und dort auf einen durchgeknallten Aussteiger namens Noah trifft, welcher davon berzeugt ist, dass dort Auerirdische landen werden. Peter Lembach und Noah knnten unterschiedlicher kaum sein, doch sie mssen irgendwie miteinander auskommen und Peter lsst sich gezwungenermaen auf Noahs absurde Aktionen ein und stellt mit ihm unter anderem ein "Kulturpaket" fr die Auerirdischen zusammen oder muss sein Geschft unter einem Splmaschinenkarton verrichten. brigens spielt das gesamte Stck durchgehend auf Noahs vermeintlichem UFO-Landeplatz, was fr ein Badesalz-Bhnenprogramm nicht unbedingt typisch ist, da frhere Bhnenprogramme wie z. B. das inzwischen schon ber zwanzig Jahre alte "Super Dong Dong" auf einem Episodenprinzip basieren.

An das "Super Dong Dong" erinnert auch das aktuelle Programm in gewisser Weise, weil es einfach genauso herrlich schrg ist. Am Anfang, als Peter Lembach auf die Bhne tritt, braucht das Programm noch ein wenig, um richtig Fahrt aufzunehmen, aber sobald Noah hinzukommt, rollt eine Welle von Skurrilitten ber das Saalpublikum hinweg, das brigens auch nicht verschont wird. Freunde alberner Wortspiele kommen ebenfalls auf ihre Kosten, denn wir erfahren unter anderem, warum Peter bei der "Stinkpolice" ist, was ein "Babbelkraftwerk" oder eine "Reichsmetalldose" ist oder wie man "Bisamratte la Berlusconi" zubereitet. Bei all diesem Kindergeburtstag im Niemandsland stellt sich schnell heraus, dass Noah nicht der einzige Wahnsinnige ist und Peter auch nicht viel besser ist, wenn er in seinen Gromachtphantasien davon trumt, die halbe Welt mit seinen Leichtmetalldosen einzudosen oder "Mensch rger Dich nicht" im Kopf spielen will.

Die DVD kommt in einem relativ einfach gehaltenen Cover daher, aber man findet ein kleines, nettes Gimmick darin. Der Ton ist in Dolby Digital 2.0, da das Programm aber zum Groteil aus Dialogen besteht, ist dies kein Nachteil. Zum Bonusmaterial gehren Sketche aus der Badesalz-Serie auf Comedy Central und Ausschnitte aus dem Eintracht-Frankfurt-Film "Trume in Schwarz und Wei". Darber hinaus enthlt das Bonusmaterial, wie auch schon bei der Verffentlichung des "Super Dong Dong", Eigenproduktionen von Fans.

Fans von Henni und Gerd knnen werden mit dieser DVD bestimmt ihre Freude haben, daher eine klare Kaufempfehlung. (jh)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.