Wanted

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 05.09.2008 | VÖ: 04.09.2008 | Herausgeber: Spyglass Entertainment | Kategorie: Film

Anglizismen sind in unserem tglichen Sprachgebrauch mehr als etabliert. Sie sind Routine, ohne darber nachzudenken sprechen wir von "Blockbuster", "Downloads" und der "Location". Aller Kritik dieser unntigen Verwendung von Fremdwrtern in unserer Sprache stehen allerdings auch sinnige Gegenbeispiele gegenber. Etwa wenn wir ber die neue Comicverfilmung "Wanted" sprechen: Eine treffendere Beschreibung als "cool" ist kaum zu finden, mir fllt kein deutsches Wort ein, welches besser passen wrde.

Genug von Sprache und deren Bedeutung, kommen wir zum neuen Werk von Regisseur Timur Bekmambetow (Wchter des Tages, Wchter der Nacht). Die Verfilmung der "Wanted"-Comics von Mark Millar ist bei weitem hrter als die "blichen" Filme dieser Art, sei es Spiderman oder auch Hulk, was sicherlich auch an den Comicvorlagen liegt. Storytechnisch knnen auch hier keine Wunder erwartet werden, es geht hauptschlich um Action in der etwas verrckteren und unglaublicheren Form.

Trotzdem zunchst einmal zur Geschichte: Wesley Gibson (James McAvoy) ist das, was man wohl als totalen Versager bezeichnen kann: Im Job wird er von der fiesen Chefin unterdrckt, privat von seiner Freundin mit seinem besten Freund betrogen. Alles scheint im Alltagstrott festgehalten zu sein, bis sich eines Tages eine wahnsinnige Wende fr Wesley ergibt. Diese Wende tritt zunchst in personifizierter Form auf, als Fox (Angelina Jolie) in Wesleys Leben tritt und ihn in einer wilden Schiesserei vor einem Killer namens Cross (Thomas Kretschmann) beschtzt. Anschlieend wird Wesley zum Hauptquartier der Bruderschaft gebracht, um dort von deren Anfhrer Sloan (Morgan Freeman) zu erfahren dass er in die Fustapfen seines Vaters, der ein exzellenter Auftragskiller war, treten soll. Wesley wird nun nach und nach zu einem ebenso groen Spezialisten auf diesem Gebiet ausgebildet und begeht bald die ersten Auftragsmorde. Im Laufe der Geschichte erfhrt der Zuseher, woher die Auftrge stammen. Einige interessante, wenn teilweise auch recht vorhersehbare und daher etwas plump wirkende Wendungen sind ebenfalls vorhanden, so dass die sonst eher seichte Story etwas mehr Tiefgang erhlt.

Hhepunkt und Aushngeschild von "Wanted" sind ganz klar die Actionszenen und -effekte. Diese stehen ganz im Zeichen einer Comicadaption: Umso bertriebener und schriller, desto besser! Da schiesst ein Scharfschtze aus einer unglaublichen Entfernung um mehrere Kurven, Autos werden aus unmglichen Positionen als Sprungschanze genutzt und Angelina Jolie liegt wild ballernd auf der Motorhaube eines rasenden Sportwagens hier wird dem Auge einiges geboten! Hinzu kommt die Art und Weise der Darstellung, Zoom-Effekte sowie jede Menge spritzendes CGI-Blut sind ein Teil des Repertoires. Groartig, denn so fhle ich mich jederzeit wie in einem Comic. Auch witzige Dialoge und Situationskomiken werden geboten, die Zutaten fr den Aspekt Unterhaltung sind also allemal gut bis sehr gut!

"Wanted" ist kein Film, der mit intellektuellen oder philosophischen Anstzen trumpfen mchte, hier soll einzig und allein die Action und der Spa im Vordergrund stehen. Die Darsteller meistern ihre Aufgaben ordentlich, wirklich trumpfen kann in den hier vorgegebenen Rolle eigentlich keiner herausragend ist hchstens noch der gerade erst in Hollywood angekommene Schotte James McAvoy in der Hauptrolle. Morgan Freeman bleibt verhltnismig sehr bla, ein Freund von Angelina Jolie bin ich sowieso nicht, ihre berzogene Art gefllt mir auch hier nicht sonderlich. Positiv erwhnenswert ist sicherlich noch, dass wiedermal ein deutscher Schauspieler eine recht wichtige Rolle in einem Blockbuster bernehmen durfte, allerdings ist die Darstellung von Cross keine sonderliche Meisterleistung: Die Auftritte sind doch recht kurz und wortkarg sowieso.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass Actionfreunde hier voll auf ihre Kosten kommen. Wer eine epische Story und Tiefgang erwartet, wird hier eher nicht glcklich werden. (bf)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.