Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 21.09.2012 | VÖ: 23.08.2012 | Herausgeber: Polarfilm & Medien GmbH | Kategorie: Film

Silvio Amadio feierte 1959 mit "Wlfe in der Tiefe" sein Regiedebut. Seit Anfang der 1950er Jahre arbeitete er als Dokumentarfilmer, Drehbuchautor und Regieassistent, wandte sich jedoch ab 1957 der Regie zu.

Amadio fertigte zwar bereits einige gut inszenierte Filme an, diese waren jedoch meist nicht sonderlich erfolgreich aufgrund eher mangelhafter Werbung. Seinem ersten groen und erfolgreichen Streifen "Wlfe in der Tiefe" merkt man auch seine jahrelange Erfahrung an.

Im Film selber geht es um die Mannschaft eines in 110 m Tiefe am Meeresgrund liegenden U-Boots, die in dieser uerst dramatischen Situation ums nackte berleben kmpfen. Besonders verhngnisvoll ist die Lage, da das U-Boot sich nach langer Feindfahrt auf der Rckkehr in die Heimat befand und somit die Plne der gesamten Besatzung heftig durchkreuzt werden. Bei "Wlfe in der Tiefe" kommt einem sogleich der Film "Das Boot" in den Sinn, allerdings ist dieser einen kleinen Hauch packender und dramatischer.

Allerdings handelt es sich bei Amadios Film trotz alledem um ein spannendes Survival-Drama das den Zuschauer in seinen Bann zieht. Denn die Mannschaft wird sich nicht in ihrer vollen Strke aus dem durch den Feind unter Beschuss stehenden U-Boot retten knnen. Lediglich ein Besatzungsmitglied wird sich durch einen Tauchretter in Sicherheit bringen knnen.

Mit "Wlfe in der Tiefe" gelingt es Amadio ein spannendes Drama inmitten der Wirren des Zweiten Weltkriegs zu zeichnen. Dabei treten teilweise erbrmliche Charaktere unter den Besatzungsmitgliedern zutage und innerhalb der Mannschaft beginnt ein feindseliger Kampf ums nackte berleben. (js)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.