Immer nur Mordgeschichten

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 16.08.2012 | VÖ: 03.08.2012 | Herausgeber: Pidax | Kategorie: Film

Der Film beginnt eigentlich als eine wunderschne Liebegeschichte, als die hbsche Barbara (Krista Keller) ihre groe Liebe heiratet. Kurz nach der Hochzeit kommen ihr aber einige Bedenken hinsichtlich der Zuneigung und Freundlichkeit ihres Mannes (Sieghardt Rupp): Meint er es ehrlich und aufrichtig mit ihr? Die Gedanken kommen ihr zwar ein wenig spt, aber auch nur weil mit der Hochzeit alles sehr schnell ging.

Denn immerhin war es Liebe auf den ersten Blick und sie wollte nur noch mit ihrer groen Liebe Paris zusammen sein. Zu diesem Zeitpunkt beginnt der Film immer dsterer und auch spannender zu werden und es dauert nicht mehr lange bis Barbara ihrem mysterisen Gatten auf die Schliche kommt. Sie findet heraus, dass es vor ihr bereits eine Mrs. Belmont gab und diese auf seltsame Art und Weise verschwand. Und im Verlauf des Films gelingt es auch nicht zu erahnen wie es fr die Frischvermhlten ausgeht. Ein Ende, das uerst berraschend kommt.

Mit diesem Klassiker aus den 60er Jahren ist Regisseur Wilhelm Semmelroth ("Die Frau in Wei", "Die Nibelungen") ein wirklich spannender Psychothriller gelungen, der einen von Anfang an in seinen Bann zieht und bei dem es dem Zuschauer nicht langweilig wird.

Den Erfolg hat "Immer nur Mordgeschichten" aber auch besonders den herausragenden schauspielerischen Leistungen von Krista Keller und Sieghardt Rupp zu verdanken, die beide ihre Rollen beraus berzeugend spielen. Vor allem Herr Rupp versteht es den Ehemann zu spielen bei dem weder Ehefrau noch Publikum wissen woran sie sind. Weitere Schauspieler die in Nebenrollen glnzen sind unter anderem Thekla Carola Wied und Friedrich Joloff. (js)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.