Mord in Frankfurt

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 31.07.2012 | VÖ: 06.07.2012 | Herausgeber: Pidax | Kategorie: Film

Dank Pidax, hatte ich innerhalb krzester Zeit, gleich zweimal das Vergngen, Filmmaterial in Schwarz-Wei sehen zu drfen. Denn nach der Abenteuer-Kollektion (findet sich unter den krzlich verffentlichten Kritiken) hat mich nun der Film-Klassiker "Mord in Frankfurt", den Pidax zu seinen jngsten DVD-Verffentlichungen zhlt, erreicht. Hier erst mal einen Dank an unseren Chefredakteur, der gerade mir, als gebrtigem Frankfurter, dieses zum grten Teil in hessischer Mundart vertonte Schmuckstck zur Rezension zuteilte! Dankeschn!

Der Film ist, wie man es von Pidax kennt, wie immer unverflscht absolut original, aber liebevoll restauriert, auf eine silberne Scheibe gebannt worden. Der bereits im Jahre 1967 produzierte Film bietet dem Zuschauer mal wieder eine interessante Zeitreise in die Vergangenheit. Polizei-Kfer, schwarze Mercedes- und Opel-Taxis, ein Frankfurt ohne die heutige "Skyline", mit alten Straenbahnen, Plattenspielern und Whlscheibentelefonen! Nostalgie pur, einfach herrlich. Der Film stammt brigens aus der Feder von Rolf Hdrich, der fr dieses Meisterwerk mit der Goldenen Kamera als bester Autor und fr die beste Regie geehrt wurde.

In dem Film laufen drei Handlungsstrnge parallel nebeneinander her. Da ist zum Einen der polnische Arzt Dr. Makowski, der als Zeuge im Ausschwitzprozess aussagen soll, und von allen Seiten verwhnt wird um ein positives Bild Deutschlands zurck in seine Heimat zu tragen. Dafr sollen Freikarten fr den Palmengarten, das Theater und eine Stadtrundfahrt bei gleichzeitiger Unterkunft im fnf Sterne "Intercontinental Hotel Frankfurt" sorgen. Der zweite Handlungsstrang dreht sich um die Stewardess Franziska und Ihren Freud Hans dem Theaterschauspieler. Dieser spielt in einem Theaterstck, welches sich ebenfalls mit den Naziverbrechen beschftigt. Und zum Dritten geht es um einen "Taximord" und dem anschlieenden Chaos-Streik der aufgebrachten Taxifahrer.

Das Hauptthema des Films ist das Morden und wie verschieden Menschen je nach Begleitumstnden mit dem Tod oder besser mit dem Morden umgehen. Wie wrden Sie entscheiden, wenn es um die Todesstrafe fr Mrder und Vergewaltiger geht, direkt nachdem ein Bankruber einen unschuldigen Familienvater und Taxifahrer erschossen hat, nur um sein Taxi als Fluchtwagen zu benutzen? Wie stehen Sie zu den Todesopfern der Konzentrationslager und dem "Wegschauen" der Bevlkerung? Definitiv sehr unangenehmer Stoff der deutschen Vergangenheit. Aber auch in die heutige Zeit projiziert, spiegelt der Film Vieles derzeitiger Gesellschaften wieder. Zeitlos aber trotzdem aktuell!

Wie man es von Pidax gewohnt ist und wie bereits oben erwhnt, wird der Film einfach nur im Original geliefert. D.h. Bild 4:3 s/w untermalt in DD2.0. Verpackt wurde die DVD mit dem 77 Minuten langen Film ohne jegliche Extras in der klassischen Hlle mit Wendecover ohne FSK-Logo. Nicht zu viel, nicht zu wenig.

Frankfurter-Fazit: Ein wirklich spannendes Zeitdokument deutscher Filmgeschichte mit brisantem Inhalt. Und das auch noch "uff Hessisch"! Absolut sehenswert. (mr)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.