Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 07.07.2012 | VÖ: 26.06.2012 | Herausgeber: Ascot Elite Home Entertainment | Kategorie: Film

Authentisch, dster und fesselndSo wird "Der Kreuzmrder" beworben und verspricht uns einen Blick durch die Augen eines eiskalten Serienkillers. Dieser Okkultismus-Thriller ist nervenzerfetzend und Regisseur Rafael Lara hat ein glckliches Hndchen bei der Inszenierung dieses Streifens bewiesen. Mit "Der Kreuzmrder" beweist Lara, dass Mexiko den groen Produktionen Hollywoods in nichts nachsteht.

In der Geschichte geht es um den jungen Vincent (Guillermo Ivn) der seine traumatischen Kindheitserlebnisse in grausamen Morden an jungen Frauen verarbeitet. Denn damals wurde der Junge von einem Priester sexuell missbraucht. Doch dies ist nicht der einzige "Grund" warum Vincent zum Serienmrder mutierte. Wie so oft spielt auch die Mutter eine mehr als wichtige Rolle. Diese lebt streng religis und hat ihren Sohn fr das auch noch so kleinste Vergehen gegen ihre Regeln bestraft. Das verursachte einen starken Knacks in der Seele ihres Sohnes und hat seine Sicht auf Frauen entscheidend verndert. Im Erwachsenenalter ist Vincent nicht in der Lage seine Emotionen und die inneren, dmonischen Stimmen unter Kontrolle zu halten. Somit vergreift er sich an jungen Frauen die in sein Beuteschema fallen und foltert, vergewaltigt und ttet diese anschlieend.

In dieser komplexen Rolle beweist Ivn sein schauspielerisches Knnen und lsst den durch Traumata geprgten Serienkiller berzeugend rberkommen. Das ein oder andere Mal drfte man sich sogar an den "besten" aller Psychokiller erinnert fhlen: Christian Bale als Patrick Bateman in "American Psycho".

Mit "Der Kreuzmrder" ist Regisseur Rafael Lara ein berzeugendes Bild eines Psychokillers gelungen, und gleichzeitig gelingt es ihm auf spannende Weise den Zuschauer mit auf eine tiefgreifende Reise in dessen Inneres mitzunehmen. Der Zuschauer wird durch interessante Kameraaufnahmen, den hohen Dramaanteil und nicht zuletzt auch durch die harten Szenen fr 90 fesselnde Minuten gefangen genommen. (js)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.