Camelot

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 17.06.2012 | VÖ: 08.06.2012 | Herausgeber: Universum | Kategorie: Serie

In der einen oder anderen Variante drfte so gut wie jeder die Geschichten um den britischen Knig Artus kennen, die Saga wurde etliche Male literarisch verarbeitet und auf die Leinwand gebracht. "Camelot" behandelt den Stoff im Rahmen einer Serie mit hochkartigen Schauspielern, darunter Eva Green als Morgan und Joseph Fiennes in der Rolle des Merlin. Der legendre Arthur wird von Jamie Campbell Bower gespielt.

Die Handlung setzt mit der Rckkehr Morgans zu ihrem Vater Uther Pendragon ein, fr dessen alleinige Erbin sie sich hlt. Daher ist sie auch davon berzeugt, dass ihr die Herrschaft ber Britannien gebhrt. Um ihre Herrschaft zu sichern sucht sie das Bndnis mit Knig Lot von Orkney, dem grten Feind ihres Vaters. Doch hat sie die Rechnung ohne ihren Halbbruder Arthur gemacht, dem Sohn Uthers und Igraines. Ohne eine Ahnung von seinen wahren Eltern zu haben wuchs dieser bei Sir Ector und dessen Gemahlin auf und ist erst alles andere als begeistert davon, Merlin zu folgen, um die Herrschaft an sich zu nehmen. Dass Lot und Morgan vor keinem Mittel zurckzuschrecken scheinen, um ihn wieder zu vertreiben, macht die Sache nicht gerade einfacher. Obendrein verliebt er sich auch noch ausgerechnet in die Verlobte seines treuen Gefolgsmannes Leontes. Doch mehr und mehr wchst der junge Mann in seine neue Rolle hinein und wird mit der Hilfe Merlins und seiner Gefhrten zu jenem legendren Knig, um den sich bis heute etliche Geschichten ranken.

"Camelot" legt das Augenmerk vor allem auf die dstere Seite der Artus-Saga, was dieser Umsetzung einen besonderen Reiz verleiht. Auch der Entwicklung des jungen - und brigens trotz neuer Knigswrde zunchst mittellosen - Artus wird ausreichend Raum gegeben. Die Entscheidung, dem beliebten Stoff eine gesamte Serie zu widmen, ist daher nur zu begren. Die herausragende schauspielerische Leistung der Beteiligten tut ihr briges. Besonders hervorzuheben sind hier Eva Green, der man die Boshaftigkeit der von ihr gespielten Morgan jederzeit abnimmt und Joseph Fiennes, dessen Interpretation des Merlin stets ein wenig undurchsichtig und am Rande des Wahnsinns, dadurch umso interessanter wirkt. Einzig Arthur wirkt anfangs ein wenig deplatziert, wenn man die Saga betrachtet ist es aber nun einmal so, dass er recht jung Knig wird, und so sorgen seine Unsicherheit und mangelnde Souvernitt eher zustzlich fr Authentizitt, auch wenn sie nicht zu dem Bild eines groen Knigs passen wollen.

Erfreulicherweise wurde hier zudem nicht nur eine Serie auf ein paar DVDs verteilt und auf den Markt geworfen, auch an Bonusmaterial hat man bei "Camelot" gedacht: Die zweite Scheibe bietet einen Trailer, Interviews mit den Beteiligten und Material von den Dreharbeiten, insgesamt umfassen die Extras eine Spieldauer von 36 Minuten. Eine tolle Produktgestaltung in Verbindung mit einer erstklassigen Serie machen diese DVD-Box zu einer lohnenswerten Investition fr alle, die sich gerne mit der Artus-Saga beschftigen - brigens auch fr jene, die von den Umsetzungen aus Hollywood meist bitter enttuscht worden sind. "Camelot" ist definitiv eine der besten Verfilmungen der Artus-Saga - auch und gerade weil in vielen Bereichen von den gewohnten Darstellungen einzelner Figuren abgewichen wurde. (ck)

Wertung: 10 von 10 Punkten (10 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.