Unter den Metropolen - Staffel 1

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 28.05.2012 | VÖ: 27.04.2012 | Herausgeber: Polyband | Kategorie: Dokumentation

Klassische Reisefhrer zu den Metropolen dieser Welt und ihren Sehenswrdigkeiten gibt es wie Sand am Meer. Ein Sightseeing-Erlebnis der besonderen Art hingegen bietet die erste Staffel der Doku-Serie "Unter den Metropolen". Diese beleuchtet auf vier DVDs die "Unterwelt" von insgesamt zwlf kulturell interessanten Stdten, die Touristen normalerweise verborgen bleibt.

Der Moderator Eric Geller, vereinzelt abgelst durch Don Wildman, fhrt als Moderator durch diese, erstmalig von dem Pay-TV-Sender HISTORY ausgestrahlte, Dokumentation.

Den Zuschauer erwartet nicht nur eine schlichte Fhrung durch unterirdische Bauten, sondern er erfhrt auch durch hinzugezogene Experten, wie z. B. Archologen und Architekten, umfangreiche geschichtliche und bauliche Hintergrnde, welche auch fr Laien ohne Vorkenntnisse verstndlich erklrt werden. Veranschaulicht werden die insgesamt dreizehn Folgen noch durch aufwendige Computeranimationen, die dem besseren Vorstellungsvermgen dienen.

Eine Auflockerung erfhrt die Serie durch das Bonusmaterial, auf dem man Eric Geller u.a. beim Bratwurst kaufen in Berlin, beim Eis essen in Rom oder die Eigenheiten der englischen Sprache parodierend in London, beobachten kann.
Einzig die reierische Erzhlweise Gellers, die jede kleine Begebenheit erscheinen lsst, als wre sie eine groe Sensation und der damit einhergehende schnelle Bildwechsel wirken auf Dauer etwas befremdlich. Obwohl die Informationen, wie oben bereits erwhnt, sehr umfangreich sind, bleiben sie jedoch eher oberflchlich. Etwas mehr Tiefgang htte hier nicht geschadet.

Abgesehen davon, erffnet diese Dokumentation dem Zuschauer eine vllig neue Sichtweise auf die Metropolen dieser Welt jenseits der klassischen Reisefhrer und ist daher absolut empfehlenswert. (or)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.