Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 13.03.2012 | VÖ: 02.12.2011 | Herausgeber: Pidax | Kategorie: Zeichen & Trick

Auch auf deser DVD des Mnchner Marionettentheaters befindet sich wieder ein bekanntes Mrchen, frei nach den Brdern Wilhelm und Jakob Grimm: "Aschenputtel". Bisher kannte ich dieses Mrchen nur in der Walt Disney-Version bzw. natrlich zumindest halbwegs auch in der Version "3 Haselnsse fr Aschenbrdel", die ja bekanntlich jedes Jahr zuhauf zu Weihnachten im deutschen Fernsehen gezeigt wird. Daher war ich gespannt, wie wohl das Mnchner Marionettentheater das Mrchen umgesetzt hat.

Nach einem kurzen Klick auf "Filmstart im Hauptmen, von dme aus man auch einzelne Szenen direkt anwhlen kann, ging es auch schon sofort los. Die Handlung des Mrchens drfte allgemein bekannt sein: Aschenputtel ist ein armes Mdchen,dass nachdem seine Mutter gestorben war und sein vater sich eine neue Frau suchte, unter ihrer Stiefmutter und ihren beiden Stiefschwestern leiden muss, wnen der Vater nicht da ist. So bittet sie ihren Vater, ihr das erste Reis, das ihm auf seiner Reise an den Hut stt, mitzubringen. Dieses Reis pflanzt sie ber das Grab ihrer Mutter.Bald darauf wchst daraus ein wunderschner Baum. Durch diesen Baum spricht Aschenputtel mit seiner Mutter. Anders als im Original-Mrchen der Brder Grimm erscheint ihr in dieser Version anstelle eines Vogels eine gute Fee, die ihr hilft, auf den anstehenden Ball des Prinzen gehen zu knnen. Der Zauber wirkt allerdings nur bis Mitternacht, so kann Aschenputtel zwar unerkannt mit dem Prinzen tanzen, muss allerdings rechtzeitig das Schloss verlassen haben, damit der Zauber nicht auffliegt! Da sie die Zeit vllig vergisst, muss sie berstrzt das schloss verlassen udn verliert dabei einen ihrer glsernen Schuhe. Der Prinz, der sich auf den ersten Blick unsterblich in sie verliebt hat, lsst im ganzen Land nach dem einzigen Mdchen suchen, dem dieser Schuh passt! So kommt er schlielich auch zum Haus von Aschenputtel. Doch ihre Stiefmutter lsst zuerst ihre beidne Tchter den Schuh anprobieren. Da der Schuh ihnen jedoch zu klein ist, schneidet sie ihnen beiden ein Stck von der Ferse und die groe Zehe ab, in der Hoffnung, dass doch eine der beidne die zuknftige Knigin werden knnte. Doch Aschenputtels Tauben decken den Betrug auf! ("Ruckediguck, ruckediguck, Blut ist im Schuck! Der Schuh ist zu klein; die rechte Braut sitzt noch daheim!") Schlielich komtm Aschenputtel an die Reihe, auch wenn ihre Stiefmutter dagegenredet, da sie nur ihr ihre Dienstmagd sei.Doch da der Prinz darauf besteht, das jedes Mdchen den schuh anprobieren soll, geht zum Schluss doch noch ales gut aus und Aschenputtel lebt zusammenmit dme Prinzen glcklich bis an ihr Lebensende.
Typisch fr das Mnchner Marionettentheater ist, dass der Kasper dieser Puppenbhne selbst eine groe Rolle in den verschiedenen Auffhrungen spielt. So ist er es in dieser Auffhrung, der Aschenputtel, aber auch dem Prinzen mehrmals zur Seite steht. Natrlich kann er nicht das ausrichten, was die gute Fee schafft.Dafr sorgt er aber manches Mal dafr, dass Aschenputtels Stiefschwestern ihre gerechte Strafe dafr bekommen, was sie ihr angetan haben, was er dann auch meist noch fast schon zynisch kommentiert.

Auch bei diesem Stck wird wieder mehrmals die "vierte Wand durchbrochen", bzw. die Kinder mit in das Geschehen einbezogen, indem die verschiedenen Charaktere mit den Kindern vor der Bhne bzw. vor dme Bildschirm sprechen. Und es werden auch wieder ein paar alte deutsche Volkslieder gesungen. Der Polizist, der die Botschaft des Knigs berbringt, die gute Fee und natrlich auch der Kasper sprechen teilweise in Reimen bzw. Gedichtform.
Das Bhnenbild ist leider mehr zweckmig und kommt somit nicht an das Bhnenbild der Augsburger Puppenkiste heran, aber es gibt natrlich fr die verschiedenen Szenen (vor dem Haus, im Haus und im Schloss verschiedene Bhnenbilder bzw. Dekorationen.

Einige Szenen sind wieder mit klassischer, aber mir persnlich unbekannter Musik unterlegt. Ganz interessant finde ich auch die Szene mit den Tauben. Hierbei scheinen die Puppenbauer fnf Tauben an einem Marionettenstab befestigt zu haben, was im fertigen Stck sehr professionell aussieht. Was mich noch interessiert hatte, war die Szene mit dem Blut im Schuh: Wie kann man das mit Marionetten darstellen? Ganz einfach: Selbstverstndlich gar nicht! Aber stattdessen haben sich die Puppenspieler Mhe gegeben, diese Szene mglichst realistisch herberzubringen. So schreien die beiden Stiefschwestern in dem Moment, in denen ihnen die Zehe bzw. ein Stck von der Ferse abgeschnitten werden, vor Schmerzen auf und fallen kurz darauf in Ohnmacht. An dieser Stelle habe ich mich gefragt, ob das fr kleine Kinder so wirklich gut geeignet ist (Freigabe der FSK: Ohne Altersbeschrnkung), aber ich schtze mal, dass Kinder, die noch nicht so sehr viel Ahnung haben udn nicht wirklich darber nachdenken, diese Szene wegstecken knnen, da wie gesagt, jau auch gar kein blut zu sehen ist.

Auf Bonus-Material wurde verzichtet, es gibt aber standard-mig eine Szenen-Anwahl und selbstverstndlich die Mglichkeit zwischen dne verschiedenen Szenen hin und her bzw. vor und zurck zu springen. Freigegeben ist diese DVD ohne Altersbeschrnkung. Diese DVD ist mit einem Wendecover ausgestattet, mit dem man das FSK-Logo quasi verschwinden lassen kann. (drh)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.