6 auf einen Streich - Box 6

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 29.12.2011 | VÖ: 16.11.2010 | Herausgeber: KNM Home Entertainment | Kategorie: Film

"Die Prinzessin auf der Erbse" erzhlt das bekannte Mrchen von Hans Christian Anderson auf eine neue, traumhaft schne Art und Weise. Hier wollen weder Prinz noch Prinzessin, die beide miteinander verheiratet werden sollen, aus Zwang in die Ehe gehen. Die Prinzessin, die bereits am Hofe des Prinzen erwartet wird, flchtet, tarnt sich als einfaches Mdchen und versteckt sich bei den Waisenkindern im Dorf. Der Prinz, der sich heimlich gerne unter sein Volk mischt, verliebt sich in die Schne und so kommt es, dass diejenigen, die freinander bestimmt waren, nun doch aus Liebe heiraten knnen. Doch vorher muss die Prinzessin noch die berhmte Erbsenprobe bestehen. Diese Verfilmung ist so wunderschn, da man sehr auf die Liebesgeschichte der beiden Hauptdarsteller eingegangen ist. Auerdem hat man mit Rike Kloster in der Rolle der Prinzessin einen absoluten Volltreffer gelandet. Sie hat wahrlich die Schnheit und Anmut einer richtigen Mrchenprinzessin! Dazu harmoniert sie wunderbar mit ihrem Prinzen, gespielt von Robert Gwisdek, der ebenfalls eine berzeugende Leistung erbringt. Unterstrichen wird diese heile Welt von der Bosheit der Schwester des Knigs (Iris Berben) und ihrem Untergebenen (David C. Bunners). Mit diesen beiden Schauspielern hat man ebenso zwei grandiose Charakterdarsteller gefunden. Sie sind zwei erfahrene Akteure mit Gespr fr Perfektion und dem gewissen Etwas.

"Das blaue Licht" ist ein Mrchen der Gebrder Grimm. Es erzhlt von einem Soldaten, der gerade aus dem Krieg zurckgekehrt ist und nun seinen Lohn vom Knig verlangt. Doch er bekommt von diesem nur wertlosen Plunder und zieht zornig davon. Im Wald trifft er auf eine schne Frau, die ihn bekocht und in ihrer Htte aufnimmt. Der Soldat wei nicht, dass sie eine Hexe ist und so geniet er die Zeit bei ihr. Doch eines schnen Tages zwingt sie ihn, ihr ein blaues Licht aus dem Brunnen zu holen. Als er es ihr nicht geben will, lsst sie ihn zur Strafe am Grund des Brunnens zurck. Der Soldat scheint verloren. Doch dann entdeckt er das Geheimnis des blauen Lichtes. Ein absoluter Hauptgewinn fr dieses Mrchen ist definitiv Christian Tramitz. Zuerst ist man etwas skeptisch, da er vorrangig als Comedian agiert und so besteht die Gefahr, dass man alles zu sehr ins lcherlich ziehen knnte. Doch dies ist vllig unbegrndet. Mit einer guten Portion Witz und dabei einem gewissen Charme spielt er sich in die Herzen des Zuschauers. Er agiert mit Pepp und Frische, so dass das Mrchen keinesfalls langweilig wird. Hier hat man viel Potenzial genutzt! Auch die anderen Schauspieler machen ihre Sache sehr gut und so trgt jeder zu diesem Erfolg bei. Doch Tramitz sticht hier besonders hervor. Grandios!

"Der Meisterdieb" ist ein weniger bekanntes Mrchen der Brder Grimm. Doch es wird den Zuschauer sofort in seinen Bann ziehen! Schon zu Beginn merkt man, dass etwas Mysterises in der Luft liegt. In diesem Mrchen geht es um einen Sohn, der die Anerkennung seiner Eltern und seines Patenonkels zurckgewinnen will. Er rhmt sich als Meisterdieb, der hnlich wie Robin Hood, nur von den Reichen, die so schon genug haben, stiehlt. Mit dieser Kunst will er alle beeindrucken und soll deshalb drei Aufgaben lsen. Falls er es nicht schafft, droht ihm der Tod. Dieses Mrchen ist sehr tiefgrndig. Es erzhlt von Vertrauensbruch und langjhriger Schuld, die auf den Schultern lastet. Es sind Themen, die fr Kinder zwar sehr lehrreich sind, die man aber so richtig erst als Erwachsener mit Lebenserfahrung verstehen wird. Max von Thun spielt nahezu perfekt die Rolle des Meisterdiebes, der nie arrogant auftritt und trotzdem selbstsicher die Aufgaben lst. Nach jeder Aufgabe fhlt er sich etwas befreiter. Endlich kann er allen beweisen, dass er kein Nichtsnutz ist. Auch Armin Rohde spielt die Rolle des Grafen wunderbar. Er ist ein wahrer Charakterdarsteller und vermittelt Ernsthaftigkeit und Durchsetzungsvermgen. Auch, als er am Ende einsehen muss, dass er Fehler gemacht hat, wei er dies glaubhaft darzustellen. Ann-Kathrin Kramer spielt hier brigens die Rolle der Knigin.

Der Kauf dieser Box lohnt sich voll und ganz! Hier ist wirklich jede Neuverfilmung der Mrchen gelungen. Des Weiteren sind zahlreiche Extras zu finden. Nicht nur die Making ofs, wie auch schon in den Einzel-DVDs, sind enthalten, sondern auch ein wunderschnes Booklet, in dem jedes Mrchen sowie ihre Darsteller noch einmal nher beleuchtet werden. Das innere der Box hat aber noch mehr zu bieten. So beispielsweise auch eine wunderschne Bildersammlung. Jedes Hauptmen wurde animiert und mit der jeweiligen Titelmusik unterlegt. Bild- und Tonqualitt sind hervorragend! (sl)

Wertung: 10 von 10 Punkten (10 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.