Life in a day - Ein Tag auf unserer Erde

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 28.11.2011 | VÖ: 10.10.2011 | Herausgeber: Alive | Kategorie: Dokumentation

"Life in a day - Ein Tag auf unserer Erde" ist ein eizigartiges Filmprojekt: Weltweit wurden Menschen ber das bekannte Internet-video-portal "Youtube" dazu aufgerufen, sich selbst dabei zu filmen, wie sie ihren ganz persnlichen Samstag, den 24. Juli 2010 erleben und dabei einige einfache fragen beantworten. Die Resonanz darauf war unglaublich: Menschen aus ber 190 Lndern von allen Kontinenten haben insgesamt 4.500 Stunden Videomaterial eingesandt. Die interessantesten und emotionalsten Einsendungen wurden dann zu diesem einzigartigen Film zusammengefgt. So erhlt man in diesem Film Einblicke in unzhlige Leben auf unserer Erde. Sogar kranke Menschen haben bei diesem Projekt mitgewirkt, und das selbstverstndlich auf rein freiwilliger Basis! Fr manche Menschen war dies ein Tag wie jeder andere, fr andere war dieser Tag etwas besonderes.

Da dies eine Art Dokumentarfilm ist, gibt es natrlich keine Handlung im eigentlichen Sinne. Doch das eingesandte Material wurde so zusammengefgt, dass alles immer gut zusammenpasst. So wird zum Beispiel gezeigt, wie die Welt aufwacht, dann der erste allmorgendliche Gang in's Badezimmer, dann wie und was die Welt frhstckt etc. Danach startet jeder einzelne Mensch auf unserer groen, weiten Welt seinen ganz individuellen Tagesablauf. Manche Menschen haben schon so frh morgens angefangen, fr dieses Projekt zu filmen, dass es noch dunkel, also quasi mitten in der Nacht war - wohlgemerkt: Im Hochsommer! Anere blieben wiederum extra fr dieses Projekt bis spt in die Nacht auf! So bekommt man wirklich einen Eindruck vom ganzen Tag und von dem, was alles so passiert ist.
Die Mitwirkenden wurden ebenfalls darum gebeten, ein paar einfache Fragen zu beantworten: "Was tragen Sie in Ihrer Tasche?". "Was ist Ihnen das liebste auf der Welt?" und "Wovor haben Sie Angst?". Zu diesen 3 einfachen fragen gab es die verschiedensten Antworten! Manche Antworten waren zu erwarten und usserst verstndlich, andere wiederum sehr ungewhnlich, wieder andere sogar sehr interessant und tiefgrndig.

Der ganze Film wurde selbstverstndlich mit guter und passender Musik unterlegt. Da es sich hier um eine Art Dokumentar-Film handelt, der von ganz normalen Menschen weltweit gedreht wurde, gibt es bei diesem Film selbstverstndlich keine Sprachwahl! Allerdings haben sich viele Mitwirkende Mhe gegeben, die Weltsprache englisch zu sprechen. Damit man aber auch wirklich alles versteht, ist der gesamte Film deutsch untertitelt- sogar die deutschen Szene, von denen es allerdings nur sehr wenige gibt. Allerdings gibt dieser Film tatschlich einen Einblick auf die Love Parade 2010 - der Tag an dem das Unglck im Tuinnel passierte und bei dem viele Menschen um's Leben kamen! Allein dadurch ist dieser Film zumindest fr Deutschland ein historisch wichtiges Dokument! Der Film zeigt im Gegenzug allerdings auch, dass an diesem Tag mehrere neue Leben begonnen haben!

Der Film endet mit einer leicht philosophischen Rede einer jungen Frau, kurz vor Mitternacht. Viele Szenen des Films wurden in ungewhnlichen Einstellungen gedreht - sei es nun die Perspektive - mal Vogel, mal Frosch, mal sehr nahe Groaufnahmen von kleinen Dingen, maldie Erde aus der Entferneung, dass man deutlich die Erdkrmmung sehen konnte - Zeitlupe oder Zeitraffer - alle Mitwirkenden haben sich besonders groe Mhe gegeben! Um dies noch einmal klarzustellen: Hierbei handelt es sich NICHT um einen Dokumentarfilm, sondenr um einen einzigartigen Tagebucheintrag unseres Lebens! Es wre sicherlich interessant, dieses Projekt irgendwann mal wieder zu wiederholen, es muss ja nicht unbedingt jedes Jahr sein, vielleicht aber alle 10 jahre - gerne auch mal im Winter - allein, um zu sehen, wie sich unsere Welt und unsere Gesellschaft verndert.

Der 24 Juli 2010 - Neue Leben haben begonnen, andere Leben endeten - manche Menschen gingen ihrem Alltag bzw. ihrer Arbeit nach, andere machten diesen Tag zu etwas besonderem, fr andere wurde er ganz ohne ihr zutun zu etwas besonderem, manche waren sogar leicht bis schwer krank - ein Tag wie jeder andere - oder etwa doch nicht?
Auf der DVD hat man im animierten Hauptmen, das mit psychedelischer Folklore-Musik unterlegt ist, die Mglichkeit, sich den ganzen Film anzusehen, sich eine bestimmte Szene auszusuchen, sich die Extras oder die Trailershow der Filmfirma mit dem originellen Namen "Rapid eye movies" anzusehen. Whrend des Films hat man selbstverstndlich die Mglichkeit, zwischen den verschiedenen Szenen vor- und zurck- bzw. hin- und her- zu springen. Bei den Extras handelt es sich um Interviews mit den Produzenten des Films, herausgenommene Szenen und den offiziellen Kinotrailer.

Zustzlich liegen der DVD einige Postkarten mit Motien aus dem Film bei. Die DVD verfgt ber ein Wendecover, sodass man das FSK-Logo quasi "verschwinden" lassen kann. Freigegeben ist diese DVD ab 6 Jahren, allerdings wird im Film gezeigt, wie eine Kuh geschlachtet wird, daher empfehle ich den Film ab 12 Jahren. (drh)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.