Donaugeschichten - Die komplette 2. Staffel

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 13.11.2011 | VÖ: 07.10.2011 | Herausgeber: Pidax | Kategorie: Serie

Mit den "Donaugeschichten", oder "Donaug'schichten", wie es im Vorspann korrekt heit, hat die Firma Pidax Film einen weiteren deutschen Serienklassiker erstmals auf DVD verffentlicht. Wie es der Name schon sagt, spielt die Serie an der Donau. Besser gesagt in verschiedenen Stdten und Gegenden an der Donau, die im Titel jeweils vorkommen. So spielen die Geschichten sowohl in Passau oder Regensburg als auch in Wien oder auch in Pressburg oder der Wachau.

Die Hauptfigur wird vom beliebten Volksschauspieler Willy Millowitsch verkrpert, der mit den "Donaugeschichten" seine erste Serie und gleichzeitig seine erste Serienhauptrolle spielen durfte. Er spielt darin den Bankdirektor Willy Mller, der als Kontrolleur in die kaufmnnische Direktion der Tochterfirma Lampe & Co. versetzt wird. Geleitet wird dieses international ttige Fuhrunternehmen von Herrn Lampe, gespielt von der Legende Theo Lingen. Herr Mller wird jedoch dazu verpflichtet, keinerlei kriminalistische Ttigkeiten nachzugehen. Dieser ist nmlich ein leidenschaftlicher Hobbydetektiv. Wie es der Zufall so will, wird Herr Mller immer wieder in Kriminalflle verwickelt. Herr Lampe wird ungewollt in diese Geschehnisse von seinem neuen Mitarbeitet hineingezogen...

Dass das Duo Millowitsch und Lingen ein hervorragendes Filmpaar abgeben, wissen leider nur die wenigsten Zuschauer. Denn oft waren diese beiden Schauspieler nicht zusammen vor der Kamera prsent. Neben den "Donaugeschichten" kann man lediglich einige wenige Produktionen wie "Drei Mann auf einem Pferd" oder "Zum Teufel mit der Penne" erwhnen. Erst in den 70ern ging es mit "Der Geheimnistrger" und "Klimbim" mit den letzten gemeinsamen Auftritten vor der Kamera weiter.

Von daher kann man die "Donaugeschichten" allein schon aufgrund dieser beiden Schauspielerlegenden uneingeschrnkt empfehlen. Es ist einfach herrlich zu sehen, wie sie agieren und wie sie ihre Rollen glaubhaft verkrpern, ohne auf ihre typischen Eigenarten als Schauspieler zu verzichten.

Die Geschichten selbst sind nach heutigen Mastben eher harmlos und ruhig erzhlt, knnen aber genau aus diesem Grund das moderne Publikum noch immer bestens unterhalten. Die Kriminalgeschichten sind allesamt liebenswert und auch spannend inszeniert. Von allzu spannender Unterhaltung sollte man hier jedoch nicht ausgehen. Das Besondere an dieser Produktion sind einfach die beiden Hauptdarsteller, weitere tolle Schauspieler wie Erich Padalewski und viele andere Leute in Gastrollen.

Staffel Zwei der "Donaugeschichten" entstand im Jahr 1967 in Zusammenarbeit von sterreich, der Bundesrepublik Deutschland und Frankreich. Whrend die erste Staffel noch schwarz-wei gedreht wurde, darf man die zweite Staffel nun in Farbe genieen. Die Bild- und Tonqualitt ist fr das Alter der Produktion sehr gut.

Die DVD-Umsetzung ist im Allgemeinen wieder gut gelungen. Was auf den ersten Blick wieder etwas strt, ist die leichte Unschrfe auf dem Titelbild. Das liegt vermutlich daran, dass keine Pressefotos oder anderes Bildmaterial mehr vorhanden war? Auf der Rckseite der Hlle sind alle wichtigen Daten sowie eine Inhaltsangabe abgedruckt. Innen findet man die beiden Scheiben, die individuell gestaltet wurden (einmal ist Theo Lingen abgebildet, einmal Willy Millowitsch) und die die sieben Folgen dieser Staffel mit einer Lnge von knapp 325 Minuten beinhalten.

Im Inneren der durchsichtigen Hlle bekommt man auerdem nochmal das Gleiche zu sehen, wie auen. Das liegt daran, dass man das Produkt mit einem Wendeblatt ausgestattet hat, welches ermglicht, das groe FSK-Logo von der Titelseite verschwinden zu lassen. Auf Bonusmaterial, Untertitel oder ein Beiheft mit weiterfhrenden Informationen hat man leider wieder komplett verzichtet.

Wer Willy Millowitsch und Theo Lingen in ihrer Glanzzeit der 60er Jahre sowie deutsche Fernsehserien mag, macht mit den "Donaugeschichten" nichts falsch. In schnen Kulissen kriegt man hier einfache aber unterhaltsame und liebenswerte Geschichten zu sehen, die auch noch nach fast 50 Jahren bestens unterhalten knnen. (sk)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.