Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 25.10.2011 | VÖ: 25.10.2011 | Herausgeber: Sony Music | Kategorie: Film

Die junge Geologin Sarah lebt in Indien und hat dort fr ein kleines Dorf im Urwald einen Brunnen gebaut. Dieser ist jedoch seit einigen Wochen trocken, was die Bewohner des Dorfes, die auf das Wasser angewiesen sind, sehr beunruhigt. Sarah mchte ein weiteres Mal nach Wasser bohren, jedoch fehlt ihr dafr das ntige Werkzeug. Sie begibt sich in die Stadt, um dort ein groes Bohrgert zu kaufen. Doch ein krimineller Unternehmer schnappt ihr das Gert vor der Nase weg und lsst Sarahs Geld verschwinden. Diese bemerkt den Betrug und berlegt sich, wie sie trotzdem an ihr Ziel kommen kann: Sie gibt sich als Angestellte des Unternehmers aus und sorgt dafr, dass einer Lastwagenfahrer, der im Auftrag des Gauners arbeitet, den Bohrer in ihr Dorf fhrt, statt an das vereinbarte Ziel. Der Weg durch die Berge ist jedoch sehr gefhrlich...

Es handelt sich hierbei um den neuen Sat.1-Fernsehfilm "Indisch fr Anfnger". In den Hauptrollen sind die beiden Publikumslieblinge Wolke Hegenbarth ("Mein Leben & Ich") und Henning Baum ("Der letzte Bulle") zu sehen. Diese Mischung funktioniert ganz gut, muss ich sagen. Die freche Blondine und der harte Lastkraftwagenfahrer ergeben ein lustiges und unterhaltsames Duo, welches fr viel Reibereien sorgen. Das war es aber dann auch ehrlich gesagt schon, was die guten Inhalte des Filmes angeht. Der Rest wirkt konstruiert und billig inszeniert. Selbst das orientalische Flair und die Drehorte schaffen es nicht, den Film zu retten. Dieser krankt schon an der Handlung, die von den Grundzgen her zwar gut erdacht ist, im Detail verkommt der Streifen aber dann zum Klamauk. Negativ fllt dabei besonders Michael Lott auf, der den Bsewicht so klischeehaft und karikiert darstellt, wie man es aus alten Slapstick-Filmen kennt. Hinzu kommt die Synchronisation, die an vielen Stellen sehr holprig umgesetzt wurde.

Unterm Strich kommt bei "Indisch fr Anfnger" keine groe Freude auf. Lediglich bei Freunden der beiden Hauptdarsteller oder bei Indienliebhabern knnte hier ein gewisser Unterhaltungswert prognostiziert werden. Alle anderen sollten vorsichtig sein. Die angekndigte Abenteuerkomdie hat zwar beide versprochenen Komponenten zu bieten, doch das Abenteuer ist auf schwachen Fernsehfilmniveau gehalten und die Komdie verkommt immer mehr zum Klamauk.

Pnktlich zur Fernsehpremiere des Films wurde die dazu passende DVD verffentlicht. Diese ist optisch ansprechend gestaltet worden. Wie gewohnt, findet man auf der Vorder- und Rckseite der Verpackung einige Impressionen aus dem Film, eine Inhaltsangabe und alle wichtigen Daten zum Produkt und zum Hauptfilm. Im Inneren der Hlle findet man neben der Scheibe erfreulicherweise auch ein kleines vierseitiges Faltblatt. Whrend man auf der Titelseite noch einmal das Gleiche Motiv serviert bekommt, wie auf der Hauptseite der Hlle, findet man im Inneren des Faltblattes groe Fotos aus dem Film. Leider wurden einige davon bereits auen auf der Verpackung abgedruckt. Auf der Rckseite gibt es noch einmal ein Bild, welches man bereits auen gesehen hat, sowie eine Inhaltsangabe. Zumindest dieser Text wurde neu verfasst.

Die DVD selbst ist mit einem schnen Men ausgestattet. Neben dem Hauptfilm findet man dort eine Kapitelwahl, sowie Bonusmaterial in Form von zwei Gesprchen mit den Hauptdarstellern, sowie einen Blick hinter die Kulissen. Bild- und Tonqualitt ist natrlich einwandfrei. Der Film hat eine Lnge von knapp 90 Minuten. Untertitel fr Hrgeschdigte sind keine vorhanden.

"Indisch fr Anfnger" ist eine enttuschende Fernsehproduktion. Wer trotzdem Gefallen an diesem Klamaukfilm findet, der macht mit dem Kauf der DVD nicht viel Falsch. Man bekommt hier alles geboten, was man von modernen DVD-Verffentlichungen gewohnt ist. (sk)

Wertung: 4 von 10 Punkten (4 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.