Lucky Luke - Die Serie 3

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 22.07.2008 | VÖ: 19.06.2008 | Herausgeber: e-m-s | Kategorie: Serie

Lucky Luke ist zurck. Und das in Form der dritten Serien-DVD mit den Folgen "Kaffee macht mde Mnner munter" und "Wer anderen eine Braut besorgt".

In der Episode "Kaffee macht mde Mnner munter" ist der Kaffe in Daisy Town ausgegangen. Die Stadt wurde von der Kaffeeversorgung abgeschnitten. Als Lucky Luke der Sache auf den Grund gehen will, beginnt Lotta pltzlich, selbst Scheriff zu spielen. Luke schlgt einen Rollentausch vor und stellt sich hinter den Tresen. Am Ende schaffen sie dann doch gemeinsam das Problem zu lsen.

In der Episode "Wer anderen eine Braut besorgt" geht es darum, dass Luke zusammen mit einigen Freunden junge Damen im heiratsfhigen Alter in den Westen lockt. Der Grund hierfr ist, dass eine Siedlung fast nur aus Mnnern besteht, Frauen also Mangelware sind und dringend bentigt werden, damit die Siedler auch eine Zukunft haben. Unter den jungen Damen befindet sich jedoch eine Frau, die aus dem Gefngnis entflohen ist

Diesmal hebt sich keine der Beiden Folgen sonderlich ab. Es handelt sich wieder einmal um langatmige Geschichten, die zwar durch die gute Charaktere und einer guten Grundhandlung, die natrlich aus den Comics bernommen wurden, gute Anstze besitzen, aber die Umsetzung ist leider alles andere als berzeugend. Man merkt, dass die Macher sich sichtlich Mhe gegeben haben, bei der Produktion der Serie. Ein super Set und vor allem die beiden Hauptdarsteller (Terence Hill & Nancy Morgan) berzeugen auf ganzer Linie. Dafr sind beispielsweise die Nebendarsteller absolut unpassend. Sie wirken allesamt sehr unwirklich und gestellt lustig. Man wollte wohl dadurch der Serie einen Comic-Charakter geben. Und der Aufwand, diese Schauspieler zusammen zu tragen, war sicherlich sehr gro. Aber wie schon bei zahlreichen Slapstick-Komdien ist es einfach so, dass Darsteller, die Lustig aussehen, meist gar nicht lustig sind. Man muss diese "normal" und somit authentisch anlegen, damit der Witz entstehen kann. Und das ist hier leider nicht der Fall. Beim Endergebnis will einfach kein Funke berspringen. Es scheint so, als wrde die Serie keine Seele besitzen

Das Artwork ist auch diesmal wieder ansprechend gestaltet und mit den Geschnittenen und erweiterten Szenen kann man ein weiteres Mal ein schnes Schmankerl hervor weisen. Einzig die Tatsache, dass die Episoden auf einzelnen DVDs und nicht in einer Box verffentlicht werden, strt hierbei ein wenig. (sk)

Wertung: 4 von 10 Punkten (4 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.