Familienbande - Season 1

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 28.09.2011 | VÖ: 08.09.2011 | Herausgeber: Paramount Home Entertainment | Kategorie: Serie

Die US-Sitcom "Familienbande" ist inzwischen ein wahrer Klassiker unter den Fernsehsitcoms. Produziert wurde die Comedy von 1982 bis 1989 fr das US-Network NBC. Whrend dieser Zeit entstanden insgesamt 180 Episoden, die hierzulande im ffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt wurden. Die ersten beiden Staffeln blieben in den USA weit unter den erwarteten Einschaltquoten zurck, weshalb die Serie damals zunchst als Geheimtipp galt. Dies nderte sich jedoch im Jahre 1984, als die Reichweiten gravierend anstiegen. Zwischen 1986 und 1987 konnte man sogar bis zu 28 Millionen US-Brger vor die Bilschirme locken. Die ersten fnf Staffeln erschienen in anderen Regionalcode-Bereichen bereits zwischen 2007 und 2009. Nun scheint auch endlich Europa an der Reihe zu sein.

Fr viele hochkartige Schauspieler diente die Serie als Sprungschanze in die erste Schauspiel-Liga. So etwa Michael Gross ("Emergency Room", "How I met your Mother"), Justine Bateman ("Desperate Housewives", "Californication") und Meredith Baxter ("Brothers & Sisters", "Cold Case"). Das bekannteste Gesicht der Serie drfte jedoch der einzigartige Michael J. Fox sein. Der Darsteller hatte 1985 mit "Zurck in die Zukunft" seinen endgltigen Durchbruch und ist auch heutzutage noch eine bekannte Gre im Filmgeschft.

Ich persnlich bin kein groer Fan von den Sitcoms bei denen immer Friede, Freude, Eierkuchen an der Tagesordnung steht. "Die Bill Cosby Show", "Full House" oder "What's up Dad?" sind Formate mit denen mach mich wirklich scheuchen kann. Dafr liebe ich viel zu sehr zynische und sarkastische Witze, die bei derartigen Serien einfach nicht in die Reihe passen. Im Gegensatz dazu sehe ich gerne die alten Folgen der Serien "Eine schrecklich nette Familie", "Auf schlimmer und wenig" oder "Two and a half Men". Hier werden prinzipiell in jeder Episode derbe und zynische Gepflogenheiten an den Tag gelegt, die die sonst so harmonische und idyllische Genre der Familiensitcom gehrig auf den Kopf stellen.

Die damaligen Fans der Serie werden diese auch auf der nun verffentlichten DVD-Box lieben. Fr diejenigen, die nicht gerade zu den Michael J. Fox-Fans zhlen und die Serie damals nicht miterlebt haben, ist diese jedoch nicht zu empfehlen. Der Humor und die Witze sind nicht mehr zeitgem, alles wirkt total eingestaubt. Ich kann mich an dieser Stelle nur nochmals wiederholen: Auf wen ersteres zutrifft, dem mchte ich nun eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Inhaltlich handelt die Serie von der Familie Keaton, die in allen Lebenssituationen der damaligen Zeit die fnfkpfige Familie begleitet. Die DVD-Box der ersten "Familienbande"-Staffel umfasst 22 Episoden auf insgesamt vier Silberlingen. Die Laufzeit umfasst 534 Minuten in Farbe und im altbekannten 4:3-Format. Trotz Dolby Digital 5.1-Aufbereitung erklingt der Sound lediglich im 1.0-Mono-Format. Diese Schwchen sind allerdings nicht anrechenbar, sondern komplett altersbedingt. Vielleicht sind diese Nachteile auch ein leichter Vorteil fr die DVD-Box. So wird dem Zuschauer noch verstrkt das Flair der damaligen Zeit vermittelt. (dl)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.