Superfish - Sprinter der Ozeane. Schwertfisch und Marlin (Blu-Ray)

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 24.10.2011 | VÖ: 24.06.2011 | Herausgeber: Polyband | Kategorie: Dokumentation

Sie gehren zu den grten Knochenfischen und knnen bis zu 700kg schwer werden, sehen dabei jedoch immer majesttisch aus und gelten auch als die Knige der Ozeane: Segelfische, Schwertfische und Marline.
Sie durchstreifen die Ozeane mit bis zu 100km/h und kommen nur selten in die Nhe unserer Ksten.
Der bereits preisgekrnte Unterwasser-Filmer Rick Rosenthal hat sein Leben den Superfischen gewidmet und nimmt den Zuschauer mit in seine Welt die Reviere der Ozean-Knige.

Man erlebt so sicherlich einmalige Aufnahmen dieser seltenen Fische, z.B. eine Schwerfisch-"Kinderstube", also Baby-Fische, die kleiner als eine Hand sind oder das Balzen von Marlin-Mnnchen um ein Weibchen, das viermal so gro ist wie sie selber. Die Schattenseite der Superfisch-Welt sind, wie so oft bei besonders stattlichen Tieren, die Menschen und ihr Eindringen, sowohl indirekt (Leerfischen der Meere und damit das Aushungern der Raubfische) als auch direkt (Sportfischen der groen Fische). Auch hier kann die Doku mit bislang ungesehenem Material aufwarten, als der Fischerei-Betrieb vor Peru gezeigt wird.

Die Dokumentation erzhlt leider zu viel ber sich selbst, d.h. die Suche nach den Fischen, die Arbeiten als Kameramann ohne Sauerstoffgert usw. Der Star der Doku sollten doch eigentlich die Fische sein, denn sie werden ja auch extra als besonders selten und schwer zu Filmen vorgestellt. Die Exkurse weg von den Fischaufnahmen sollen ein Bild der Rolle des Fisches in unserer Zivilisation zeichnen, denn es gab eine Zeit, als das Sportfischen nach den Marlinen ein chicer Zeitvertreib fr Reiche war und schon regelrecht perverse Blten trieb, z.B. eine mit Marlin-Schwertflossen gesumter Weg zum Strandhaus.
Aber auch heute noch gibt es Fischerei in gnadenlosem Ausma und in der Doku sieht man Bilder von der permanenten Fischerei vor Peru, wo man sich am Humboldt-Strom und dessen Fischschwrme bedient.

Technisch kann die Doku leider nicht berzeugen, man hat nicht wirklich das Gefhl, eine BluRay anzuschauen, darum kann man ebenso gut auf die DVD ausweichen. Zwei kleine Extras wurden beigegeben: ein "Making of" und eine Mini-Reportage ber die gefhrliche Situation, in die sich das Team gebracht hatte, als man die Peruanischen Fischer und deren Drogen-Schmuggel in den Fisch-Kadavern filmt.
Da die Dokus an sich schon viel auf die Komponente des Suchens und eigentlichen Filmes geht, ist das Interesse an einer eigenen "Making of"-Reportage weniger gro. Die Mini-Reportage ber die Fischer ist eher nur ein illustriertes Nacherzhlen und daher nur in der Vorstellung spannend. (mp)

Wertung: 4 von 10 Punkten (4 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.