Happy Days - Die erste Season

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 12.08.2011 | VÖ: 04.08.2011 | Herausgeber: Paramount Home Entertainment | Kategorie: Serie

Als Kind der 80er und 90er Jahre bin ich mit Sitcoms gro geworden und liebe dieses Serienformat ber alles. Natrlich gibt es auch viele Ausnahmen. Whrend ich mich mit den modernen Sitcoms und deren Humor eher schwer tue ("King Of Queens" war die letzte Serie dieser Art, die mich begeistern konnte), schaue ich mir auch heute gerne noch die Klassiker des Genres an, die in den letzten Jahren verstrkt auf DVD verffentlicht wurden und auch weiterhin im Fernsehen ausgestrahlt werden.

Trotzdem gibt es auch heute noch immer ein paar Produktionen, die ich sehr gerne wieder sehen wrde, die aber selten bis nie im Fernsehen gezeigt werden. An oberste Stelle sind die beiden Serien "Unser lautes Heim" und "Happy Days" angesiedelt. Whrend von "Unser lautes Heim" zumindest die erste Staffel schon eine Weile auf dem Markt ist und eine zweite nun ebenfalls verffentlicht wurde, war von "Happy Days" auf dem DVD-Markt lange nichts zu sehen. Auch im Fernsehen ist das schon lange so. Zuletzt sah ich die Serie in den (ich glaube es waren die) spten 90er Jahren um 5 Uhr morgens auf Kabel Eins.

Freunde von "Happy Days" knnen aber nun endlich aufatmen, denn seit dem 4. August diesen Jahres ist die erste Staffel der Kultserie im Handel erhltlich. Fr die jngeren Leser und diejenigen, die "Happy Days" frher nicht gesehen haben, hier eine kleine Inhaltsangabe: Richie Cunningham ist ein ganz normaler US-Amerikanischer Teenager der 50er Jahre und lebt mit seiner Schwester und seinen Eltern in Milwaukee. Zusammen mit seinen Freunden Potsie und Ralph muss er die Alltag und die Probleme eines jungen Erwachsenen meistern. Rat holen sich die Jungs gerne bei Fonzie, einen etwas lteren Halbstarken, der bei den Mdchen super ankommt und auch sonst sehr beliebt ist. Dreh- und Angelpunkt des Lebens auerhalb der Schule und des Elternahuses ist das Drive-In-Restaurant "Arnold's".

hnlich wie spter die Serie "Die wilden Siebziger" wurde die Sitcom "Happy Days" in ein Jahrzehnt angesiedelt, das bereits vorber war. Produziert wurde die Serie in den Jahren 1974 bis 1984. Zu dieser Zeit konnte man bereits nostalgisch auf die 50er Jahre zurck blicken (so wie es bei uns aktuell mit den spten 80er bis frhen 90er Jahren der Fall wre) und konnte diese ra aufgrund der wenigen Jahre, die seitdem vergangen sind, noch uerst authentisch nachzeichnen.

Anders als bei vielen anderen Serien, die erst eine gewisse Anlaufzeit brauchen, beginnt "Happy Days" bereits in der ersten Staffel sehr souvern. Vielleicht liegt es auch ein wenig daran, dass ich die Sitcom seit meinen Kindheitstagen kenne. Ich musste jedenfalls direkt schmunzeln, als ich die ersten Male die "coole Sau" Fonzie in den ersten Sequenzen gesehen habe. Er ist ohne Frage eine der wichtigsten Figuren der Handlung, der durch seine lssige Art zum Running Gag avancierte und somit das Salz in der Suppe von "Happy Days" ist. Aber auch die anderen Figuren sind allesamt sympathisch und gut besetzt. Die unterhaltsamen Geschichten im nostalgischen Ambiente machen einfach Spa und schaffen es, den Zuschauer auch heute noch gut zu unterhalten.

Durch die Firma Paramount erscheint die erste Staffel dieses Klassikers nun endlich erstmals hierzulande auf DVD. Schon das Titelbild des Schubers sorgt beim Zuschauer fr nostalgisches Flair. Zu sehen bekommt man die jugendlichen Protagonisten der Serie, umrahmt von einer Juke-Box (die direkt an den "Happy Days"-Vorspann mit seiner Rock'n'Roll-Musik erinnert). Die Rckseite ist mit weiteren Fotos, einer Inhaltsangabe und alle wichtigen Daten zum Produkt bedruckt. Im Pappschuber befinden sich zwei dnne DVD-Hllen, mit insgesamt zwei Scheiben. Die Titelbilder der Hllen sind mit zwei unterschiedlichen Fotos bedruckt und auf der Rckseite findet man einen Episodenfhrer mit kurzen Inhaltsangaben. Im Inneren der Hlle findet man ansonsten lediglich die silbernen Scheiben. Auf ein Beiheft, Aufkleber, Poster oder anderes Bonusmaterial hat man leider komplett verzichtet. Lediglich ein Paramount-Werbefaltblatt liegt dem Schuber bei.

Auf den DVDs verhlt es sich hnlich. Auer einen einfachen aber ansprechenden Men findet man dort nur die vollstndigen Episoden in sehr guter Bild- und Tonqualitt, sowie eine Einstellungen-Rubrik, die es ermglicht, die Sprache (deutsch und englisch) und die Untertitel (deutsch und englisch) auszuwhlen. Dass es diese Sprach- und Untertiteloptionen gibt, ist absolut lobenswert. Zumal die deutsche Synchronisation nicht allzu gut ist. Aber daran gewhnt man sich schnell, sodass es nicht strt. Bei einer so bekannten und beliebten US-Serie ist dies aber auch das Mindeste, was man als Kunde erwarten kann. Bonusmaterial in Form von entfallenen und verpatzte Szenen (falls vorhanden) oder Gesprche, TV-Auftritte der Schauspieler, Biographien oder einfach eine kleine Trailerschau mit Zusammenschnitten anderer Kultserien vermisst man hier schmerzlich. Es wurde eine groe Chance vergeben, rundum gelungene DVD-Box zu verffentlichen, die das Fanherz hher schlagen lsst. Aufgrund der Bekanntheit der Serie und der damit verbundenen Verkaufszahlen wre dies mit Sicherheit kein Problem gewesen.

Alles in allem darf man aber froh sein, dass man in diesem Fall darauf verzichtet hat, die Staffel zu splitten. So bekommt man zumindest die erste Staffel dieser einzigartigen Serie in einer kompletten Box serviert. Aufgrund der guten Bild- und Tonqualitt sind unterhaltsame Fernsehabende Vorprogrammiert. Mit einer Spielzeit von knapp 340 Minuten bekommt man hierfr reichlich Material geboten.

Alle, die die Serie von frher kennen, werden mit diesem Klassiker groe Freude haben! Durch diese DVD-Verffentlichung haben aber nun auch endlich die jngeren Generationen und alle anderen, die "Happy Days" noch nicht kennen, die Mglichkeit dazu, diese Kult-Sitcom zu sehen. (sk)

Wertung: 6 von 10 Punkten (6 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.