kult! #4

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 28.08.2011 | VÖ: 01.02.2011 | Herausgeber: NikMa Musikbuch-Verlag | Kategorie: Zeitschrift

Das Magazin "kult!" beschftigt sich mit dem Lebensstil der 50er, 60er und 70er Jahre. Dazu gehren neben Musik, Bchern und Filmen auch der TV-Kult der Vergangenheit sowie Lebensmittel und ganz normale Alltagsutensilien. So spielen in der vierten Ausgabe von "kult!" zum Beispiel die Eismarke "Langnese" und die Limonade "Bluna" eine Rolle.

Auch die "Carrera"-Bahn, Donald Duck und die Cartoons rund um "Vater und Sohn" finden ihren Platz in diesem Heft. Weitere Themen sind unter anderem die gute alte Schallplatte, das Satiremagazin "Titanic", die Softporno-Serie "Emmanuelle" und die "Muppets Show". Auerdem widmet sich das vierte "kult!"-Magazin auf mehreren Seiten ausgiebig dem Western-Film.

Die bereits von vorigen Ausgaben bekannten Rubriken sind ebenfalls vertreten. Gleich auf einer der ersten Seiten finden sich wieder die persnlichen "kult!"-Top 5 und zweier Prominenter, dieses Mal Uwe Schneider von "The Teens" und der ehemalige Fuballer Hansi Mller. Die wichtigsten Kultbcher sowie die "News from the past", in denen es um thematisch passende Neuverffentlichungen geht, beispielsweise um DVDs alter Kultfilme, sind wieder vertreten. Auf dem Poster in der Heftmitte sind dieses Mal die "Rolling Stones" und Uschi Glas als "Halbblut Apanatschi" zu sehen.

Das "kult!"-Magazin bleibt seinem Stil auch in der vierten Ausgabe treu. Die Aufmachung ist bunt, lngere Passagen werden mit bersichtlichen kompakten Ksten kombiniert, und die Texte haben allesamt eine sehr persnliche Note. Dadurch werden verschiedene Kultobjekte auch fr Leser erlebbar, die diese vielleicht nicht selbst von frher kennen. Aufgrund der Vielzahl an Themen ist das Magazin fr Nostalgiker aller Altersklassen geeignet. (ck)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.