Werbefilm-Klassiker

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 08.08.2011 | VÖ: 08.07.2011 | Herausgeber: Tacker Film | Kategorie: Dokumentation

Zwar gibt es gerade in den vergangenen Jahren wieder verstrkt Werbefilme, die sehr witzig und unterhaltsam sind, trotzdem gehrt die Werbung im deutschen Fernsehen weiterhin zu den Dingen, auf die die meisten Menschen gerne sofort verzichten wrden. Der Grund dafr ist schnell erklrt: Werbung ist das, was man nicht sehen mchte. Sie unterbricht das Fernsehprogramm und ist oftmals langweilig inszeniert und die einzelnen Werbefilme wiederholen sich oft, sodass man sie immer und immer wieder zu Gesicht bekommt.

Die Werbung ist aber etwas, was den Geist der jeweiligen Zeit und den Stand der Technik in einer naiv-heiteren Art perfekt einfngt und deshalb rckblickend betrachtet ein nostalgisches Highlight der Spitzenklasse ist. Heute kommt man mehr als sonst mit alten Werbefilmen in Berhrung. Sei es durch alte Aufnahmen die man noch besitzt, durch das Internet oder das bewusste Einsetzen alter Werbefilme in der heutigen Fernsehlandschaft.

Werbung, die sich kaum in privaten Besitz befindet, stammt aus der Zeit bis in die 70er Jahre, als man privat noch keine Mglichkeiten hatte, das Fernsehprogramm aufzuzeichnen. Diese Seltenheit und die groe Zeitspanne, die zwischen den Clips und der Gegenwart liegt, sorgen dafr, dass diese Werbefilme heute eine Besondere Relevanz und einen groen Unterhaltungswert besitzen. Und das, obwohl der direkte Nostalgie-Faktor wegfllt. Denn persnlich haben nur die wenigsten diese Werbefilme gesehen. Viele Produkte, Firmen, Werbesprche, Probleme des damaligen Alltags oder auch Schauspieler sind uns aber auch heute noch bekannt, sodass jeder einen Bezug zu den Filmen haben sollte.

Die Firma Tacker Film hat sich diesem Thema nun umfangreich angenommen und hat eine "Werbefilm-Klassiker"-DVD-Box auf den Markt gebracht, die kaum einen Wunsch offen lsst. Das Produkt besteht aus einer nostalgisch gestalteten Box, die fnf DVD-Hllen und ein dickes Beiheft beinhaltet. Die fnf DVDs sind jeweils einem Werbethema gewidmet und sind auch einzeln erhltlich. Folgende Themenbereiche werden behandelt: "Spieglein, Spieglein... Schnheitsideale im Werbefilm", "Mahlzeit! Lebensmittel im Werbefilm", "Blitzblank & sauber! Die Reinlichkeit im Werbefilm", "Taler, Taler... Das liebe Geld im Werbefilm" und "Hauptrolle Hausfrau!". Die einzelne Filme haben eine Lnge von 55 bis 97 Minuten und kommen insgesamt auf eine Laufzeit von knapp 350 Minuten.

Die Filme bestehen aus zahlreichen Werbespots, die sowohl gekrzt als auch nahezu komplett gezeigt werden und die von einem Sprecher kommentiert werden. Dieser versorgt den Zuschauer mit reichlich Informationen aus der jeweiligen ra der Clips. So wird man nicht nur bestens unterhalten, sondern auch gut informiert und bekommt immer wieder Fakten serviert, die dafr sorgen, dass man die jeweilige Zeit besser verstehen lernt.

Dass bei manchen Werbefilmen lediglich Ausschnitte verwendet wurden, ist sehr schade. Andererseits handelt es sich hier nicht um ein Werbearchiv mit vollstndigen Clips, sondern um eine Art unterhaltsamer Rckblick in die Zeit der Werbung der 20er bis 70er Jahre. Dass sich unter den Filmen aber auch vereinzelnd Material befindet, welches eigentlich nichts mit Werbung zu tun hat, verzeiht man den Machern der nennen wir es mal Dokumentation doch sehr gerne. So befindet sich beispielsweise ein knapp 45-sekndiger Ausschnitt des Farb-Versuchsfilm "Groteske" mit Hubert von Meyerinck von 1941 auf einer der DVDs.

Ein besonderes Schmankerl ist die Tatsache, dass bereits in der damaligen Zeit Schauspieler und andere Berhmtheiten in der Werbebranche aktiv waren. So bekommt man eine Vielzahl von bekannten Gesichtern zu sehen. Dazu gehren beispielsweise Karl Valentin, Liesl Karlstadt, Annemarie Wendel, Ursula Reit, Beppo Brem, Dieter Hildebrandt, Trude Breitschopf, Georg Thomalla, Marikka Rkk oder Henry Vahl.

Alle DVDs sind mit einem Wendeblatt versehen, die das JuSchG-Logo von der Titelseite verschwinden lassen. Durch die durchsichtige Hlle der Verpackung wird dies dafr mitsamt der restlichen ueren Aufmachung noch einmal im Inneren der Hlle sichtbar. Die einzelnen DVD-Hllen sind ansonsten ansprechend gestaltet und informieren ber das Hauptprogramm. In zwei der Hllen befindet sich auerdem ein Tacker-Film-Werbeheftchen, das ber diese und andere Nostalgie-DVDs informiert. Auf den DVDs befindet sich ein simples Men, das neben dem Hauptfilm und einer Kapitelauswahl auch jeweils eine Extra-Rubrik prsentiert. Darin findet man unzhliges tolles Bonusmaterial wie ein Werbelehrfilm "Helfer der Hausfrau", ein neu produzierter Beitrag mit einem Blick auf die Geschichte des Schulsparens, der Trickfilm "Das neueste aus Schilda" von 1957, ein neu gedrehter Beitrag ber historische Spardosen, der Werbekurzspielfilm "Spuk auf der Leine" von 1954, ein Beitrag ber Rmerbder, der Werbefilm "Aus fernen Lndern", eine Tafel mit einen DDR-Speiseplan von 1962, der Werbefilm "Tom Dick macht sein Glck" von 1959 und mehrere Vorschaufilme und Zusammenfassungen fr die jeweils anderen und auch weitere Werbe- und Nostalgiefilm-DVDs.

Das oben erwhnte Beiheft prsentiert neben ein Geleitwort weiteres Nostalgie-Material wie zwei Seiten Nachdruck aus einem alten Fernsehprogramm, eine Auflistung von Fehlern, die bei der falschen Bedienung alter Fernsehgerte aufkommen knnten und eine Zwei-Seiten-Nachdruck einer alten TV- und Radiowerbung aus einer Zeitschrift. Die zweite Hlfte besteht wieder aus Werbung fr andere Nostalgie-DVDs.

Ich zgere noch, diese DVD-Box als ein perfektes Produkt zu bezeichnen, da man an der ein- oder anderen Stelle noch Mngel findet bzw. finden kann. Alles in allem lsst die "Werbefilm-Klassiker"-Box mit ihren fnf DVDs kaum einen Wunsch offen. Jeder der sich bei dem Thema "Alter Werbung" oder "Zeitgeschichte" nur ein bisschen angesprochen fhlt, der kann mit dem Kauf dieser Box nichts falsch machen. Es ist einfach eine Freude und zugleich eine Zeitreise, diese herrlichen alten Filmaufnahmen mit ihren naiv-frhlichen Charme zu konsumieren. Es ist zwar fr viele sicher schade, dass die Filme nicht alle vollstndig und ohne Einblendungen und/oder Sprecher auf den DVDs enthalten sind, dafr ist dieser Zusammenschnitt sehr unterhaltsam gestaltet. Das reichhaltige Bonusmaterial, das unter anderem nahezu unvernderte Werbefilme prsentiert, rundet das Vergngen vorzglich ab. Mit der Werbefilm-Box darf man sich auf ein Wiedersehen der in dieser Form natrlich besonders verklrten - "guten, alten Zeit" freuen. (sk)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.