Raumpatrouille Orion 3

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 24.07.2011 | VÖ: 2011 | Herausgeber: Cross Cult | Kategorie: Roman

Deutlich dicker als die beiden Vorgnger liegt das dritte (und voraussichtlich letzte) Buch mit den berarbeiteten Romanadaptionen der gleichnamigen Science-Fiction-Kultserie aus den spten 1960er Jahren vor mir. Nicht ohne Grund: Whrend die beiden ersten Bnde je zwei Romane umfassten, sind hier gleich drei Episoden um Commander Cliff Allister McLane und seine Crew untergebracht. Damit ist die Neuverffentlichung der sieben "klassischen" Folgen, also der TV-Serie, abgeschlossen.

Whrend die Erdregierung in "Kampf um die Sonne" einen Prventivschlag gegen die scheinbar feindlich gesonnenen Bewohner von Chroma vorbereitet, eilt Commander McLane voraus, um mit der dortigen Regentin zu verhandeln. In "Die Raumfalle" wird der Handlungsbogen um die Frogs wieder aufgegriffen und der berlufer Tourenne gestellt. Im finalen "Invasion" kommt McLane einer Verschwrung innerhalb seiner eigenen Regierung auf die Spur.

Die Aufmachung des Buches entspricht im Wesentlichen der der beiden vorigen Bnde. Ein hbsch gestaltetes und umlaufendes Cover zeigt den schnellen Raumkreuzer Orion im stark bewlkten Weltraum. Da das Layout des Buches ebenfalls den vorherigen entspricht (die drei Bcher wurden scheinbar zusammen erstellt und in Druck gegeben), sind auch meine Kritikpunkte gleichgeblieben: die Wahl des grellen Papiers und der Schriftart sind grenzwertig, Hanns Kneifels Schreibstil ist und bleibt Geschmacksache.

Hochinteressant ist diesmal das angehngte Bonusmaterial: Herausgeber Erik Schreiber widmet sich diesmal den Romanfortsetzungen der TV-Serie. Neben einer vollstndigen Titelliste der Serie (immerhin 145 Romane) werden die einzelnen Autoren kurz portraitiert (Perry-Rhodan-Fans kennen das Autorenteam natrlich). Die Geschichte der Entstehung und Entwicklung zeigt, wie schwer es die Orion in Romanform hatte, sowohl knstlerisch als auch vermarktungstechnisch. Beide Aspekte lassen mich vermuten, dass die Reihe der Orion-Neuverffentlichungen mit diesem Buch abgeschlossen ist.

Eher krude erscheint die am Ende noch hinzugefgte Leseprobe der in Krze bei "Saphir im Stahl" erscheinenden Trilogie "Im Schatten des Blutmonds". Dass dabei nicht einmal die Autoren genannt werden, stimmt mich nachdenklich.

Fr 15,95 Euro bietet das Buch diesmal etwas mehr "value for money" als die beiden ersten Bnde, weswegen ich diese Verffentlichung auch hher bepunkte. (fk)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.