Anna und die Liebe - Box 15

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 08.07.2011 | VÖ: 15.04.2011 | Herausgeber: Polyband & Toppic Video/WVG | Kategorie: Serie

Auch auf der mittlerweile bereits Box 15 der beliebten Serie "Anna und die Liebe" sind wieder viele spannende und emotionale Momente enthalten. Der Zuschauer kann sich auf spannende Geschichten freuen.

Die Beziehung zwischen Mia und Alexander ist ein wenig angespannt. Ein groer, bedeutender chinesischer Konzern hat Broda&Broda mit dem noch streng geheim "Lupang Motors"-Auftrag betreut. Alexander soll die Bilder fr ein noch geheimes Auto schieen und sie unter keinen Umstnden der ffentlichkeit preisgeben. Dafr haben die Chinesen extra einen Vertrag aufgesetzt, indem Alex sich der Geheimhaltung verpflichtet. Doch bereits am nchsten Tag gelangen diese Fotos an die Presse. Richard bleibt nichts anderes brig als Alex dafr verantwortlich zu machen. Der wiederum kann sich absolut nicht erklren, wie das passieren konnte und muss hilflos mit ansehen, wie ihn jemand fertig machen will. Richard setzt derweil Lars darauf an, Beweise in der ganzen Sache zu finden. Obwohl sich Alex keiner Schuld bewusst ist, mchte er sich der Verantwortung zum Wohle der Firma stellen. Doch dann bekommt Mia ein berraschendes Angebot und Geld dafr geboten, wenn sie die ganze Schuld auf sich nimmt. Mia zweifelt daran, ob es richtig ist, das Geld anzunehmen und entscheidet sich schlielich dafr Berlin zu verlassen und zu ihrem Bruder Jojo nach Kuba zu fliegen um dort ein neues Leben zu beginnen. Dann bittet sie Alexander in Berlin zu bleiben, seinetwegen. Er sprt, dass seine Liebe zu Mia noch lngst nicht der Vergangenheit angehrt. Dann erfhrt er schlielich davon, dass Annett Mia Geld geboten hat um den Kopf fr ihn hin zu halten. Doch das will er nicht so stehen lassen. Der anschlieende Kuss zwischen Mia und Alex bringt Mias Gefhle mchtig ins Schwanken. Schlielich bekommt sie auch noch die Mglichkeit die Werbekampagne fr "Lupang Motors" zu leiten und somit viel Verantwortung bertragen. Und das bedeutet auch, dass sie sehr eng mit Alex zusammen arbeiten muss was wiederum Annett ein Dorn im Auge ist. Sie ist damit einverstanden, dass David sich der Sache annimmt. Mia passieren seltsame Dinge und sie hat wirklich Angst, dass ihr jemand nach dem Leben trachtet. Nachdem aber keine Beweise gefunden werden knnen, zweifelt selbst Alexander langsam an Mias Verstand.

Nachdem Mia ihrer besten Freundin Paloma von den Briefen ihres Freundes Toni aus Kindertagen erzhlt hat, findet diese die Geschichte uerst romantisch und berzeugt Mia davon, Toni zu suchen. Nach anfnglichem Zgern versucht Mia ihr Glck und scheint Erfolg zu haben. Sie erfhrt, dass Toni Jahr fr Jahr an einem ganz bestimmten Tag an ihrem Treffpunkt, einem Denkmal, auf Mia wartet. Doch Mia ist nie dort aufgetaucht. Als sie dann eine E-Mail von Toni bekommt indem er sie um ein Treffen bittet, zgert sie erst. Doch bei dem Treffen trifft sie nicht auf Toni, sondern auf seine Frau und erfhrt, dass er verheiratet ist und zwei Kinder hat. Mia ist geschockt und enttuscht und bricht den Kontakt zu Toni wieder ab. Als Mia dann auf der Strae einem jungen Mann gedankenverloren ins Fahrrad luft, glaubt sie an einen erneuten Anschlagsversuch von David. Sie schleppt den Mann mit in die Agentur und will den Sicherheitsdienst rufen lassen. Doch dann kommt alles ganz anders. Der Unbekannte stellt sich als der neue Marketingchef Enrique Vegaz von "Spike" heraus. Mias Verhalten ihm gegenber trifft in der Agentur nicht gerade auf Verstndnis. Man legt ihr nahe sich doch mal eine Auszeit zu gnnen. Doch dann besteht ausgerechnet Enrique Vegaz darauf, dass Mia bei der Kampagne mitarbeitet. Sehr zum Missfallen von Annett die Mia endlich aus der Agentur verbannen will. Mia wird aus Enrique nicht schlau. Er scheint sie bei jeder Begegnung regelrecht zu demtigen. Und dann bertrgt er ihr auch noch eine groe Verantwortung in der Spike-Kampagne. Mia ist total verwirrt und wei einfach nicht, was sie von dem geheimnisvollen Mann halten soll. Dann erfhrt Mia, dass Enrique ihre Erfahrungen mit dem Analphabetismus ffentlich fr einen Spot verwenden will und sie ist zunchst sauer und es kommt zum Streit. Daraufhin lehnt Enrique den Spot doch wieder ab. Schlielich ist es Alexander, der Mia vom Gegenteil berzeugt. Als Enrique dann doch noch zustimmt, ist Mia vllig aus dem Huschen und ksst Enrique ganz spontan was Alexander mitbekommt. Die Eifersucht keimt auf und als er auch noch erfhrt, dass Enrique Mia bers Wochenende einladen mchte, die Leute von Spike kennen zu lernen, kommt Alex ihm mit einer spontanen Einladung zuvor.

Jojo ist in Kuba vorlufig untergetaucht, weil er sich immer noch auf der Flucht befindet. Lily kommt fast um vor Sehnsucht nach ihm und hlt diese Ungewissheit nicht mehr aus. Sie macht sich Sorgen um ihn und wrde am liebsten fr immer bei ihm bleiben. Als sie zu ihm fliegen mchte, erfhrt sie, dass ihr Ausreiseverbot nach wie vor besteht. Dann kommt sie auf die Idee, sich einen geflschten Pass zu besorgen und bittet Maik um Geld. Als dieser erfhrt, was Lily vorhat, versucht er sie davon abzuhalten. Als Lily ihm dann doch einen geflschten Pass vorlegt mit dem sie ausreisen mchte, hat Maik ein ungutes Gefhl dabei. Irgendetwas scheint damit nicht zu stimmen. Als Lily nicht mit sich reden lsst, tauscht er kurzerhand den Pass gegen ihren alten aus. Am Flughafen fliegt schlielich alles auf. Lily ist stinksauer auf Maik. Doch der Zorn hlt nur kurze Zeit. Schon bald erfahren sie, dass die geflschte Identitt die einer gesuchten Mrderin ist. Lily ist unheimlich erleichtert und ihr fllt ein Stein vom Herzen, dass Maik sie vor dem Gefngnis bewahrt hat. Als Lily etwas spter ein Dinner fr zwei in der Goldelse vorbereiten soll erhlt sie einen Anruf von Jojo. Die Sehnsucht nach ihm steigt immer mehr. Schlielich hat er eine riesige berraschung fr sie. Er steht pltzlich hinter ihr und die zwei knnen ihr Glck kaum fassen und genieen es in vollen Zgen. Doch von Jojos Auftauchen darf niemand erfahren, da er noch gesucht wird.

Unterdessen ist Natascha der Meinung, Richard wrde ein Verhltnis haben. Er zieht sich immer mehr von ihr zurck und geht ihr aus dem Weg. Dann sieht Natascha ihn auch noch mit einer anderen Frau. Doch als Natascha ihn schlielich zur Rede stellt, kommt eine schreckliche Wahrheit ans Licht. Richard ist sehr krank und wollte sie nicht damit belasten. Von seiner Krankheit sollte niemand etwas erfahren. Natascha ist am Boden zerstrt und weicht nicht von seiner Seite. Sie versucht ihm mit allen Krften beizustehen. Irgendwie gelingt es David sie in ihrer Trauer und Verzweiflung beeinflussen und zu trsten. Dabei begeht Natascha einen folgenschweren Fehler. Sie lsst sich auf David ein und sie verbringen eine Nacht miteinander. Am nchsten Tag wird Natascha von schweren Gewissensbissen geplagt. Was sie zu dem Zeitpunkt noch nicht wei ist, dass David ein mieses Spiel treibt und die Nacht gefilmt hat. Sie ist mit sich am Ringen, ob sie Richard davon erzhlen soll.

Die Folgen auf dieser Box sind wieder fesselnd und spannend dargestellt. Es kommt immer wieder zu ungewhnlichen und berraschenden Handlungen mit denen niemand so wirklich rechnet. Man darf jedenfalls gespannt sein, wie die einzelnen Geschichten auf der nachfolgenden Box weiter gehen werden. Besonders interessant finde ich die Story um den geheimnisvollen Enrique Vegaz und Toni, Mias Freund aus Kindertagen. Auf der Box 15 sind die Folgen 416-445 auf insgesamt vier DVDs enthalten. Die Gesamtlaufzeit betrgt ca. 665 Minuten. Es gibt ein Bonusmaterial in Form von Outtakes von ein paar Minuten. Die Hlle ist wie gewohnt in einem rosa-weien Farbton gestaltet. Auf dem Cover findet man Bilder einiger Darsteller. Auf der Rckseite sind ein paar Szenen-Bilder enthalten, sowie eine kurze Inhaltsangabe. Auf den einzelnen DVDs findet man ebenfalls Bilder der Darsteller und sie sind in den Farben passend zur Hlle gestaltet. Die Ton- und Sprachqualitt sind gut. (cf)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.