Californication - Die dritte Season

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 07.07.2011 | VÖ: 07.07.2011 | Herausgeber: Paramount Home Entertainment | Kategorie: Serie

Die auf dem US-Pay-TV-Sender Showtime ausgestrahlten Serien zeichnen sich dadurch aus, dass in diesen sehr hufig kein Blatt vor den Mund genommen wird. Gewalt und Sex sind dabei keine bedeutungslosen Themen und vor allem Sex ist bei "Californication" ein sehr starker Begriff, weshalb dieses Thema in keiner Episode auer Acht gelassen wird. Durch viele verschiedene und facettenreiche Charaktere wird dabei allerdings groe Abwechslung geboten, zudem wird das Ganze in eine interessante Storyline eingefgt, bei der auch der Humor nicht zu kurz kommt. Momentan bietet die Serie noch ausreichend Spielraum fr weitere Staffeln und Episoden, wobei erkennbar ist, dass sich einige Handlungsverlufe gelegentlich (zwar nicht komplett gleich, aber relativ hnlich) wiederholen. Dennoch ist "Californication" immer noch eine Serie, die man sich gerne anschaut und auch wiederholt anschauen kann.

Nachdem es in der zweiten Staffel wieder ein groes Hin und Her zwischen Hank (David Duchovny) und Karen (Natascha McElhone) gab, haben sich die beiden letztendlich doch (wieder)gefunden. Karen wohnt aufgrund ihres neuen Jobs in New York, whrend Hank mit deren gemeinsamen Tochter Becca (Madeleine Martin) in Los Angeles bleibt und dort eine neue Stelle als Professor an einem College annimmt. Whrenddessen bemht sich Charlie (Evan Handler) um eine Suche nach einer neuen Agentur und versucht gleichzeitig, seine Ehe mit Marcy (Pamela Adlon) zu retten. Dass die gesamte Situation an vielen Stellen wieder einmal eskaliert, ist in diesem Fall schon relativ vorhersehbar und wieder einmal verfllt Hank verstrkt in seine alte "Lebensweise".

"Californication" ist in der dritten Staffel immer noch ein Genuss. Groartiger Humor, die skurrilen Themen und bereits liebgewonnenen Charaktere (inklusive vieler toller Gastdarsteller, unter anderem Rick Springfield) sorgen wieder einmal fr ausgezeichnete Fernsehunterhaltung mit einer Serie, die zu Recht ab 18 Jahren freigegeben ist.

In den USA lief bereits die vierte Staffel von "Californication" und die Produktion fr Staffel fnf luft auch schon fr eine deutschsprachige Ausstrahlung steht noch kein konkreter Termin fest, weder fr den Pay-TV-Sender AXN noch fr RTL 2. Immerhin drfen sich Fans nun an den DVD-Verffentlichungen aller bisher hierzulande ausgestrahlten Episoden erfreuen, zuletzt mit der DVD-Box zur dritten Staffel, die ab dem 7. Juli 2011 mit allen 12 Episoden und einer Gesamtlnge von ca. 325 Minuten erhltlich ist.

Vom Aufbau hnelt die Box den beiden Vorgngerstaffeln, Cover und Inhaltsbeschreibung unterscheiden sich selbstverstndlich von den anderen Verffentlichungen, doch auch hier handelt es sich wieder um einen Pappschuber (mit fest aufgedrucktem FSK-Logo), in dem sich zwei Slim Cases mit jeweils einer Disc befinden. Auf der Rckseite jeder Einzelhlle befindet sich eine bersicht der Episoden und Special Features, die auf der jeweiligen DVD enthalten sind. Die Innenseite einer Hlle enthlt zudem kurze Inhaltsbeschreibungen zu den einzelnen Episoden. So etwas ist immer gerne gesehen und um einiges besser als Werbung.

Die DVD-Box bietet auerdem ein besonderes Extra: Sie beinhaltet ein kleines, achtseitiges Heft mit einer Leseprobe des Buches "God hates us all", welches Hank Moody in der Serie geschrieben hat und nun auch im realen Leben verffentlicht wurde. Sicherlich kann man das als eine Art Werbung bezeichnen, jedoch ist diese direkt auf die Serie bezogen und fr den einen oder anderen Fan bestimmt einen Blick wert.

Das Bild im 16:9-Format wird in wie gewohnt guter Qualitt prsentiert. Schne Schrfe und krftige Farben sowie sehr selten auftretendes Rauschen lassen hier nicht viel zu wnschen brig. Insgesamt stehen vier verschiedene Sprachen zur Auswahl: Sowohl der englische Originalton als auch die franzsische Fassung sind hierbei in Dolby Digital 5.1 vorhanden, die deutsche und italienische Version "nur" in 2.0. Nichtsdestotrotz fllt der Ton auch hier sehr gut aus, Dialoge sind deutlich zu verstehen und im Verhltnis zu den restlichen Geruschen gut abgestimmt. Zu jeder Sprache gibt es auerdem Untertitel (und zustzlich noch Niederlndisch), was ebenfalls positiv hervorzuheben ist.

Das Bonusmaterial ist in dieser Box etwas umfangreicher als in den vorherigen Staffeln ausgefallen, so gibt es statt Fotogalerien und bereits bekannten Szenen diesmal Ausschnitte mit Personen aus Cast und Crew, die hier zu Wort kommen. In "So klingt Californication" erzhlen die Komponisten darber, wie sie ihre Musik fr die Serie erzeugen und wovon sie sich beeinflussen lassen. "Die Casting-Couch" beschftigt sich mit den neuen Darstellern in dieser Staffel die Besetzungschefin spricht hierbei darber, wie sie die Schauspieler engagiert hat und allgemein ber ihre Beteiligung an "Californication". Ein guter bergang dazu ist das Extra "Gstebetreuung", in dem die Schauspieler ber ihr "Verhltnis" untereinander sprechen, also wie es war, mit den anderen Darstellern, speziell den Gaststars, zusammenzuarbeiten. Dazu passt ebenfalls das letzte Special Feature "Oh Gott! Ist das Rick Springfield?", in welchem Musiker und Schauspieler Rick Springfield sich zu einigen Fragen in Bezug auf seinen Auftritt (ebenfalls als Rick Springfield) in dieser Staffel uert.

Entweder man liebt Hank Moody und seine Geschichten oder man hasst sie. Fr Fans ist die DVD-Box zur dritten Staffel von "Californication" jedenfalls ein absolutes Muss und kann durch das Bonusmaterial diesmal sogar noch etwas strker punkten als die Vorgnger. Davon abgesehen bekommt man wieder einmal einen einzigartigen Humor mit genauso individuellen Charakteren geboten. (sz)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.