Clown Ferdinand

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 25.04.2011 | VÖ: 12.11.2010 | Herausgeber: Studio Hamburg | Kategorie: Serie

Clown Ferdinand (Jiri Vrstala) zhlte zu den absoluten Superstars unzhliger Generationen von Heranwachsenden und ihrer Eltern in den 1970er Jahren. Ferdinand-Filme waren immer berraschend in ihren Handlungen und entfhrten die Zuschauer in eine alternative Denk- und Lebenswelt.
Ferdinand verkrpert in den Filmen zeitlose Wnsche und Sehnschte, vor allem die der Kinder. Er lebt frei und kologisch bewusst in einem Wohnwagen. Ferdinand ist nie an einen festen Ort gebunden und strahlt eine Unbekmmertheit aus, wie sie oft nur von Kindern ausgeht. Sein Markenzeichen ist die Sonnenblume. Sie steht symbolisch fr seine Gefhls- und Gedankenwelt, in der man mit Sonnenblumenstrahlen die Herzen anderer erwrmen kann. Mit den 13 Folgen (3 DVD) wurden sehenswerte und erfolgreiche Filme aus den Jahren 1973-75 restauriert und fr die Kollektion zusammengestellt. Jede der einzelnen Folgen ist in sich abgeschlossen und man kann sich problemlos die letzte Folge zuerst anzuschauen. Kinder werden so sehr schnell ihre Lieblingsfolge finden und mitspielen. Das ist der unbestreitbare Vorteil der Clownsfigur. Ferdinand regt die kindliche Phantasie positiv an. Sich im Hotel langweilende Kinder z.B. beschftigt Ferdinand sinnvoll. Er spielt mit ihnen und sie mit ihm. Alles funktioniert weitestgehend ohne sprachliche Kommunikation. Mimik und Gesten sind so stark, dass es nicht unbedingt der Sprache bedarf.

In anderen Folgen werden unverwstliche Aktivitten der Kinder zu Schaupltzen der filmischen Handlungen. Ferdinand begegnet mit seinen Freunden z.B. Schlossgespenstern, findet die fortdauernde Magie des Fussballspielens heraus, lernt einem Mdchen das Fahrrad fahren, trifft auf wilde Tiere, geht in die Schule und freut sich mit den Kindern auf die Ferien. Clown Ferdinand ist immer fr sie da und hilft ihnen ihre groen und kleinen Probleme zu bewltigen. Auch finden die Kinder dabei die Vorteile gemeinschaftlichen Handelns heraus.
Jiri Vrstala (1929-1999) ist als Schauspieler nicht nur auf die Ferdinandrolle zu reduzieren. Diese war sicher seine bekannteste und erfolgreichste Filmfigur. In zahlreichen Fernseh- und Spielfilmen spielte er teilweise vllig andere Charaktere, so z.B. den Schurken Red Fox in dem DEFA Indianerfilm "Die Shne der groen Brin".

Die DVD-Box "Clown Ferdinand" aus der Reihe "DDR TV-Archiv" ist einerseits ein wertvolles Zeitdokument, andererseits grenzenlose und zeitlose Unterhaltung mit garantiertem Lach- und Lerneffekt. In die Kollektion ist als Bonus der Film "Ferdinand und der Koffer" aufgenommen worden. Allein deshalb htte sich schon die Anschaffung der Ferdinand Filme gelohnt, auch wenn diese Episode nur im damals typischen s/w Modus zu sehen ist. Sptestens daran bemerkt man, dass die Ferdinand-Filme bereits vor ber 40 Jahren produziert wurden.
Das mitgelieferte Booklet ist sehr spartanisch im Umfang und bietet neben einigen allgemeinen Aussagen und der Diskografie der einzelnen Folgen leider keine weiteren Informationen zu Schauspielern, Hintergrnden, Machern usw. Die DVDs sind in einer sehr guten Filmqualitt produziert worden. Das Men ist mit Musik unterlegt. Einzelne Folgen sind gut anwhlbar. Leider lsst sich die DVD nicht in einem Stck durchspielen.

Fr Freunde der ZDF-Serie "Lwenzahn" scheint die Erfahrungswelt des "Clown Ferdinand" gar nicht so fremd zu sein, und als ob mit dem DFF "Ferdinand" eine thematische Idee fr die spter so beliebte ZDF- Fernsehreihe "Lwenzahn" gefunden wurde.

Clown Ferdinand

(al)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.