WWE WrestleMania Revenge Tour 2011

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 17.04.2011 | VÖ: 16.04.2011 | Herausgeber: WWE | Kategorie:

Bereits am frhen Vorabend des 16. Aprils versammelten sich die ersten WWE-Fans vor der Kieler Sparkassen-Arena, um auf die Ankunft ihrer Stars zu warten. Diese wurden mit einem entsprechend herzlichen Applaus begrt, als sie von ihren Bussen in die Katakomben der Arena verschwanden. Zuvor lie es sich Publikumsliebling Edge nicht nehmen, einige Autogramme zu verteilen. Vor den Eingngen versammelten sich weiterhin abertausende WWE-Fans, die zum Teil mit Plakaten, Schildern, Kostmen und vielen weiteren Outfits auf sich aufmerksam machten. Trotz des verspteten Einlasses schaffte man es auch nach einer kleinen nahrhaften "Strkung" von rechtzeitig zu den Pltzen auf den Rngen und auf dem bestuhlten Innenraum.

Nach einer kurzweiligen "8-Men-Battle-Royal", an der unter anderem Chavo Guerrero, Jack Swagger und Kofi Kingston teilnahmen, steigerte sich die Brisanz und die damit verbundene Spannung. Schnell stellte sich auch heraus, auf welcher Seite das Publikum stehen wrde. Zahlreiche Kingston-, Mysterio- und Edge-Fans sorgten fr eine tolle Atmosphre und eine fantastische Stimmung. Weniger beliebt waren hingegen Jack Swagger, Alberto Del Rio und die weiteren "The Corre"-Mitglieder.

Viel Action erwartete die Zuschauer, als Cody Rhodes und Rey Mysterio im Ring standen. Die beiden stellten mit zahlreichen Aktionen ihre unglaublichen athletischen Fhigkeiten dar. Rhodes lie sich sogar auf ein kurzweiliges Wortgefecht mit einem Zuschauer ein. Dieser sagte zu Rhodes "You are ugly", woraufhin der WWE-Superstar mit "I am not ugly" erwiderte.

Schlielich betrat Edge die Arena, der unter einem unfassbaren Applaus empfangen wurde. Zahlreiche Fans hatten sicherlich gehofft, ihn in einer Konfrontation mit Del Rio zu sehen. Dabei verkndete der "Rated R Superstar" bereits am Montag bei "Monday Night Raw" sein Karriereende. Dennoch sollten diese nicht enttuscht werden: Wie Edge dem Publikum mitteilte, habe der "SmackDown"-General Manager Theodore Long ihn vertretungsweise zum General Manager ernannt, sodass er festlegte, dass Alberto Del Rio gegen den 2,13 Meter groen Kane in einem "Street Fight"-Duell antreten musste. Del Rio zeigte sich von dieser Entscheidung nicht sonderlich begeistert, nahm das Duell dennoch an.

Im Groen und Ganzen konnte man als Zuschauer mit der rund zweieinhalbstndigen Show mehr als zufrieden sein. Auch im Ring gab es gengend Action und viel Entertainment. So wurde das Publikum unter anderem mit einem "Chokeslam" von Kane, einem "6-1-9" von Rey Mysterio und einem SpineBuster bedient.

Einmal mehr hat die diesjhrige "WrestleMania Revenge Tour" verdeutlicht, dass die WWE hierzulande, trotz der eigentlich groen Entfernung zum Geschehen in den USA, kein wenig an Glanz und Glamour einben muss. Die in 150 Lndern prsente WWE sorgte mit ihrer Action-Seifenoper in Kiel fr pure Unterhaltung. Bereits zum Ende des Jahres wird die WWE wieder in Deutschland gastieren. So kndigte man unter anderem eine Show in Frankfurt an. Der Kartenvorverkauf soll hierzu ab Mitte Mai beginnen. (dl)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.