Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 13.03.2011 | VÖ: 18.10.2010 | Herausgeber: Studio Hamburg | Kategorie: Serie

Wie es auch schon bei der "Straenfeger Edition" Nummer 24 der Fall war, verzichtet man auch in der 25. "Straenfeger"-Box auf die Krimiserien und macht diesmal Platz fr vier Einteiler des deutschen Fernsehens. Es handelt sich dabei um "Die zwlf Geschworenen" von 1963, "Geliebter Mrder" von 1972, "Verrat ist kein Gesellschaftsspiel" von 1972 und "Flucht" von 1977. Alle diese Produktionen wurden fr das Zweite Deutsche Fernsehen hergestellt.

"Die zwlf Geschworenen" ist ein Filmstoff des US-Autoren Reginald Rose, der die Geschichte fr einen amerikanischen Fernsehfilm verfasst hat, der dann kurze Zeit spter noch einmal frs Kino inszeniert wurde. In der deutschen Version von 1963 geht es wieder um die besagten zwlf Geschworenen, die ein einstimmiges Urteil fllen mssen. Lediglich Geschworener Nummer acht zweifelt an der Schuld des angeklagten.... Zu sehen bekommt man in diesem hervorragenden Fernsehspiel groartige Schauspieler wie Walter Rilla, Mario Adorf, Ralf Wolter, Ernst Fritz Frbringer, Siegfried Lowitz, Herbert Bttcher oder Lukas Ammann.

Der zweite Einteiler dieser DVD-Box heit "Geliebter Mrder" und basierte ebenfalls auf einen damals bereits existierenden Stoff. Es handelt sich dabei um das Theaterstck "Dear Murderer" von St. John Legh Clowes, welches erstmals im Jahr 1947 in Grobritannien verfilmt wurde. Die Geschichte handelt von einem Herren, der Besuch vom Ehemann seiner Geliebten bekommt. Dieser plant ihn zu ermorden... Als Schauspieler fungieren in diesem Film Nicole Heesters, Werner Bruhns, Herbert Fleischmann, Udo Vioff, Hans Werner Bussinger und Ortrud Beginnen.

Weiter geht es mit "Flucht", einen Kriminalfilm aus der zweiten Hlfte der siebziger Jahre. Die Fernsehproduktion handelt vom Gewaltverbrecher Schanz, der aus dem Gefngnis ausbricht, eine Geisel nimmt, und dadurch eine Millionen Mark erpressen mchte.
Der Kriminelle Schanz wird in diesem Film von Herbert Fleischmann verkrpert. Auerdem wirken darin Hannelore Elsner, Werner Bruhns, Martin Piontek-Loos und Hans Hckermann mit.

Als letztes kriegt man den Krimi "Verrat ist kein Gesellschaftsspiel" serviert. Der handelt von drei Terroristen, die ein Attentat auf einen Minister planen. Als der Anschlag misslingt, tauchen sie bei einen Verbindungsmann unter. Doch die Geheimpolizei ist ihnen auf den Fersen. Der Verdacht kommt auf, dass sie jemand verraten hat. Das Misstrauen zwischen den Gaunern beginnt zu wachsen... In diesem spannenden Fernsehkrimi kriegt man unter anderem Herbert Fleischmann, Arthur Brauss, Franz Rudnick und Susanne Schaefer zu sehen.

Bei allen vier Filmen handelt es sich um spannende Krimi-Stoffe, die auch heute noch trotz oder gerade wegen der alten Machart bestens unterhalten knnen. Die ersten zwei Filme sind in einem regelrechten Kammerspielartigen Stil inszeniert, was dafr sorgen wird, dass gerade viele jngere Zuschauer erst einmal abgeschreckt werden. Wenn man sich auf die Geschichte und die Figuren einlsst, wird man schnell erstaunt sein, wie fesselnd und eindringlich die Stoffe sind. Gerade rckblickend, im Vergleich zu den heutigen Krimis, sind diese Filme etwas Besonderes. Durch den direkten Vergleich sieht man erst, wie grandios die Filme vor dreiig bis fnfzig Jahren produziert wurden. Von den groartigen Schauspielern, gerade die einmalige Kombination bei "Die zwlf Geschworenen" mal ganz zu schweigen.

Die DVD-Box ist wieder ganz im Stil der "Straenfeger Edition" gestaltet. In einem Schuber befinden sich zwei Digipack-Hllen, in denen sich insgesamt vier DVD-Scheiben befinden. Schuber und Hllen sind einheitlich gestaltet und mit individuellen Texten und Bildern, passend zu den Filmen, ausgestattet. Whrend man auf dem Schuber nur einen kurzen berblick der Filme und ihrer Schauspieler gezeigt bekommt, gibt es auf den Rckseiten der Digipacks ausfhrliche Inhaltsangaben. Beiliegend findet man einen Werbezettel und ein Beiheft, das ausfhrlich ber die Filme in Form von einer Stabliste, vielen Fotos und kurzen Texten ber die Hintergrnde der Produktionen, informiert. Weitere Ganzseitige Bilder kriegt man zu Gesicht, wenn man die neutral gestalteten Scheiben aus ihren Halterungen nimmt. Durch die durchsichtige Hlle kriegt man dann weitere ganzseitige Pressefotos der jeweiligen Produktionen zu sehen.

Als Bonusmaterial kriegt man Werbefilme geboten, sowie zwei ausfhrliche Interviews, die man in den geschmackvoll gestalteten Mens auswhlen kann.. Das eine wurde mit Doris Gallert gefhrt und dauert eine Stunde und sechs Minuten. Fr das zweite Gesprch konnte man Nicole Heesters gewinnen. Dieser Mitschnitt dauert 27 Minuten. Anders als bei den anderen "Straenfeger"-Boxen hat man diesmal keine Probleme, die Interviews zu finden. Da es sich auf jeder Scheibe um abgeschlossene Produktionen handelt, hat man die Interviews natrlich den jeweiligen Produktionen zugeordnet. Beide Gesprche sind sehr interessant. Man hrt den beiden Damen sehr gerne zu und bekommt zahlreiche interessante Geschichten und Erinnerungen erzhlt.
Die Bild- und Tonqualitt ist wieder sehr gut, lediglich "Die zwlf Geschworenen", der einzige Schwarz-Weiss-Film in dieser Box, hat viele schmutzige Stellen im Bild, was aber keinerlei Schaden am Sehvergngen zur Folge hat.

Mit einer Spielzeit von 361 Minuten + Bonusmaterial kriegt man hier wieder eine Menge geboten. Bemngeln kann man an dieser Stelle sonst nur noch die fehlenden Untertitel. Ansonsten kriegt man als Freund von Kriminalstoffen und deutschen Produktionen des letzten Jahrhunderts wieder ein wundervolles Rundumpaket serviert, das fr viele spannende und unterhaltsame Stunden vor dem Fernseher sorgen wird.

Straenfeger Edition Phase III

(sk)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.