Moon (Blu-ray)

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 15.02.2011 | VÖ: 28.01.11 | Herausgeber: Koch Media | Kategorie: Film

In naher Zukunft wird das Energieproblem unserer Erde fast aus der Welt geschafft sein. Hierfr ist Helium-2 verantwortlich, welches auf dem einsamen kalten Erd- Trabanten, dem Mond, abgebaut wird. So kommt es, dass Sam Bell in einer tristen und minimalistischen Basis, die Tage zhlt bis endlich sein Dreijahresvertrag abluft. Sein einziger Gefhrte in dieser ganzen Zeit, ist der Roboter GERTY und die Videobotschaften, die er von Zeit zu Zeit von seiner Ehe-Frau auf der Erde bekommt. Doch die letzten Tage machen Sam mehr zu schaffen als er zu Erst annimmt und er bildet sich immer fter Dinge ein, die da gar nicht sind und so kommt es wie es kommen muss und Sam gert in einen gefhrlichen Zwischenfall.

"Moon" ist auf jeden Fall mal wieder ein Sciene-Fiction-Film, der eher nach den Filmen "Blade Runner", "2001" und "Solaris" kommt. Sprich es ist kein Actionberladender mit Explosionen vollgestopfter Action-Film im Weltraum, sondern er behandelt mehr ein existenzielle Frage des Lebens in der Zukunft. Dennoch ist der Film auch gespickt mit allerhand Anekdoten aus diesen Klassikern, so erinnert GERTY an HAL von "2001", nur das GERTY im Gegensatz zu seinem bsen Verwandten wirklich nur dafr da ist Sam zu helfen. Darber hinaus entwickelt GERTY ein schon fast eher menschliches Verhalten.

In Sachen Effekten und Ausstattung ist "Moon" seinen groen Vorbilder auch sehr treu. Die Effekte sind von Hand gemacht und die Einrichtung der Basis ist mehr minimalistisch, als visuell berladen. Generell spart der Film mit Effekten und selbst die Musik wird nur behutsam eingesetzt und nur an bestimmten Stellen im Film eingespielt.

Der grte Teil der Atmosphre trgt, aber der Schauspieler Sam Rockwell auf seinen Schultern. Dadurch das er eigentlich der einzige menschliche Protagonist in dem Film ist steht und fllt "Moon" mit seiner schauspielerischen Leistung und ich muss sagen das schafft Sam Rockwell auch sehr gut. Seine Performance in diesem Film ist wirklich sehr gut und macht den Film erst richtig lebendig.

Das Cover orientiert sich auch deutlich an die 70er Jahre und ist auch eher minimalistisch gehalten. Das Schwarz ist dominant und unten rechts des Covers sind mehre Kreise in dessen Zentrum der Astronaut Sam Bell steht. Im Allgemeinen erinnert das Ganze ein wenig an Pop Art und lsst die Interpretation zu, dass die Kreise den Mund darstellen sollen in dessen Zentrum Sam Rockwell steht und das dominante schwarz dazu im Kontrast steht und die Einsamkeit des Alls widerspiegeln soll.

An Extras befinden sich auf der Blue-Ray diverse Audiokommentare des Regisseur und anderen Leuten. Des weiterenn noch deroriginalal Kino Trailer von "Moon".

"Moon" ist wirklich eine kleine Perle aus dem Sciene Fiction Bereich, wird es aber schwer haben sich in die Reihe seiner groen Brder durchzusetzen und mit ihnen als Klassiker gefeiert zu werden. Einziges Manko ist, dass der Plot Twist sich relativ frh einstellt. Man knnte meinen fast zu frh, aber auf dem zweiten Blick ist es eigentlich auch gut, dass der dieser so frh kommt, denn damit gewinnt "Moon" erst ordentlich an Fahrt. Man darf den Film auf keinen Fall als einen zweiten Blade Runner sehen, aber dennoch sollten sich die Blade Runner Fans den Film zu Gute tun. (sr)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.