Der Krankenschwestern-Report

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 22.05.2008 | VÖ: 20.03.2008 | Herausgeber: WVG Medien GmbH | Kategorie: Film

Eine gut aussehende, vollbusige Krankenschwester mit Kniestrmpfen aus Omas Zeiten reitet einen muskulsen jungen Mann, der in einem Krankenbett liegt. So beginnt der "Krankenschwestern-Report" von 1972. Er ist der 19. deutsche Sexfilm der sich als "Reportfilm" ausgibt, d.h. man versucht durch Off-Sprecher, Interviews und gespielte "Konferenzen" einen serisen Eindruck zu vermitteln, natrlich mit einigen sozialkritischen Aspekten, die aber im Grunde Nebensache sind. Bei den Report-Filmen geht es eigentlich, genau wie bei den anderen Sex-Filmen ihrer Zeit, einfach um kleine Geschichten, die allesamt am Ende auf das Thema Sex hinaus laufen. Aber gerade diese Pseudodokumentarische Art und Weise dieser Filme, machen sie irgendwie interessant sorgen fr ein kultiges Flair.

Beim Krankenschwestern-Report versucht man zu "recherchieren", ob die Vorurteile, die es gegenber den Krankenschwestern gibt, stimmen. Sehen Krankenschwestern nicht nur Sexy aus, sondern leben ihre Sexualitt auch so frei aus, wie sie aussehen? Ein Hinweis darauf ist die Tatsache, dass die Arbeitszeit einer Krankenschwester so hoch ist, dass ihr komplettes Leben, somit wohl auch das Liebesleben, sich im Krankenhaus abspielt

Inhaltlich gibt der Film natrlich wenig her. Das Interessante beim Krankenschwestern-Report ist einfach der unterhaltsame Report-Stil, der freiwillige und unfreiwillige Witz des Filmes und so manch bekannte Schauspieler. So kommen mit Elisabeth Volkmann und Ingrid Steeger nicht nur die deutschen Sex-Ikonen der 70er Jahre in diesem Film vor, sondern auch eine Elisabeth Welz ("Kehraus", "Man spricht deutsh") oder Rosl Mayr ("Meister Eder und sein Pumuckl") sind wieder mit von der Partie.

"Der Krankenschwestern-Report" ist einer der wenigen Filme, die ich jemanden empfehlen wrde, der einmal sehen will, was es mit den Report-Filmen auf sich hat. Natrlich kommt er nicht an den Schulmdchen-Report heran, dennoch besitzt er einen gewissen Charme und Unterhaltungswert.

Die DVD von WVG Medien in der Erotik Classics Reihe bietet neben einem ansprechenden Artwork und einem Beiheft, welches ber die Erotik Classics Reihe informiert, leider nur einen Trailer zu "Rasputin Orgien am Zarenhof". (sk)

Wertung: 5 von 10 Punkten (5 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.