Lost - Die komplette sechste Staffel

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 04.12.2010 | VÖ: 02.12.2010 | Herausgeber: Touchstone | Kategorie: Serie

Neben "Lost" habe ich bisher noch keine Serie erlebt, deren Geschichte und Charaktervielfalt so komplex ausfllt, dass ich mir jede Staffel mehrmals angeschaut habe und mir dabei zustzlich immer wieder weitere Details aufgefallen sind. Was die Serie auszeichnet das Zusammenspiel zwischen der Story und den Figuren ist hierbei die Basis fr eine hervorragende Serie, welche nun mit der sechsten Staffel ihr Ende gefunden hat.

Die Zuschauerzahlen ber sechs Staffeln und somit mehrere Jahre hinweg konstant zu halten, fllt natrlich schwer. Whrend "Lost" jedoch in den USA erfolgreich auf dem Sender ABC ausgestrahlt wurde, ging es hierzulande mit den Quoten von Staffel zu Staffel bergab. Trotz des erfolgreichen Serienauftaktes in Deutschland wurde "Lost" einige Jahre spter von ProSieben auf kabel eins verlegt, was der Serie aber auch nicht zu hheren Werten verhalf ein Grund dafr war vermutlich auch die spte Ausstrahlung. Dennoch existiert inzwischen eine riesige Fangemeinde um "Lost", welche immer noch zahlreiche Theorien austauscht und viel ber die Serie diskutiert.

Das Ende der fnften Staffel lie ziemlich viel offen und gab den Fans allerhand Raum fr unzhlige Theorien und Spekulationen ber den weiteren Verlauf der Serie. Immerhin endete die Staffel mit der Zndung der Wasserstoffbombe im Jahr 1977, deren Ziel es war, die Zukunft so zu verndern, dass die Insel nicht mehr existiert, die sich dort befindlichen elektromagnetischen Felder ausgelscht sind, somit der Absturz von Oceanic Flug 815 am 22. September 2004 verhindert wird und dieser anschlieend sicher in Los Angeles landet. Es fllt mir ziemlich schwer, den Inhalt der darauffolgenden Staffel zu erlutern, ohne dabei zu viel zu verraten, daher gibt es an dieser Stelle eine kleine Warnung ber den folgenden Absatz, welcher grob auf die anfnglichen Geschehnisse der letzten Staffel von "Lost" eingeht und somit zwangsweise einiges verrt.

Die Wasserstoffbombe ist also explodiert. Jack, Kate, Sawyer, Hurley, Jin, Sayid, Miles und Juliet, welche sich eben noch in der Vergangenheit befanden und bei dem ganzen Ereignis vor Ort waren, sind jedoch nun pltzlich wieder in der Gegenwart, also im Jahr 2007, gelandet in der gleichen Zeit, in der auch Ben, Sun und die restlichen "Ajira Airlines"-Passagiere auf der Insel unterwegs sind, um mit Jacob zu sprechen, welcher jedoch zuvor von Ben gettet wurde. Dies geschah unter dem Einfluss von John Locke, dessen lebloser Krper zeitgleich dem Zuschauer prsentiert wurde. Wie vermutet, entpuppt sich der "lebendige" John Locke als der schwarze Rauch, welcher sich ein klares Ziel gesetzt hat und bei dessen Umsetzung vor nichts zurckschrecken mag. Whrenddessen machen sich die Charaktere, welche aus der "DHARMA"-Zeit zurckgekehrt sind, auf dem Weg zum Tempel, um dort weitere Anweisungen zu erhalten. Fr Rtselraten sorgt eine parallel laufende Storyline um den Flug 815, welcher ohne Probleme in Los Angeles landet. Doch das Leben der Charaktere scheint dort etwas anders zu verlaufen als erwartet

Zu dem Gesamtbild der Staffel lsst sich sagen, dass alles, was "Lost" ausgemacht hat, auch hier wieder vertreten ist: Der Inhalt fesselt, das Verlangen nach der nchsten Episode ist gro und alle Darsteller zeigen sich wieder von ihrer besten Seite und prsentieren schauspielerische Leistungen auf hchstem Niveau. Fr eine durchweg passende Untermalung der Atmosphre sorgt der ausgezeichnete Soundtrack von Michael Giacchino. Insgesamt bin ich mit der Geschichte um die finale Staffel sehr zufrieden, wenn auch das Tempo erst zur Hlfte der Staffel so richtig ansteigt. Das Ende mag fr viele Diskussionen gesorgt haben, stellt fr mich jedoch einen durchaus zufriedenstellenden Abschluss der Serie dar.

Fans haben seit dem 2. Dezember die Mglichkeit, ihre DVD-Sammlung mit der kompletten finalen Staffel von "Lost" zu vervollstndigen. Die DVD-Box beinhaltet alle 18 bzw. 17 Episoden der sechsten Staffel (das Ende besteht aus zwei Teilen, die sich jedoch nur zusammenhngend, also als eine Episode, abspielen lassen) mit einer Gesamtlaufzeit von ca. 766 Minuten sowie viele Extras. Abgerundet wird das ganze durch das beigelegte, rund 50-seitige Buch "Lost: Artefakte", auf welches ich spter noch eingehen werde.

Die fnf DVDs sind auf drei Slim Cases verteilt, die in einem Pappschuber untergebracht sind. Die uere Gestaltung der Box entspricht der der US-Verffentlichung mal abgesehen von dem unschnen FSK-16-Logo, welches sich deutlich von dem schwarzen Hintergrund des Covers abhebt. Die dnnen Einzelhllen zeigen auf der Vorderseite verschiedene Charaktere und beschreiben auf der Rckseite die auf den jeweiligen DVDs enthaltenen Episoden und Extras. Auch in Bezug auf das Innenleben gibt es nicht viel zu bemngeln: Dieses wurde nmlich nicht mit Werbung "ausgeschmckt", sondern ist in einem schlichten Wei gehalten, wobei die einzelnen DVD-Aufdrucke unterschiedlich ausfallen und somit fr etwas Abwechslung sorgen. Die Hllen selbst enthalten kein Beiheft zur Serie, aber aufgrund der Tatsache, dass die DVD-Inhalte direkt auf den Cases eingesehen werden knnen und weiteres Informationsmaterial in Form des beigelegten Buches vorhanden ist, ist hiermit eigentlich das Thema der gedruckten Informationen zum DVD-Set erledigt und wurde sehr gut umgesetzt.

Die Mens entsprechen vom Aufbau her denen der vorherigen DVD-Verffentlichungen, wobei sich die detaillierte Gestaltung natrlich wieder nach der Staffel selbst richtet. Es gibt Auswahlmglichkeiten fr die einzelnen Episoden, Sprach- und Untertiteleinstellungen, Extras und das Abspielen aller Episoden, whrend im Hintergrund eine Kameraeinstellung gezeigt wird, welche meistens eine bestimmte Szene einer Episode aus einem anderen Blickwinkel zeigt. Da es sich hierbei um kein Standbild, sondern um bewegtes Bild handelt, welches mit passendem Ton hinterlegt ist, kann das Men bezglich Optik und bersichtlichkeit auf jeden Fall berzeugen. Auch darf man sich wieder auf versteckte Eastereggs freuen.

Das Bild (16:9) punktet mit krftigen Farben und sehr guter Schrfe, die so manches Detail gut sichtbar macht. Fr die drei unterschiedlichen Sprachauswahlmglichkeiten Deutsch, Englisch und Franzsisch wird mit Dolby Digital 5.1 hervorragende Tonqualitt garantiert. Als Untertitel lassen sich die Sprachen Deutsch, Englisch, Englisch fr Hrgeschdigte, Franzsisch, Niederlndisch, Trkisch und Arabisch einblenden.

Bonusmaterial ist selbstverstndlich auch wieder vorhanden, welches neben der Produktion der Serie auch auf die Hintergrnde und Meinungen der Schauspieler und Autoren eingeht. Das Ganze liegt dabei in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln vor.

Den Anfang macht ein knapp zwlfmintiger Epilog mit dem Titel "Der neue Mann", welcher einige Ereignisse nach dem Finale beschreibt und dabei hauptschlich darauf fokussiert ist, ein paar zustzliche offene Fragen zu klren.

"Der Anfang vom Ende: Wie ein Finale entsteht" Hier kommen neben den Darstellern auch sehr hufig die Personen hinter der Kamera zu Wort, berichten von ihren Erfahrungen mit dem Dreh der letzten Staffel und kommentieren die Entwicklung der Serie.

In dem Beitrag "Die Reise der Helden aus der Sicht von Stars und Autoren" wird mit einem Zusammenschnitt vieler Szenen aus den verschiedenen Staffeln der Serie Bezug auf die Charaktere und die Vernderungen, die sie ber alle Staffeln hinweg durchgemacht haben, sowie die in diesem Zusammenhang stehende Definition des Begriffs "Held" genommen.

"Wir sehen uns im nchsten Leben, Bruder" So lautet der Titel des Extras, bei dem sich alles um die sogenannten "Flash Sideways" dreht. In diesem Zusammenhang mchte ich nicht zu viel verraten, kann jedoch sagen, dass hierbei wieder verstrkt auf die Charaktere eingegangen wird, die in der finalen Staffel vorkommen.

Interessant in Bezug auf den Dreh einiger Szenen, die mit etwas mehr Aufwand verbunden waren, ist der Beitrag "Am Set von LOST". Hier besteht die Mglichkeit, zwischen den Episoden "Los Angeles, Teil 1", "Kundschafter", "Seit Anbeginn der Zeit" und "Der Kandidat" zu whlen und anschlieend einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Dabei erfhrt man alles Mgliche ber die Planung und Umsetzung der Szenen sowie die Situationen, denen das Team dabei ausgesetzt war.

Zu guter Letzt gibt es noch die unterhaltsamen "Pannen am Set", welche zeigen, dass die Darsteller anscheinend nicht vollkommen unter Stress standen, sondern auch ihren Spa beim Dreh hatten.

Anschlieend mchte ich auch kurz auf das kleine Buch "Lost: Artefakte" zu sprechen kommen. Dieses ist auf der Rckseite der Box befestigt und geht auf bestimmte Gegenstnde ein, die in der Serie eine Rolle gespielt haben und beschreibt beispielsweise deren Bedeutung und den Zusammenhang, in dem sie aufgetreten sind. Bei dem Ganzen handelt es sich um einen kleinen Einblick in die offizielle Lost-Enzyklopdie ein Buch, welches vor einiger Zeit erschienen ist und auf mehr als 400 Seiten viele Hintergrnde und Informationen ber die Personen und Schaupltze aus "Lost" beinhaltet.

Es stellt sich natrlich die Frage, ob die finale Staffel von "Lost" den Erwartungen der Fans gerecht wird und letztendlich alle Mysterien lst und smtliche offene Fragen aufklrt. Hier mchte ich ungerne zu viel verraten, aber es liegt wohl auf der Hand, dass es unmglich wre, wirklich alles zu beantworten, doch mchte ich hiermit nicht behaupten, dass gar nichts aufgelst wird. An dieser Stelle kann ich einfach nur empfehlen, sich die Staffel anzuschauen und sich ein eigenes Bild von dem Abschluss von "Lost" zu machen, denn zu dem, was die Serie unter anderem ausgemacht hat, gehrt auch die Mglichkeit fr Unmengen an Interpretationen, an denen ich persnlich ber die vielen Jahre hinweg viel Freude hatte. Die DVD-Umsetzung ist jedenfalls wie gewohnt sehr gut und mit viel Liebe zum Detail ausgefallen, geizt nicht mit Extras und kann daher definitiv jedem Fan empfohlen werden. (sz)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.