X Factor

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 12.11.2010 | VÖ: 29.10.2010 | Herausgeber: Deep Silver | Kategorie: Nintendo Wii

X Factor ist eine ursprnglich englische Castingshow, bei der Snger und Sngerinnen beweisen drfen. Formate dieser Art gibt es mit "Popstars" und "Deutschland sucht den Superstar" in Deutschland zu genge. Dennoch kam auch X Factor dieses zu uns und gleich super an bei den Zuschauern. Die Jury aus Jazztrompeter Till Brnner, Musikproduzent Goerge Glueck und Sngerin Sarah Connor machte anscheinend einen seriseren Eindruck als diverse andere Juroren. Nun hat Deep Silver dieses Format fr diverse Spielekonsolen aufbereitet, unter anderem fr die Wii.

Man hat als Spieler zwei Mglichkeiten: Den Karriere-Modus und den Party-Modus. Im Karriere-Modus spielt man im Grunde die Idee der Castingshow durch: Zunchst einmal tritt man vor der Jury zum Casting an und versucht alles zu geben, um weiter zu kommen. Es gibt auerdem bungsrunden, in denen man sich vorbereiten kann. Klappt alles, singt man auf der groen Bhne vor Publikum. Doch bevor es dann zur Finalshow bergeht, muss man sich im Bootcamp gegen seine Mitstreiter behaupten.

Als Feature in diesem Modus kann man sich Outfits und bonusmaterial freispielen, um so seinen Avatar individuell gestalten zu knnen. Auch der Schwierigkeitsgrad lsst sich einstellen: Ist man "nur" ein Star oder doch direkt der Superstar?

Im Partymodus kann man noch einmal zwischen verschiedenen Optionen whlen: Man kann als Soloknstler oder im Duett Lieder trllern. Oder man tritt im Battle gegeneinander an. Bei der Competition knnen bis zu vier Spieler gleichzeitig spielen.

Das Spiel gibt es auch direkt im Paket mit zwei Micros, was zu empfehlen wre, wenn man nicht sowieso schon ein Logitech-Mikrophon hat. Als knftiges "Add on" knnte ich mir vorstellen, dass es wie bei Singstar neue Lieder als Upgrade zu kaufen gibt. Denn 28 Lieder sind relativ schnell durchgespielt und es wiederholt sich. Das ist fr mich auch auf alle Flle ein dickes Minus bei diesem Spiel. Denn Vielfalt sieht sicherlich anders aus. Zudem sind die Lieder nicht mal Original, sondern gecovert.

Das Men und die Menfhrung ist klar und verstndlich, schn aufbereitet und ganz im Stil der TV-Sendung. Echte Fans werden sicher aber ein wenig enttuscht sein, dass die Jury in diesem Spiel relativ gesichtslos ist und ganz sicher nichts mit der TV-Jury und den sympathischen Juroren zu tun hat.

Den Schwierigkeitsgrad wrde ich schon als erhht bezeichnen, zumal man sich nicht immer die Lieder aussuchen kann, sondern diese im Karriere-Modus teilweise vorgegeben bekommt. Dennoch scheitert X-Factor schlussendlich daran, dass es wesentlich umfangreichere Formate als das Spiel zu X-Factor auf dem Markt gibt. Fr Fans ist es sicherlich eine klasse Sache, aber nach zwei, drei Durchgngen wird es auch hier langweilig werden. (sak)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.