Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 17.11.2010 | VÖ: 15.10.2010 | Herausgeber: Sony Music Entertainment | Kategorie: Kabarett & Komik

Inspiriert von der allseits bekannten "Schillerstrae" (ausgestrahlt auf Sat.1) entstand das Projekt "Wir mssen reden!" im Stil einer Improvisations-Sitcom. Den beiden Hauptakteurinnen Annette Frier und Cordula Stratmann bekommen zu Beginn einer jeden Folge eine kurze Einleitung, woraufhin sie spontan eine entsprechende Situation folgen lassen sollen.

Annette Pfeiffer (gespielt von Annette Frier) ist eine alleinerziehende Mutter, die sich alltglich mit ihrer besten Freundin Cordula van Grooten (gespielt von Cordula Stratmann) in ihrem Stammitaliener "Trinachria" treffen. Der Grund ist simpel: Aufgrund ihres Kindes, ist der Bewegungsradius von Annette uerst eingeschrnkt, denn jener richtet sich nach der Reichweite des Babyphons. Immer schn bedient vom italienischen Kellner Stephano, werden zahlreiche Handlungen und Gesprche durchgespielt. Hin und wieder taucht auch mal ein berraschungsgast auf, welcher sich zum Beispiel in Gestalt von Bastian Pastewka befindet.

Die vorliegende Verffentlichung wird in einer gewhnlichen Amaray Hlle mit Einlegecover geliefert. Im Inneren befinden sich zwei DVDs, auf denen insgesamt acht Episoden (jeweils immer mit einem Making Of) mit einer Laufzeit von ingesamt ca. 250 Minuten enthalten sind.

Beim Bild wird man durchweg berzeugt - die Farben wirken krftig und das Bild durchgehend scharf. Im 16:9 Widescreen-Format wird der Filmgenuss ansprechend rbergebracht. Der Ton steht diesem in nichts nach, wenn er leider auch nur in deutscher Sprache in Dolby Digital 2.0 vorliegt. Qualitativ ist er jedoch rauschfrei und klar verstndlich. Selbst bei einer sehr hohen Lautstrke klingt er noch sehr gut.

Extras gibt es zur vorliegenden Verffentlichung reichlich, so dass man neben dem uerst humorvollen Improvisationsprogramm noch reichlich Material dazu bekommt. Vorrangig sei hierbei das enthaltene "Hinter den Kulissen" zu nennen, in denen die Dreharbeiten aus der "Hinter der Kamera"-Perspektive begleitet werden und so dem Zuschauer ein Einblick in die Ablufe des Drehs gewhrt werden. Zustzlich werden die Drehvorbereitungen prsentiert, sowie die Charaktere im einzelnen vorgestellt. Weitere Extras sind "Anstrengend?", "Authentisch" und "Voll dabei!".

Vor allem fr Fans der Schillerstrae wird die vorliegende Produktion eine ansprechende Alternative darstellen aber auch fr Freunde des spontanen Humor im Allgemeinen wird einiges geboten. Die beiden Hauptakteurinnen verstehen ihr Handwerk und wissen, wie sie den Zuschauer die letzte Trne vor lachen aus dem Auge kitzeln knnen. Bei der Ausstattung hat man nicht gegeizt und so findet sich eine reichhaltige Flle an Bonusmaterial mit auf den Scheiben. Im gesamten eine sehr lobenswerte Verffentlichung, die 8 von 10 Punkten absahnt. (sw)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.