Spoiler - Verdammt im Eis

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 08.11.2010 | VÖ: 12.03.2010 | Herausgeber: epix | Kategorie: Film

Roger Mason wird unschuldig fr zwlf Monate ins Gefngniss gebracht, doch der liebende Vater will sich nicht so recht damit abfinden seine Tochter die ganzen Monate nicht ber sehen zu knnen. Daraufhin versucht er bei der erst besten Gelgenheit zu fliehen. Doch wie es das Schicksal will, wird er wieder eingefangen und wird daraufhin fr weitere 28 Jahre buchtstblich auf Eis gelegt. Als er wieder erwacht ist seine Tochter mittlerweile erwachsen und seine Eltern mittlerweile tot.

Puuuh ich wei nicht so Recht wo ich anfangen soll und muss wieder mal betonen, dass die ersten Filme von Epix eigentlich recht gute Trash-Klassiker waren, was die da aber in letzter Zeit immer wieder auf den Markt schtten, htte lieber weiterhin in modrigen Gruften liegen bleiben sollen. Der Film macht wirklich wenig Spa, sei es aufgrund der wirklich schlechten CGI-Effekten, die auch wirklich am laufenden Band zum Einsatz kommen oder an den wirklich grausamen Schauspielern, die sich hlzern und nicht wirklich berzeugend darstellen knnen, liegen. Nein der Film ist wirklich die Definition dieser Momente, wo man sich nach dem Film aufrafft, auf die Uhr schaut und dann feststellen muss, dass man leider wirklich wertvolle Zeit verschwendet hat.

Die Idee fr den Film ist wirklich sehr gut und man htte es bei weitem mit dem kleinen Budget schaffen knnen etwas auf die Beine zu stellen, was nicht wie eins dieser schlimmen AMV Videospielen aus den Jahren davor erinnert.

Die Dvd hat an sich auch keine weiteren Extras. Es gibt nur den Kino Trailer und eine weitere Trailershow mit diversen anderen epix Krachern. Ansonsten befinden sich die deutsche und die englische Tonspur auf der DVD. Leider sucht man Untertitel vergebens.
Cover Kritik entfllt, da mir lediglich eine einzelne Presse-DVD vorliegt und ich dadurch gezwungen bin, einen Punkt von der kompletten Punktzahl abzuziehen, da ich die materielle Ausstattung leider nicht bewerten kann.

Ach epix. Am Anfang wollte ich noch wirklich ein Lobeslied auf Dich ansetzen, da Du endlich einige der lang indizierten guten Trash Filme fr uns neu auf den Markt brachtest, doch mittlerweile muss ich mit lauter Kummer sehen, dass Du immer mehr abrutscht in die Sparte eines Labels, was wirklich jeden erdenklichen schlechten Film neu rausbringt. Warum machst Du das? Warum zerstrst Du all die Hoffnung die ich nach "Blood Diner" und "Waxworks" in dich gesteckt habe? Ich wei es nicht und leider beweit "Spoiler" um so mehr, dass Du Deiner Linie der schlechten Filme immer mehr treu bleibst und in diesem Sinne kann ich leider wirklich niemanden diesen Film empfehlen, auer diese Person mchte jemanden seelisch foltern. (sr)

Wertung: 2 von 10 Punkten (2 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.