Die Wanderhure

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 26.10.2010 | VÖ: 08.10.2010 | Herausgeber: Universum Film GmbH | Kategorie: Film

Marie Schrer (gespielt von Alexandra Neldel) ist eine hbsche, junge Frau, die mit Michel (gespielt von Bert Tischendorf) eine geheime Liebesbeziehung fhrt. Michel stammt jedoch aus einfachem Hause und wrde deshalb nie den Segen ihres Vaters zur Vermhlung bekommen. Jener schmiedet ganz andere Plne und beschliet kurzerhand die Zwangsheirat seiner Tochter mit Ruppertus (gespielt von Julian Weigend), dem unehelichen Sohn des Grafen von Keilburg, zwangs zu verheiraten. Sie ist von diesem Beschluss nicht sehr begeistert und bringt ihrem Ehemann folglich nur Abneigung entgegen. In seiner Ehre gekrnkt plant dieser nun seine frischgetraute Ehefrau vergewaltigen zu lassen um sie folglich der Hurerei beschuldigen zu knnen. Ihre Strafe besteht anschlieend in einer brutalen Folter, die sie nur schwerverwundet berlebt. Aus der Stadt geflohen, lernt sie die Wanderhure Hiltrud (gespielt von Nadja Becker) kennen, die sich ihrer annimmt. Um fortan ihr Leben bestreiten zu knnen, muss sie jedoch ihren Krper verkaufen, was sie nur nach schwerster berwindung akzeptieren kann. Angetrieben von einem Racheplan legt sie sich nun eine neue Identitt als Hbschlerin zu

Optisch kommt die DVD in einer gewhnlichen Amaray-Hlle daher mit Einlegecover. Bei der visuellen Komponente kann das Men durchaus berzeugen. So ist jenes nicht nur animiert sondern auch zustzlich mit Musik hinterlegt und obendrein optisch schn gestaltet. Es bietet die Mglichkeit den Film entweder am Stck oder unterteilt in 12 Kapiteln abzuspielen.

Das Bild liegt im 16:9 Widescreen-Format vor und kann berwiegend berzeugen. Phasenweise wirkt es etwas blass und krnig, trbt aber das Gesamtfazit nur minimal.
Der Ton liegt in deutscher Sprache in Dolby Digital 5.1 vor, weitere Sprachen sind leider nicht anwhlbar. Ebenso gibt es keinerlei Untertitelauswahl.

Als Bonus finden sich drei Interviews auf der DVD. Zum einen ist dies mit der Hauptdarstellerin Alexandra Neldel gefhrt und umfasst ca. 11,5 Minuten, zum zweiten mit Gtz Otto, welches knappe 6 Minuten umfasst und zum dritten mit den beiden Autoren Iny und Elmar Lorentz, welches 12 Minuten berdauert. Zustzlich findet sich eine Trailershow auf der DVD, stellt diese aber das allzeit bekannte Werbematerial zur Produktplatzierung dar.

Das Gesamtgebilde der Verffentlichung kann berwiegend berzeugen. Im Besonderen sticht bei der Bewertung der Inhalt des Films hervor, der eine uerst interessante Geschichte wiedergibt. Die Interviews stellen fr interessierte Zuschauer einen entsprechenden Mehrwert dar, ein paar Outtakes oder Deleted Scenes wren aber mit Sicherheit auch noch machbar gewesen. Ein zustzliches Beiheft wre bei einem Film dieses Informationsgehalts ebenfalls ein absolutes Plus gewesen. Die Werbetrailershow htte man sich hingegen sparen knnen, steht es schlielich in keinem Bezug zum vorliegenden Film. Beim vorliegenden Preis von knappen 13 Euro ist die DVD erschwinglich und auch in Anbetracht der Qualitt nicht berteuert. Deshalb gibt es 7 von 10 Punkten. (sw)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.