Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 16.08.2010 | VÖ: 12.05.2010 | Herausgeber: Studio Hamburg | Kategorie: Serie

Die deutsche Kultserie "Grostadtrevier" wurde erstmals im Jahr 1984 produziert und ist seither ein fester Bestandteil der deutschen Fernsehlandschaft, der zahlreiche Fans aufweisen kann und fr viele einen Fernseh-Pflichttermin darstellt. Die Darsteller wechselten im Lauf der Zeit mehrmals, Jan Fedder ist aber bereits seit der 6. Staffel mit von der Partie und trgt mit seiner Darstellung des Hamburger Urgesteins Dirk Matthies mageblich mit zum Erfolg der Serie bei.

Daher kehrt der beliebte Polizist auch gleich zu Beginn der 273. Folge ins Dienstgebude des 14. Reviers zurck und wird gleich mit einigen Vernderungen konfrontiert. So wird die Dienststelle zum Polizeikommissariat umfunktioniert, und mit Frau Kppers bernimmt eine neue Chefin die Leitung und lsst als erstes einen Teppichboden legen - sehr zum Unverstndnis der meisten Reviermitarbeiter. Umso erfreulicher ist eine Neuerung im privaten Bereich: Dirk zieht auf das restaurierte Feuerschiff Repsold und fhlt sich dort sichtlich wohl.
Natrlich gibt es auch beruflich im "Grostadtrevier" wieder einiges zu tun. In "Ungeschriebene Gesetze" wird einem HSV-Fanclub die Vereinsfahne gestohlen, was halb so schlimm wre, wenn er sich nicht laut besagter Gesetze auflsen msste, sofern die Flagge in die Hnde eines konkurrierenden Clubs gert. Verdchtig sind unter anderem ein Bremen-Fan und dessen Ehefrau, die nicht gerade begeistert davon ist, dass ihr Gatte den Hochzeitstag lieber im Stadion statt mit ihr in Venedig verbringt. Ganz andere Probleme plagen Dirk in der Folge "Ausgebrannt": Sein Auto streikt, er muss den Bus nehmen und wird dabei prompt in einen Unfall verwickelt, als der Busfahrer am Steuer einschlft. Der wahrscheinlichste Grund scheint Alkohol zu sein, doch der Bluttest fllt negativ aus.

Neben diesen beiden enthlt die DVD-Box noch acht weitere Folgen, in denen Dirk, seine Kollegin Katja und die anderen Mitarbeiter des Reviers es mit den verschiedensten Menschen und Verbrechen zu tun bekommen. Zu den grten Strken der Serie gehrt dabei zweifelsohne, dass auch immer wieder alltgliche Flle behandelt werden, wodurch das "Grostadtrevier" sehr realistisch wirkt. Auerdem geniet Jan Fedder als Dirk Matthies lngst Kultstatus und wre schon alleine ein guter Grund, sich diese DVD-Box anzuschaffen. Unter den deutschen Krimiserien gehrt das "Grostadtrevier" definitiv zu den besten, was die Fernsehzuschauer durch mehr als zwei Jahrzehnte Treue besttigen.

Die Bild- und Tonqualitt der DVDs sind durchweg in Ordnung, schade ist nur, dass die Macher generell auf Extras verzichtet haben. Daher gibt es fr die Produktgestaltung auch nur zwei von fnf mglichen Punkten. Inhaltlich hat die Serie hingegen die volle Punktzahl verdient, sodass die DVD-Box insgesamt sieben von zehn Punkten erhlt. (ck)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.