Abenteuer Survival - Staffel 2.0

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 16.08.2010 | VÖ: 25.06.2010 | Herausgeber: Polyband | Kategorie: Dokumentation

"Abenteuer Survival" fhrt den Zuschauer auch in der zweiten Staffel an die verschiedensten Orte der Erde und prsentiert dabei alle gefhrlichen, aber gleichzeitig auch schnen und beeindruckenden Seiten dieser Gegenden. Dabei geht es wie der Name schon sagt ums berleben. Im Mittelpunkt steht dabei natrlich wieder Bear Grylls ein Survival-Experte, der bereits Unmengen an Erfahrungen in dem Bereich sammeln konnte und sich fr den Zuschauer gerne, nur von seinem Kamerateam begleitet, in jede Extremsituation begibt, um zu zeigen, mit welchen (wenigen) Mitteln und Methoden man sich am besten zurechtfindet, wenn man in der Wildnis ausgesetzt wird.

Ob eisige Klte oder brtende Hitze alles durchlebt Bear Grylls und aufgrund der Tatsache, dass hier wirklich Extremsituationen behandelt werden, welche auch so dargestellt werden, ist dies fr jeden Fan von Survival-Dokumentationen sehr realistisch und somit durchaus interessant. Eine Art Anleitung fr spontane Abenteuerausflge sollte jedoch nicht erwartet werden: Es gehrt viel dazu, wenn man das vor hat, was Bear Grylls hier durchmachen muss und das berleben mit schnellem Handeln hat hier hchste Prioritt. Selbst dieser Mensch, welcher ausreichend Kenntnisse in diesem Gebiet besitzt, hat hufiger Schwierigkeiten, sich sofort in einigen Lagen zurechtzufinden, insbesondere wenn er nicht immer die entsprechenden Mittel parat hat und mit seinem mageren Equipment improvisieren muss. Dies macht "Abenteuer Survival" aber zu einem besonderen Erlebnis und im Nachhinein kann man hoffen, dass man sich niemals an Bear Grylls' Stelle befinden wird, ist aber trotzdem dankbar fr die interessanten Tipps, welche der berlebensspezialist zusammen mit wissenswerten Informationen ber die jeweiligen Orte mit dem Zuschauer teilt.

Seit dem 25. Juni 2010 sind die ersten sieben Folgen der zweiten Staffel von "Abenteuer Survival" mit der DVD-Verffentlichung durch Polyband hierzulande erhltlich. Diese trgt dabei den Untertitel "Staffel 2.0". Das Ganze ist aufgrund der Tatsache, dass die erste Staffel in der Aufteilung in "Staffel 1.1" und "Staffel 1.2" erschienen ist und dass nicht alle Folgen der zweiten Staffel enthalten sind, etwas verwirrend. Ich hatte mit "Staffel 2.1" und einer vielleicht spter verffentlichten "Staffel 2.2" gerechnet, denn offiziell gehren eigentlich noch weitere Episoden zu der Staffel vielleicht werden diese auch als dritte Staffel in Deutschland verffentlicht. Insgesamt ergibt die Sache fr mich aber auch dann nicht allzu viel Sinn, doch vielleicht verstehe ich in diesem Fall auch das System hinter dieser Staffelaufteilung nicht und frage mich nur, warum man sich nicht zumindest bei der DVD-Verffentlichung einfach an der Staffelzuordnung aus der Originalversion orientiert hat. Soweit ich das beurteilen kann, schien das bei der ersten Staffel noch in Ordnung gewesen zu sein (abgesehen von der Aufteilung in Halbstaffeln, die ohnehin immer anstrengend ist).

Ungefhr 315 Minuten an interessantem Videomaterial, auf zwei DVDs aufgeteilt, hat dieses Set zu bieten. Diesmal handelt es sich bei den Episoden in den meisten Fllen um Mehrteiler: Die ersten beiden Folgen behandeln die Sahara, zudem gibt es je eine Doppelfolge ber Panama und Patagonien sowie eine zustzliche Einzelepisode mit dem Titel "Bear isst einfach alles". Wem 90 Minuten ber eine Region zu viel erscheinen und befrchtet, dass das Ganze nach einiger Zeit zu einseitig werden knnte, dem wird schnell das Gegenteil bewiesen, denn alle Regionen werden in ihrer ganzen Vielfalt gezeigt. Es ist immer wieder interessant und beeindruckend zu sehen, wie abwechslungsreich einige Gegenden sind und was alles erforderlich ist, um sich in solchen Terrains bewegen zu knnen, wenn man sich zum Beispiel innerhalb krzester Zeit von einer groen Gletscherregion ins Moor bewegt.

Die Gestaltung der DVD-Hlle ist identisch zu der ersten Staffel ausgefallen. Einzig und allein die Bilder und Farben unterscheiden sich etwas ansonsten wurde sogar der Text auf der Rckseite aus den bisherigen Verffentlichungen bernommen. Innerhalb der Hlle gibt es eine kleine Informationsbeilage ber alle Dokumentationen, die von Polyband herausgegeben werden. Direkt auf die Dokumentation bezogenes Zusatzmaterial sucht man leider vergebens. Dabei htten beispielsweise kurze Beschreibungen zu den Folgen bzw. den einzelnen Orten, die Bear Grylls besucht, sicherlich ein netter Bestandteil dieses Sets sein knnen.

Das Men der DVD ist schn gestaltet, viele Auswahlmglichkeiten gibt es jedoch leider nicht. Auf dem Bildschirm mit einigen Ausschnitten aus der Dokumentation, die mit Musik unterlegt sind, lassen sich lediglich die beiden Menpunkte "Alles abspielen" und "Episode whlen" anwhlen. Schn wren an dieser Stelle noch Sprach- und/oder Untertiteloptionen gewesen, welche aber nicht auffindbar sind. Es ist nur die deutsche Fassung von "Abenteuer Survival" vorhanden.

Das Bild im 16:9-Format beinhaltet zwar viele Kamerafhrungen, die etwas wacklig sind, aber sehr gut zu dem dokumentarischen Stil passen und zudem eine sehr gute Qualitt mit authentischen Farben und grtenteils guter Schrfe aufweisen. Auch der Ton (Dolby Digital 2.0) ist gut ausgefallen, wobei wie schon oben angedeutet die englische Originalfassung bzw. Untertitel (fr Hrgeschdigte) wnschenswert gewesen wren. Alles in allem ist das Gesprochene sehr gut zu verstehen und meistens hrt man ohnehin den Originalton im Hintergrund.

Auch diesmal kann Bear Grylls berzeugen, wenn er sich in gefhrliche Situationen strzt und dabei dokumentieren lsst, wie er auch mit den unangenehmsten Problemen klarkommt. "Abenteuer Survival" ist eine spannende Dokumentation ber das berleben in Extremsituationen und kann definitiv weiterempfohlen werden. Aus der DVD-Verffentlichung htte man aber noch sehr viel mehr herausholen knnen, denn hier lassen sich leider wirklich nur die einzelnen Episoden der deutschen Fassung auffinden. (sz)

Wertung: 6 von 10 Punkten (6 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.