Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 28.06.2010 | VÖ: 16.07.2007 | Herausgeber: Telepool | Kategorie: TV-Sendung

Man mag von Zoos halten, was man mag, eines kann man definitiv sagen: Sie knnen helfen, Menschen in beschrnktem Rahmen etwas ber Tiere beizubringen. Darauf zielt auch die Doku-Serie des bayrischen Rundfunks "Nashorn, Zebra & Co" ab.

Die Serie knpfte an den groen Erfolg hnlich angelegter Dokumentationen an, in erster Linie "Elefant, Tiger & Co", und erzhlt Geschichten aus dem Mnchner Tierpark Hellabrunn. Auf vier DVDs erschienen nun jeweils vier Folgen der beliebten Tierdoku. In Edition 1 sind folgende Episoden zu finden:

Eine kssende Seelwin: Molly und ihr Pfleger Helmut sind ein Herz und eine Seele Molly bedankt sich bei ihm fr einen Fisch mit einem Ksschen. Alligatoren sind gefhrlich: Der Putztag bei den Alligatoren erfordert den erfindungsreichtum der Tierpfleger. Feuerzauber bei Tigeralarm: Tierparkdirektor Henning Wiesner kennt jeden Trick in Notfllen und wenn es Feuer bedarf, um den Tigern Herr zu werden Wie operiert man ein Panzernashorn? Diese Frage beantwortet das rzte-Team bei der komplizierten Fuoperation von Panzernashorn Nasi.

In jeder Folge ist das genannte Tier auch die Hauptperson, aber man lernt auch viele andere Tiere des Tierparks kennen. Ob das nun die balzenden Strauendamen sind, eine Gazelle mit einer bse entzndeten Nase oder auch Alpaka Carmen, die ein Baby bekommt: Viele entzckende, informative, lustige und auch dramatische Geschichten werden erzhlt.

Ein bisschen schade ist, dass die einzelnen "Hauptdarsteller", die den Folgen ihre Namen geben, ein wenig zu kurz kommen. So wird Seelwin Molly nur in zwei kurzen Episoden gezeigt. Spektakulrer ist da fast schon die Liebe der Strauendamen zu ihrem Pfleger.

Neben den Tieren selbst sind vor allem die Tierpfleger die Hauptdarsteller, die sich mit viel Hingabe und Liebe fr ihre Schtzlinge aufopfern und durch viele Informationen zu den einzelnen Tieren dem Zuschauer versuchen, die Tierwelt und ihre unterschiedlichen Ausprgungen nher zu bringen. Dabei geht es nicht nur um kuschelige Tiere oder besonders faszinierende wie Raubkatzen. Auch andere Tiere wie die vielen Vogelarten, Insekten und auch Echsen mssen versorgt werden.

Ihnen gebhrt auf jeden Fall Respekt, denn obwohl sie sich ganz fr ihre Tiere aufopfern und viel Zeit und Mhe in diese hineinstecken, gilt Tierpfleger nicht unbedingt als bestbezahlter Beruf. Ganz oft hrt, aber merkt man auch whrend der Dokumentation, dass den Tierpflegern das Wohl der Tiere am Wichtigsten ist und geht es ihnen gut, dann ist das Lohn genug fr diese.

Das Schne an dieser DVD ist wirklich, dass man so viel ber verschiedene Tierarten lernt und auf anschauliche Weise Informationen bekommt. Doch noch besser sind die verschiedenen Tierpfleger, die alle ganz eigene Typen sind und dies merkt man auch im Umgang mit den Tieren. Das ist authentisch, nichts ist gestellt was auch schwierig wre, denn jeder wei, dass es schwer ist, mit Tieren zu drehen. Von daher lsst man die Tiere gewhren und wenn der Seelwe eben grade nicht springen will, dann tut er es eben auch nicht.

Bonusmaterial findet man zwar vergeblich, aber das braucht es auch nicht Hintergrundinformationen bekommt man auch so schon gengend whrend der einzelnen Episoden. Diese DVD ist auf jeden Fall etwas fr die ganze Familie: Schne Tierbilder, sympathische Menschen und ein bisschen bayrischer Charme machen die DVD sehenswert. (sak)

Wertung: 6 von 10 Punkten (6 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.