Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 19.06.2010 | VÖ: 15.04.2010 | Herausgeber: Ascot Elite | Kategorie: Film

Colonel Faulkner ist ein bereits etwas in die Jahre gekommener Sldner. Er und seine alten Freunde und Kameraden, darunter Shawn und Rafer wurden vom britischen Bankier Matherson beauftragt, im afrikanischen Zembala den gestrzten Regierungschef Limbani zu befreien. Die Sldnerarmee erfllt ihren Auftrag, wird aber bei der versuchten Ausreise aus Afrika von Matherson hintergangen. Dieser hat kein Interesse mehr an der Befreiung Limbani's, da er sich mit der neuen Regierung schon angefreundet und Vertrge geschlossen hat. Die Truppe muss also alleine klarkommen und so versuchen sie ber die Grenze zu kommen, denn die Simbas, eine Elitetruppe die ihnen auf den Fersen ist, hat die Befugnis, Faulkner und seine Mannen aufzuhalten nur im eigenen Land. Es beginnt eine blutige Verfolgungsjagd durch den afrikanischen Busch...

"Die Wildgnse kommen" aus dem Jahre 1978 ist ein britischer Abenteuer-/Sldnerfilm mit internationaler Top-Besetzung. Neben dem leider verstorbenen Richard Burton finden sich hier klangvolle Namen wie Roger Moore, vielen noch bekannt aus insgesamt sieben James Bond Verfilmungen oder der deutsche Hardy Krger. Die Frage nach der schauspielerischen Leistung drfte sich daher von selbst beantworten. Diese ist natrlich phnomenal, authentisch und glaubhaft. Der Film selbst besitzt mittlerweile Kultstatus und wurde fr diese Verffentlichung noch einmal digital aufgearbeitet. Bild und Ton sollen sprbar verbessert worden sein. Dies kann ich leider nicht prfen, denn mir liegt nur diese Neuverffentlichung vor, nicht aber das Originalband. Zur Qualitt kann ich allerdings sagen, dass diese selbst fr einen Film aus den 70er Jahren leider nur durchschnittlich ausfllt. Zu viele Aussetzer, zu viele Fehler, zu viel Rauschen. Insgesamt htte man da sicherlich mehr herausholen knnen und ich mchte gar nicht erst wissen wie sich wohl das Originalmaterial anhrt bzw. wie es aussieht. Positiv anzumerken ist allerdings noch, dass dies die erste in Deutschland erhltliche Fassung ist, die den englischen Originalton enthlt.

Gro geworben wurde bei dieser Verffentlichung mit dem Zusatz "2-Disc Special-Edition". Dass das nicht unbedingt etwas gutes heien muss haben uns, gerade in letzter Zeit diverse DVD-Label bewiesen. Gro wurde etwas Besonderes angekndigt und am Ende wurde man enttuscht. Nicht so allerdings bei dieser DVD. Hier mchte ich Ascott Elite wirklich einmal loben, denn mit einem Audiokommentar (Roger Moore und Cutter John Glen), Making Of, verschiedenen kleinen Doku's, einer Trailershow und einem Film, der die Macher der DVD bei der Restauration des Filmmaterials begleitet bleiben wirklich keine Wnsche offen. Das Cover ist typisch fr einen Film aus dieser Epoche. Schlicht und nett anzusehen. Im Amaray befindet sich ein Wendecover zwecks Entfernung des FSK-Siegels, das Amaray wiederum verschwindet in einem Pappschuber. Nichts besonderes also, aber immerhin.

Fazit: Der Film selbst ist Kult, die groen Namen der Darsteller sprechen allein schon fr Qualitt. Die DVD htte optisch und akustisch sicherlich noch ein wenig mehr Liebe zum Detail vertragen knnen, geht aber im groen und ganzen in Ordnung und die Bonus-DVD mit etlichem unverffentlichtem Material ist den Kaufpreis eigentlich allein schon Wert. Zudem liegt der Preis fr die Verffentlichung verhltnismig niedrig. Insgesamt gebe ich dem Film vier Punkte und auch der DVD vier Punkte und komme somit auf insgesamt 8 Punkte. (bw)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.