SpongeBob Schwammkopf - Wikinger Abenteuer

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 15.05.2010 | VÖ: 06.05.2010 | Herausgeber: Paramount Home Entertainment | Kategorie: Zeichen & Trick

SpongeBob, der kleine, gelbe Schwamm kehrt mit seiner neuen DVD "Wikinger Abenteuer" zurck. Den Zuschauer erwarten wieder acht neue Folgen aus Bikini Bottom. Doch schon der Titel ist etwas irrefhrend. Bei einer DVD namens "Wikinger Abenteuer" erwartet man eigentlich, dass sich alle Folgen auf das Thema Wikinger beziehen, aber lediglich die erste Episode "Liebe Wikinger" entspricht den Erwartungen. Die restlichen Folgen namens "Schulschwnzer", "Der Splitter", "Fltentne", "Piratenopa", "Die Kopffssler-Loge", "Imitatoren" und "Professor Thaddus" sind allesamt thematisch sehr verschieden und wahllos zusammengestellt. Nichts desto trotz sind es recht amsante Episoden. In "Schulschwnzer" gibt SpongeBob whrend des Unterrichts vor, dringend auf die Toilette zu mssen, damit er zusammen mit seinem Freund Patrick zur Autogrammstunde der Superhelden "Meerjungfraumann & Blaubarschbube" gehen kann. Doch das schlechte Gewissen qult ihn jede Sekunde. "Der Splitter", den sich SpongeBob bei der Arbeit eingerissen hat, bringt ihm groe Schmerzen, doch er will einfach nicht aus seinem Finger gehen. Zu allem bel hat Thaddus Mr. Krabs von dem kleinen Unfall erzhlt, aber dieser reagiert anders als erwartet. Die Folge "Fltentne" zeigt einen genervten Thaddus, dessen Handlungen alle von SpongeBob und Patrick durch eine Flte vertont werden. Doch bald findet auch er Gefallen an den Streichen und handelt sich damit eine Menge rger ein. In "Piratenopa" steht Mr. Krabs im Mittelpunkt. Er bekommt Besuch von seinem Grovater und mchte ihn nicht enttuschen. So gibt er vor, ein eigenes Schiff zu haben und als groer Pirat die Meere unsicher zu machen. Doch sein Opa ist nicht dumm und durchschaut schnell das falsche Spiel. In der nchsten Folge steht wiederum Thaddus im Mittelpunkt. Wegen SpongeBobs und Patricks Neugier, wird er aus seiner geliebten, geheimen Loge verbannt. Die beiden sehen ihre Schuld ein und versuchen alles, um ihm zu helfen. In der Folge "Imitatoren" geht es erneut um die Superhelden "Meerjungfraumann & Blaubarschbube", die wegen eines Unfalls im Krankenhaus liegen und durch SpongeBob und Patrick vertreten werden. Diese unternehmen alles, um so authentisch wie mglich zu wirken und tun zuviel des Guten. Last but not least ist auch die Folge "Professor Thaddus" enthalten, in der Thaddus vorgibt, er sei der erfolgreiche Musiker Siegbert Schnsel.

Der jahrelange, ungebrochene Erfolg der Serie bringt viele witzige und abwechslungsreiche Folgen mit sich. Es gibt kaum eine Episode, die nicht ihr gewisses Etwas hat. Diese Verffentlichung mit acht Folgen hat eine Gesamtspielzeit von 94 Minuten. Bild und Ton entsprechen der TV-Ausstrahlung und sind klar und deutlich. Die Farben sind krftig und trotzdem angenehm. Das Cover lsst eine Menge Spa erwarten, aber, wie schon erwhnt, zeigt es nur eine Szene der ersten Folge, die darauf schlieen lsst, dass alle Folgen von Wikingern handeln. Auf der Rckseite befinden sich kurze Episodenbeschreibungen. Ein Booklet ist nicht vorhanden, ausschlielich ein Werbeblttchen zum kostenlosen Download einer Folge. Als Bonusmaterial kann man sich Teile des Storyboards anschauen und Character Art anschauen. Das Ganze ist unter dem Begriff Bildergalerie zusammengefasst. Der Anfang des Mens wurde animiert. In der direkten Auswahl ist dann nur noch die Musik zu hren.

Fazit: Die Aufmachung und Ausstattung der DVD ist fr eine Zeichentrickserie in Ordnung. Die Folgen sind abwechslungsreich und amsant, zhlen aber nicht zu den Klassikern. Auerdem ist der Titel "Wikinger Abenteuer" nur auf die erste Folge bezogen und damit irrefhrend. Wer sich aber gerne einige gute SpongeBob-Folgen zulegen mchte, kann hier bedenkenlos zugreifen. (sl)

Wertung: 6 von 10 Punkten (6 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.