Sleeper Cell - Season 2

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 01.05.2010 | VÖ: 08.04.2010 | Herausgeber: Paramount Home Entertainment | Kategorie: Serie

Darwyn kommt in Kontakt mit einer anderen Schlferzelle ("Sleeper Cell"), die er dann ebenfalls infiltriert. Er engagiert sich derart, dass er schlielich sogar der Anfhrer dieser Zelle wird. Leider wird sein FBI-Verbindungskontakt Patrice Serxner im Sudan ermordet. Nachfolger wird Warren Russell, der Neffe des FBI-Chefs und vollkommen unerfahren. Dadurch kommt Darwyn in Schwierigkeiten. Der gefangene Farik wird verhrt, doch er gibt keine wichtigen Informationen. Schlielich wird er nach Saudi-Arabien berfhrt, damit er hrteren Verhrmethoden unterzogen werden kann. Dort gelingt ihm jedoch die Flucht.

Die Serie, die mit dieser zweiten Season ihren Abschluss findet, wird in der gleichen Art und Weise produziert wie z. B. die "CSI: "-Serien. Aufmachung und Kamerafhrung hneln sich daher sehr. Als Mehrteiler hat man hier jedoch ausreichend Zeit, die Szene und die Charaktere wesentlich differenzierter und tiefer zu beleuchten als es in einem Spielfilm mglich gewesen wre. Dabei wird auch gezeigt, dass die blichen Verdchtigen nicht alleine stehen, sondern von Sympathisanten untersttzt werden. Diese sind oft sogar noch gefhrlicher, als dass es sich dabei oft um Menschen handelt, die bereits im Zielland des Anschlags geboren und aufgewachsen sind. Also wesentlich schwerer auszumachen als die Drahtzieher, die oft schon durch ihre Herkunft als verdchtig gelten wrden. Dagegen sind die Sympathisanten bereits im Land integiert und etabliert, kennen ihre Nachbarn, Arbeitskollegen, Freunde etc. schon viele Jahre und sind diesen ebenso lange bekannt. Das Vertrauensverhltnis zu solchen Sympathisanten besteht also auf einer ganz anderen, wesentlich hheren Ebene. Die Serie zeigt auch die Komplexitt der Terrorzellen und ihres Netzwerks und wie gut organisiert dieses Netzwerk ist. Viele Menschen vergessen nmlich vor lauter Vorurteilen und eigener berheblichkeit, dass diese "in Zelten und Hhlen hausenden Barbaren" oft sehr erfolgreich an renomierten Universitten in Europa und bersee studiert und abgeschlossen haben, bevor sie wieder zurckgingen in ihr Heimatland und sich dem Terrornetzwerk anschlossen.

Ein Vergleich von "Sleeper Cell" mit "24" ist grundstzlich nicht mglich, denn "24" ist wesentlich simpler und actionlastiger gestrickt, weil es sich dabei um eine reine Unterhaltungsserie ohne jeglichen Anspruch auf Realismus handelt. "Sleeper Cell" dagegen zeigt die Welt des Untergrund-Terrorismus und die damit verbundenen wesentlich komplexeren Vorgnge und Umstnde, denn hier wurde groen Wert auf Authentizitt gelegt. Das kommt allein schon in der Tatsache zum Ausdruck, dass der Hauptdarsteller Michael Ealy Gesprche mit echten Agenten hatte, um sich ber Verhaltensmuster echter Undercover-Agenten zu informieren. In dem zehnmintigen Special "Der Feind im Innern" auf dieser DVD ist ein solches Gesprch zu sehen. Viele der Darsteller sind in Deutschland nahezu unbekannt, was den Aspekt der Authentizitt untersttzt. Bekanntere Gesichter htten beim Zuschauer bestimmt eine geringere Realittsakzeptanz ausgelst.

Es gab natrlich weitere Berater verschiedener Organisationen, um ein hohes Ma an Realismus einzubringen. Damit wird dem Zuschauer auch verstndlich vor Augen gefhrt, wie kompliziert eine Undercover-Aktion tatschlich ist und wie generalstabsmig hier geplant werden muss. Die Serie ist natrlich auch unterhaltend, keine Frage, doch in ihrer Gesamtheit auch bedrckend, wenn dem Zuschauer immer klarer wird, dass es hundertprozentige Sicherheit nirgendwo und zu keiner Zeit gab, gibt und geben wird. Sie zeigt aber auch, wie gro die Anstrengungen von Menschen wie von Organisationen sind und auch knftig sein mssen, um wenigstens ein gewisses Ma an Sicherheit zu gewhrleisten.

Der Hochglanz-Kartonschuber enthlt drei Slimline-Kunststoffboxen mit jeweils einer DVD. Die ersten beiden Boxen enthalten je drei Episoden, die letzte nur zwei Episoden, dafr jedoch die beiden Specials wie "Der Feind im Innern" und das Islam-Wrterbuch, wo mehrere allgemein bekannte islamische Begriffe in Bild und Wort korrekt vorgestellt werden. Alle Episoden werden in einer einwandfreien Bild- und Tonqualitt gezeigt. Es gibt keine Mngel bei Farbe, Kontrast etc., Bildrauschen ist selbst bei dunklen Passagen kaum zu sehen. Untertitel stehen auer in Deutsch noch in sieben weiteren Sprachen zur Verfgung sehr lobenswert und vorbildlich! Der Ton selbst kann in Deutsch, Englisch, Franzsisch oder Italienisch aktiviert werden. Dabei ist der englische DD 5.1-Ton ohne entsprechende Gerte etwas schwieriger zu verstehen, wenn auch der rumliche Effekt besser ist, doch die anderen Tonspuren im DD 2.0-Format sind einfach besser verstndlich. Das DD 2.0-Tonformat kommt einer dialoglastigen Serie wie "Sleeper Cell" einfach besser entgegen.
Fazit: Eine uerst spannende Serie mit engagierten und guten Darstellern sowie einem erstklassig recherchiertem und ausgearbeitetem Drehbuch. Die Mglichkeiten der DVD werden hier auerdem wunderbar und sehr lobenswert ausgenutzt. Einfach Spitze! (gh)

Wertung: 10 von 10 Punkten (10 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.