Sascha Grammel - Hetz mich nicht!

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 29.04.2010 | VÖ: 30.04.2010 | Herausgeber: Universal | Kategorie: Kabarett & Komik

Von Bauchrednern hat man in den letzten Jahren nicht gerade viel gehrt, sie fhrten eher ein Nischendasein und erscheinen vielen eher altmodisch. Diesen leicht angestaubten Ruf knnte Sascha Grammel nun ordentlich aufpolieren, denn der Comedian entspricht ebenso wenig dem gngigen Klischee wie seine Puppen. Der junge Bauchredner hat nmlich gleich drei davon, die allesamt sehr aufwendig gestaltet sind und ber zahlreiche Bewegungsmglichkeiten verfgen.

"Im Dienste der Wissenschaft" agiert Prof. Dr. Hacke, dessen Kopf die Gestalt eines Doppelburgers hat. Seine Erkenntnisse wirken allerdings etwas seltsam, was das Zwiegesprch mit Sascha Grammel uert amsant macht, obgleich oder gerade weil der Professor etwas nervig ist. Allerdings nicht so sehr wie Josi, die etwas nervse Schildkrte, die als lebender Geldautomat agiert und damit gekonnt die Tcken der immer wieder bemngelten "Service-Wste Deutschland" aufzeigt. Nach dieser Nummer wird jeder die unkomplizierten Bankautomaten zu schtzen wissen. Nun ja, vielleicht fast jeder, denn das Motto des Freiherrn Frederic von Furchensumpf, der dritten Puppe, lautet ebenso wie der Titel des Programms: "Hetz mich nicht!". Dementsprechend drfte ihm das alles zu schnell gehen, und auch sonst scheint er recht gerne zu meckern mit Vorliebe ber Sascha Grammel, den er auf humorvolle Art und Weise verbal angeht. Somit ist der Freiherr quasi die klassischste der drei Figuren.

Insgesamt macht Sascha Grammel seine Sache sehr gut. Zwar ist der eine oder andere Gag etwas vorhersehbar, das macht er aber mit viel Humor und seiner beraus charmanten Art problemlos wieder wett. Auerdem hlt er durchaus einige berraschungen fr seine Zuschauer bereit. Vor allem wirkt er authentisch, was leider lngst nicht bei allen Comedians der Fall ist. Er straft das altmodische Image des Bauchredens Lgen und verleiht dieser Kunst neue Frische, indem er sie mit Elementen aus der Satire und Comedy vermengt.

Whrend die Extras bei vielen DVDs leider deutlich zu kurz kommen, kann man sie hier nur lobend erwhnen. Gleich eine ganze DVD gibt es davon, die entfallene Szenen, Interviews mit Josi, Frederic und Prof. Dr. Hacke sowie einige Ausschnitte aus den Aufnahmen im Berliner Quatsch Comedy Club enthlt. Dazu gehrt unter anderem auch, wie er das Publikum zum Applaus anleitet, der vor der Show aufgenommen und spter bei Bedarf in die DVD herein geschnitten wird. Andere Knstler wrden dieses durchaus bliche Vorgehen lieber verbergen, Grammel steht ganz einfach dazu, was ihn nur noch sympathischer macht. Auerdem hat er sich auch mit dem Men sehr viel Mhe gegeben, denn bereits hier haben Josi und Frederic ihre ersten Auftritte. Daher sollte man sich unbedingt die Zeit nehmen, das Men bis zum Ende anzuschauen, es lohnt sich.

Die Show an sich ist amsant und sehenswert, wenn auch nicht berragend und hat damit solide drei von fnf Punkten redlich verdient. Die volle Punktzahl gibt es hingegen fr die Produktgestaltung. Wer wissen mchte, wie man dem Kufer mit den Extras einen reellen Mehrwert bietet, der sollte sich "Hetz mich nicht" zum Vorbild nehmen. Besser kann man es beim besten Willen nicht machen. Die Gesamtbewertung von acht Punkten hat sich Herr Grammel daher mehr als verdient. (ck)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.