The Abandoned

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 22.03.2008 | VÖ: 06.12.2007 | Herausgeber: e-m-s | Kategorie: Film

Nacho Cerd, spanischer Regisseur, bislang grtenteils auf dem Gebiet der Kurzfilme spezialisert, liefert mit "The Abandoned Die Verlassenen" einen fr das neue Jahrtausend typischen und dennoch herausstechenden Vertreter des Horror-/Thriller-Genres ab. Cerd zeigt als Regisseur absolute Strke, er schafft es sehr unerfahrene Darsteller mit einigen wenigen erfahreneren Kollegen zu "mischen", ohne sie dabei unterordnen oder in den Hintergrund rcken msste. Ebenso auffllig ist, dass er es auch ohne Effekthascherei und Special Effects Wahn la Hollywood schafft, eine so dichte Atmosphre und hervorragende Visualisierung zu schaffen. Groes Lob an dieser Stelle auch fr die Musik und Soundeffekte, alles vom Feinsten und ein weiterer Grund fr die absolute Dichte des Films. Von technischer Seite ist also alles Bestens, das farbenarme Bild trgt ebenfalls zur Atmosphre bei.

Zur Story, ohne dabei zu viel Inhalt verraten zu wollen: eher ein Standard-Plot, der uns hier geboten wird: "in Amerika aufgewachsene Frau sucht in Russland (hauptschlich in ihrem elterlichen "Horrorhaus") nach den Spuren ihrer Vergangenheit" - so weit, so bekannt, allerdings wird das Ganze wie schon beschrieben sehr spannungsdicht, lngenarm und einfach ergreifend inszeniert, so dass ich nie das Gefhl hatte, einen Film solcher Art und Weise schon 100x gesehen zu haben wie es bei 90% der aktuell angebotenen Horrorspektakel der Fall ist. Auch die einzelnen, fr Fans des Genres meist vorhersehbaren Schockmomente finden bei "The Abandoned" ihren Platz sie sind auch hier vorhersehbar, allerdings sind sie in eine solche Atmosphre gepackt, dass sie stimmig ins Gesamtbild passen und nie knstlich oder nur zum Zwecke dieses einen Schockmoment eingebaut wirken. In dieser Hinsicht absolut beispielhaft. Die Geschichte wird zwar eher gemchlich und Stck fr Stck erzhlt und aufgelst, wird dabei aber nicht langweilig, da der Zuseher mehr ber die Vergangenheit der Protagonisten erfahren mchte. Fr die hier eingebauten Wendungen und berraschungsmomente gilt das Gleiche wie fr den Rest des Films: eigentlich wird inhaltlich nichts Besonderes geboten, die Machart und die Liebe zum Detail verfeinert den "Standard" aber ungemein und macht aus ihr wieder ein individuelles Stilmittel klasse!

Die deutsche DVD ist ungekrzt und hat keine Jugendfreigabe. Laufzeit: 95 Minuten (davon 5 Minuten Abspann). Der Ton liegt auf deutsch in 5.1 und DTS vor, der englische Ton in 5.1. Lediglich deutsche Untertitel knnen aktiviert werden. Die Extras knnen sich sehen lassen: Es gibt ein Making of zum Film, den deutschen sowie den englischen Originaltrailer, eine Bildergalerie und verschiedene Trailer zu begutachten. Technisch und inhaltlich wird das DVD-Medium also voll ausgeschpft, was lobenswert ist.

Mein Fazit: Horrorfans, die sich auch gerne mal abseits der blichen Teeniehorror-Massenwaren-Produktionen GRUSELN (ja, es gibt noch richtig gruselige Horrorthriller!) mchten, mssen "The Abandoned" im DVD-Regal stehen haben und die sichtliche Hingabe zu diesem Projekt belohnen! Klasse Werk! (bf)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.