Amazing Stories Vol. VIII

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 12.04.2010 | VÖ: 23.10.2009 | Herausgeber: e-m-s | Kategorie: Serie

"Amazing Stories - Unglaubliche Geschichten" ist eine TV-Serie, die zwischen 1985 und 1987 entstand. Produziert wurde sie von niemand geringerem als Steven Spielberg, der zu diesem Zeitpunkt durch Filme wie Der weie Hai, E.T. oder den ersten Indiana Jones schon zu den ganz Groen in Hollywood zhlte. "Amazing Stories" ist eine Fantasy-Serie mit leichten Grusel/Horrorelementen und einem gehrigen Spritzer Humor. Optisch erinnert die Serie eher an Low-Budget-Produktionen als an das Werk eines Hollywood-Regisseurs, zudem weht durch die ganze Serie der rauhe Wind der 80er Jahre, auch Technik und Effekten sieht man das Alter natrlich an, was ltere Produktionen aber meist sehr symphatisch macht.
Produziert wurde die Serie in zwei Staffeln mit insgesamt 45 Episoden. Nun wurde die Serie von der Firma e-m-s auf DVD verffentlicht, aufgeteilt auf 11 DVD's mit je vier Episoden. Vor mir liegt nun Nummer 8 der Unglaublichen Geschichten. Es befinden sich folgende vier Kurzgeschichten auf der DVD:

Flugzeugabsturz: Earl sieht im Traum einen Flugzeugabsturz voraus. Der Traum schien viel realistischer als seine bisherigen trume, so beschliet er zum Flughafen zu fahren um das Unglck zu verhindern. Doch die Polizei macht ihm einen Strich durch die Rechnung, denn Die hlt Earl fr einen Verrckten.
Monster aus dem Mrchenbuch: Bobby wird langsam erwachsen, trennt sich aber ungern von seinen Sachen. Also beschliet seine Mutter, sein Zimmer fr ihn auszumisten. Unter anderem landet auch einer von Bobby's Lieblingscomics im Mll. Das Monster aus dem Comicheft scheint davon nicht sehr begeistert zu sein, es erwacht zum Leben und beginnt das ganze Haus der Familie nach und nach aufzufressen.
Der Todeskandidat: Eric wurde zum Tode verurteilt und wartet auf die Vollstreckung. Kurz bevor es soweit ist erscheint ihm ein Licht und pltzlich verfgt er ber die Macht, jeden, den er berhrt zu heilen. So hilft er manchem Mitgefangenen ber ihre Krankheiten hinweg. Als die Geheilten ihn nach der Urteilsvollstreckung noch einmal berhren wollen erwacht Eric wieder zum Leben.
Der ungeliebte Lehrer: Professor Beanes ist Lehrer und bei seinen Schlern aufgrund seiner sadistischen Art nicht gerade beliebt. Er hat groen Spa daran, sie zu demtigen und zu qulen. Dem kleinen Peter geht das zu weit und er beschliet Mr. Beanes mit einem Fluch zu belasten. Von nun an hat der ungeliebte Lehrer einen Dauerschluckauf, doch das war noch nicht das Ende.

Ich muss sagen, die Kurzgeschichten wissen zu gefallen. Man sieht einige bekannte Gesichter wie z.B. dem jungen Patrick Swayze, Christopher Lloyd oder Hector Elizondo. Bei jeder Folge gab sich ein anderer Regisseur die Ehre, einer bekannter wie der andere. Gremlins-Regisseur Joe Dante, Waterworld-Regisseur Kevin Reynolds oder Forrest Gump-Macher Robert Zemeckis sprechen fr sich. Vom Spielerischen und Produktionstechnischen aus sind also keine Mngel erkennbar. Bild und Ton sind typisch fr eine 80er Jahre-Serie. Leider ist die Spielzeit mit gut 100 Minuten etwas kurz geraten und auf Extras wurde ganz verzichtet.

Wer auf den Charme der 80er Jahre steht und Mystery-Serien nicht abgeneigt ist kann hier sicher mal reinschnuppern. Fr heutigen Standard wirkt das Ganze natrlich etwas billig und gemessen an aktuellen Mystery- oder Fantasyserien kann "Amazing Storys" nicht mithalten. Trotzdem wei die Serie zu gefallen und drfte gerade fr das Publikum um die 30-40 Jahre interessant sein. (bw)

Wertung: 6 von 10 Punkten (6 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.