Final Crisis #3

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 22.04.2010 | VÖ: 23.06.2009 | Herausgeber: Panini Comics | Kategorie: Comic

Die groen Krisen des DC-Universums kehren alle Jahre wieder. Liegt Crisis On Infinite Earths nun mehr 25 Jahre zurck, so ist die letzte Krise, mit Namen Infinite Crisis, die wie ihr groer Vorgnger das DC-Universum von Grund auf vernderte, in ihren Ausmaen immer noch gegenwrtig. Das vorliegende Heft ist das Heft Drei der Final Crisis.

In der finalen Krise sind die New Gods allesamt im Krieg gefallen. Nutznieer dieser Situation ist Darkseid. Er setzt die alles verndernde Anti-Lebens-Formel auf der ganzen Welt frei, die das DC-Universum fr immer verndern wird. Whrenddessen schart sein Abgesandter Libra die gefhrlichsten Superschurken um sich, damit diese die Metawesen davon abhalten, Darkseids Plne zu vereiteln und sie, wenn ntig, zu vernichten. Der endgltige Siegeszug des Bsen hat begonnen!

Kid-Flash, Bart Allen ist tot. Gettet von den Rogues unter damaliger Fhrung des geisteskranken, Speester-Klons Ratio. Seitdem ist die Schurkengruppe um ihren Anfhrer Captain Cold unter den Helden gechtet. Sie entscheiden sich, aus dem Untergrund zurckzukehren, um Ratio ihre Manipulation heimzuzahlen und anschlieend ihre Schurkenkostme fr immer an den Nagel zu hngen. Doch Libra hat andere Plne mit den Rogues und so sendet er nacheinander seine Gefolgsleute aus, um die Gruppe fr seine Zwecke zu gewinnen. Dabei schreckt er nicht davor zurck, auch die Familien der Superschurken als Geiseln einzusetzen aber er rechnet nicht mit der Widerstandskraft der Rogues und auch Ratios Verhalten, der vom Speedster Zoom fr die Zwecke Libras unterwiesen werden sollte, hat der Abgesandte Darkseids nicht mit einberechnet.

Die Final Crisis wirbt damit, auf die beiden groen Krisen des DC-Universums an Dramatik noch einen draufzusetzen. Leider habe ich die beiden Vorgngerhefte nicht gelesen bzw. vorliegen, so dass ich nur Heft Drei beurteilen kann. Dieses Heft beinhaltet die komplette Final Crisis Miniserie Rogues' Revenge. Sie spielt im Kampfgebiet des Flashs. So ist die Gruppe seit Jahren eine der rgsten Widersacher aller Speedster, die fr das Gute kmpfen. Geoff Johns und Scott Kolins entfhren den Leser in eine dunkle Welt - verregnet, verzweifelt und lauter bser Absichten. In dieser Welt prsentiert sich die Gruppe um Captain Cold nahe ihres persnlichen Abgrundes und auch nahe ihrer persnlichen Abgrnde, die tief in ihrer Vergangenheit liegen. Die Situation zwischen persnlicher Vergeltung und der Versuchung, sich dem Aufkeimen einer neuen groen Schurkengemeinschaft anzuschlieen, wird durch Scott Kolins dreckigen und stark konturierten Zeichenstil exzellent wiedergegeben. Muss ich hier auch anmerken, dass Detailreichtum vielleicht nicht zwangsweise zu seinen Strken gehrt oder in diesem Heft vorzufinden ist. So sind es vor allem die Farben Dave McCaigs, die die ntige Dramatik hinzufgen. Kritisch ist sicherlich, dass das Heft vielerlei in der Vergangenheit liegende Ereignisse aufgreift und Taten hieraus motiviert werden. Trotzdem schafft es Johns den Leser beim Lesen der drei amerikanischen Ausgaben nie zu verlieren oder immer durch Interaktion der Akteure kurz das aktuelle Geschehen durch Vergangenes zu motivieren. Dies macht es mglich, das Heft auch ohne den greren Zusammenhang zu lesen, wobei die Geschichte um Libra dann etwas uninspiriert wirkt.

Wieder einmal unterstreicht auch dieses Heft die wichtige Rolle der Flashs bei dieser neuen Krise!

Bemerkung: Die komplette 7-bndige Final Crisis ist brigens schon bei Panini Comics erschienen. (ms)

Wertung: 5 von 10 Punkten (5 von 10 Punkten)

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.