ALF - Die komplette erste Staffel

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 13.03.2010 | VÖ: 04.09.2009 | Herausgeber: Warner Bros. | Kategorie: Serie

Es gibt Kult-Klassiker, die schon vor Jahren oder gar Jahrzehnten das Licht der Welt erblickten und sich bis heute groer Beliebtheit erfreuen. Wenn ein Medium, das ich als Kind oder Jugendlicher begeistert konsumiert hat, mich auch heute noch erfreuen kann, dann ist die Definition des "Kult-Klassikers" schon geklrt. Eines dieser besagten Werke ist mit absoluter Sicherheit die US-Serie "ALF", die von 1986 bis 1990 produziert wurde. In meinem Freundes-, Bekannten- und Familienkreis kenne ich niemanden, dem die Geschichten um das pelzige Wesen aus dem All nicht bekannt sind. ALF, die auerirdische Lebensform, ist einer der absoluten Inbegriffe von Familienunterhaltung, Gro und Klein haben gleichermaen Freude an den immer wieder haarstrubenden Ideen des Sympathietrgers. Lange haben wir in Deutschland wieder auf eine lngst berfallige Verffentlichung auf DVD gewartet. Seit kurzem ist es nun endlich soweit und Warner Bros. hat sich der Sache angenommen. Ob das Ganze zur Zufriedenheit der zahlreichen Fans passiert, sollte in diesem Review, welches sich auf die Verffentlichung der ersten Staffel mit insgesamt 25 Episoden bezieht, klar werden.

Zunchst sei einmal gesagt, dass es generell schon einmal lblich ist, dass eine dermaen wichtige Serie wie ALF nun endlich den Weg auf die runden Silberlinge gefunden hat. Die Mhe, die sich Warner Bros. allerdings bei der entsprechenden Verffentlichung gemacht hat, ist schon nicht mehr als so einseitig positiv zu bezeichnen. Als negativ wrde ich als Sammler und Freund von liebevollen Verffentlichungen auf jeden Fall die gesamten "ueren Werte" des Sets bezeichnen. Zwar ist alles ziemlich komplett, es gibt ein Beiheft mit kurzen Episodenzusammenfassungen und wirklich schlecht ist die gesamte Aufmachung auch nicht allerdings fehlt ganz klar das gewisse Etwas, was einer Serie dieses Formats wrdig gewesen wre. So wirkt das mir vorliegende Set zwar vollstndig, aber ohne Liebe zum Detail. Das ist sehr schade und dass es gerade bei Verffentlichungen alter Kultserien auch ganz anders geht stellt unter anderem KochMedia immer wieder unter Beweis.

Nichtsdestotrotz wurde ich nicht enttuscht, denn das, worauf es letzten Endes ankommt, stimmt: der Spa, der wieder aufkommt, wenn man sich diese Serie mit Freunden oder der Familie anschaut. Es kommt sofort wieder gute Stimmung auf und sehr oft erinnert man sich gerne an seine alten Lieblingsfolgen und hat entsprechend hufig auch Erinnerungen an ganz bestimmte Szenen. Dieses positive Erlebnis ist es, was mich nicht von einer Enttuschung sprechen lsst und mich trotz der angesprochenen Mngel bei der Verffentlichung zufrieden stimmt. Zwar bezieht sich dieses positive Gefhl auf den Inhalt der Serie, fr den Warner Bros. eigentlich nichts beigesteuert hat, aber wie oben schon angesprochen ist allein die endlich erfolgte Verffentlichung der Serie als positiv zu bezeichnen, zumal man meiner Meinung nach keinesfalls von einer missratenen oder mangelhaften Verffentlichung sprechen kann es ist in Ordnung, htte aber durchaus besser sein knnen. Bild und Ton sind im brigen in Ordnung fr eine Produktion dieses Alters - mehr erwarte ich nicht von einer TV-Serie.

Fakt ist, dass ALF nach wie vor gewaltigen Spa bringt. Die skurrilen Situationen, in die er und seine "Pflegefamilie" auf Grund seiner unbekmmerten Art immer wieder geraten, sind einfach herrlich liebevoll ausgedacht und dargestellt: Mal fhrt ALF mit einem Ferrari zu einem Kongress, mal hat er ein Date mit einer blinden Dame und Familienvater Willy Tanner treibt er sowieso immer wieder fast in den Wahnsinn. Wichtig bei der Serie insgesamt ist sowieso, dass neben dem klaren Hauptdarsteller ALF auch andere Personen durchaus einen hohen Unterhaltungswert aufzuweisen haben. Fr mich sind dies vor allem Willy Tanner mit seiner manchmal hilflos-freundlichen Art und ganz klar auch Trevor Ochmonek, der Nachbar der Tanners, der mit seiner typisch amerikanischen und prolligen Art immer wieder fr Lacher sorgt.

Kurzum bleibt festzuhalten, dass Warner Bros. zwar nicht alles richtig gemacht hat, dass der Spa an der Serie aber nach wie vor ungebrochen ist und ich mich darber freue, sie endlich auch in meine Sammlung im DVD-Regal einordnen zu knnen. Auch heute funktioniert die Serie noch einwandfrei und kann auch fr Kinder eine Alternative zu Spongebob und Co sein. So bleibt ein Stck TV-Kult erhalten und begeistert hoffentlich noch viele Generationen. (bf)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.