Die Geheimnisse von Whistler - Staffel 2

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 03.03.2010 | VÖ: 15.01.2010 | Herausgeber: Euro Video | Kategorie: Serie

Die 13 Episoden der zweiten Staffel zeigen, wie das Leben nach Becks Tod in Whistler nun weitergeht:
Inzwischen ist einige Zeit vergangen. Quinn (Jesse Moss) wohnt nun in Arizona und besucht dort die Highschool. Als in Whistler die neue Trainingshalle erffnet wird, die zu Ehren seines Bruders "Beck McKaye Centre" benannt werden soll, reist er kurzfristig zurck nach Whistler. Damit berrascht er alle, denn er hatte niemanden informiert. Carrie (Amanda Crew), die frhere Freundin seines Bruders, ist jetzt 19 und hat sich von ihrer Verletzung (aus dem Finale der ersten Staffel) vollkommen erholt. Sie ist inzwischen bei ihrer Schwester Nicole (Holly Dignard) ausgezogen und wohnt nun in einer Wohngemeinschaft mit Freunden. Fr die Erffnungsfeier des Trainingscenters plant sie, ein Gedenkvideo ber Beck vorzufhren, daher sieht man sie auch meist mit einer Videokamera herumlaufen. Sie hat sich mit ihrer Mitbewohnerin Leah (Tamara Hope) angefreundet, die absolut nichts anbrennen lsst, was von der Mnnerwelt nicht bei Drei auf den Bumen ist - der Rest wird dann noch heruntergeschttelt. Selbst vor den Partnern anderer macht Leah bei der 'Ernte' nicht Halt.

Resort-Besitzer Adrien Varland (Christopher Shyer) ist immer noch der Mistkerl, und noch mieser drauf als in der ersten Staffel. Zur Zeit plagen ihn nmlich enorme finanzielle Probleme und er bentigt dringend einen Kredit von mind. 100 Mio. Dollar, allerdings findet er keinen akzeptablen Kreditgeber. Seine Frau sitzt im Gefngnis und wartet auf die Verhandlung, whrend man Adrien Vertuschung nachsagt - der Name Varland hat in der Finanzbranche momentan eine Wirkung wie Gift. Der einzige mgliche Geldgeber erwartet die Umbenennung des "Varland Resort", doch dagegen stemmt sich Adrien mit Hnden und Fen.

Die Erffnungsfeier des "Beck McKaye Centre" ist ein voller Erfolg, ebenso Carries Beck-Gedenk-Video. Quinn trifft unter den Gsten auch seinen Onkel Ryan. Der arbeitet jetzt als Fhrer bei Hinterlandtouren, wo er reiche Touristen auf sichere Pisten leitet, was mit guten Trinkgeldern honoriert wird. Und wre da nicht seine Spielsucht, htte er bei den nicht nur finanziell gut ausgestatteten Damen ebenfalls mehr Erfolg. Quinn bekommt dank seines Talents die einmalige Chance, Mitglied in der Snowboard-Nationalmannschaft werden zu knnen. Er ndert daher kurzerhand seine Plne und bleibt in Whistler, anstatt nach Arizona zurckzukehren. Doch vorher muss er noch durch die "Hllenwoche", einem harten Einfhrungsritual der lteren Schler fr die 'Frischlinge'.

berraschend trifft Jada Temple (Kimberly Hawthorne) ein, eine enge Mitarbeiterin von Adriens Vater, Jonus Varland (Scott Hylands), zu dem er seit fnf Jahren keinen Kontakt mehr hat. Der ist zwar immer noch erfolgreich als Grounternehmer ttig, aber seit einiger Zeit sehr krank. Jada soll Adrien ein wirklich grozgiges Darlehensangebot seines Vaters anbieten, welches nur kurze Zeit gltig ist. Dafr muss Adrien 75 % der Resort-Anteile als Sicherheit berschreiben. Adrien geht auf das Angebot ein, denn erstens ist die Alternative nicht akzeptabel und zweitens wrde selbst im ungnstigsten Fall der Name Varland im Namen erhalten bleiben. Damit verliert er die alleinige Vollmacht ber grere Transaktionen, auerdem wird ihm von Jada ein alter Bekannter als Hotelmanager vorgesetzt: Ryan McKaye. Schlielich wird Adrien fast aus der Bahn geworfen, als er erfhrt, dass er noch eine Tochter hat, die einer kurzen Liaison entstammt. Dass Jade unterdessen ganz eigenntzige Plne verfolgt, bersehen sowohl Adrien als auch Ryan.

In der ersten Staffel war der Mord an Beck McKaye der rote Faden, der durch die Episoden fhrte, so ist es hier in erster Linie das finanzielle und private Desaster Adrien Varlands. Sein Sohn AJ ist tot, seine Frau Shelby sitzt wegen Mordes im Gefngnis, er selbst steht mit seinem Resort vor dem finanziellen Ruin. Wie und mit welch fiesen Intrigen sich das selbstverliebte Ekelpaket aus der Talsohle seiner Karriere herauslavieren will, ist die Haupthandlung der zweiten Staffel. Zweiter Handlungsstrang ist das Bemhen Quinns, mit einer eigenen Sportkarriere aus dem Schatten seines ermordeten Bruders herauszutreten, was Quinn auch seinem zweiten Ziel nherbringen soll: Carrie, in die er sich schon zu Lebzeiten Becks verliebt hatte. Die brigen Nebenschaupltze sind das Leben und die Entwicklung von Quinns Mutter Jen und ihrem neuen Lebenspartner Derek, von Ryan, von Carrie und Nicole, und nicht zuletzt auch von Leah. War die erste Staffel mehr an Mystery-Serien wie "Twin Peaks" angelehnt, so enthlt die zweite Staffel viele Handlungslemente, die eher an Serien wie "Dallas" oder "Denver-Clan" erinnern. Adrien zeigt hier nicht nur wieder seine bekannten miesen Seiten, sondern auch angenehmere Charakterzge, die er bisher verborgen hielt. Die Episoden sind mindestens so spannend wie die der ersten. Erfreulicherweise wurde dabei der Einsatz des verstorbenen Becks als immer wieder auftauchendem Geist, mit dem sich die Personen unterhalten, stark zurckgenommen. Lediglich bei Quinn erscheint er weiterhin. Wer seine Zeit ungerne vor dem Fernseher verbringen mchte, sollte sich die Serie keinesfalls anschauen, denn wenn man erstmal die erste Folge gesehen hat, will man auch die anderen sehen, wobei der Suchtfaktor mit jeder Episode ansteigt. Die letzte Episode der zweiten Staffel bietet sogar noch einige grere berraschungen, lsst gleichzeitig einige Fden vllig offen, was sehr nach einer dritten Staffel aussieht, die leider nie realisiert wurde.

Der DD-2.0-Ton ist wie bei der ersten Box in deutsch oder englisch whlbar. Die Serie im 16:9-Bildformat ist mit FSK-16 freigegeben. Hrgeschdigte bleiben hier erneut auen vor, weil keine Untertitel vorhanden sind. Extras wie 'Making Of' oder eine Bildergallerie sind auch keine vorhanden, nicht einmal Trailer oder Textinfos - sieht man einmal von der Episodenliste auf der inneren Coverseite ab. Die Box enthlt drei Silberscheiben, auf denen jeweils ein Bild von Jen, Ryan und Quinn abgebildet ist. Sie passt daher optisch zur Box der ersten Staffel. Fazit: Spannende Serie mit interessant gezeichneten und teilweise neuen Charakteren, die von den Darstellern gut ausgefllt werden. Steht der ersten Staffel in nichts nach. Fr meinen Geschmack sogar einen Tick besser.
(gh)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.