Frauentausch - Box

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 04.02.2010 | VÖ: 05.12.2008 | Herausgeber: KNM | Kategorie: TV-Sendung

Angefangen hat die RTL-Doku "Frauentausch", wie der Name schon sagt, mit dem Tausch zweier Frauen aus unterschiedlichen Familien. Spter fhrte man sogar den Tauschvater ein, der anstelle der Mutter den Haushalt fhren sollte. Doch "Frauentausch" geht lngst ber die Grenzen des "normalen" Tauschs hinaus. Ob Aschenbrdel-Experiment, Promi-Special oder klassischer Tausch mit dieser Box wird dem Zuschauer des Erfolgsformats alles geboten! Arm tauscht mit Reich, Jung mit Alt und es wird auch gerne mit Gegenstzen experimentiert. Doch das Ergebnis ist meist das gleiche: jeder ist froh in seiner eigenen Familie zu leben! Manchmal fragt man sich am Ende: wozu hat man sich die Folge dann eigentlich angesehen? Das liegt ganz klar an der voyeuristischen Art der Menschen. Sie verleitet einen dazu, sich anzuschauen wie es beispielsweise in anderen Haushalten zugeht. Auch wenn man fr diese Art von Sendung nur einen geringen IQ braucht, ist sie zweifelsohne unterhaltend! Deshalb: Augen und Ohren auf! Vielleicht kann man hier und da eventuell noch etwas lernen.

Die Box wurde bedauerlicherweise recht lieblos zusammengestellt. Der Schuber sowie die Cover sind gestalterisch sehr schlicht und langweilig. Die Bilder darauf erscheinen zudem ziemlich unpassend. Wenn es schon teilweise um Promis geht, htte man diese, allein schon zur Eigenwerbung, auch abbilden knnen. Seltsam ist auch die Aufteilung der Folgen auf die DVDs. Das Ganze htte auch auf zwei, maximal drei Discs gepasst! Vier DVDs sind daher vollkommen unbegrndet und mehr oder weniger Geldschneiderei. Selbst die Auswahl der Folgen ist eigenartig. Es ist schon seltsam, bei unzhligen Episoden "Frauentausch" gerade diese zu whlen. Aber bei "Frauentausch" denkt man auch in erster Linie an die "Klassiker", also die Folgen, bei der zwei Frauen aus ganz, mehr oder weniger, normalen Familien tauschen. Dieser Teil kommt ein wenig zu kurz und wird nur in einem kleinen "Best of" verpackt. Wre die Box im Allgemeinen als "Best of" ausgeschrieben, htte man eventuell noch eine Erklrung gehabt, warum man die komplette Zusammenstellung so gewhlt hat. Aber nun fragt man sich, wer die Entscheidung darber berhaupt trifft. Nichts desto trotz sind die Folgen allesamt sehr amsant und kurzweilig. Wer einmal keine Lust auf anspruchsvolles Fernsehen hat, sich nur "berieseln" lassen und ber die Dummheit anderer freuen will, liegt mit "Frauentausch" genau richtig. Besser wre es aber gewesen, die Folgen einzeln bzw. je nach Kategorie in Boxen zu vermarkten. So knnte der Zuschauer individueller entscheiden, was er sehen mchte. Leider kann auch das Men nicht berzeugen. Der Frauentausch-Song ertnt zwar im Hintergrund, wertet aber den Gesamteindruck eines animierten Mens nicht sonderlich auf.

Die Bild- und Tonqualitt ist durchschnittlich und entspricht der Fernsehqualitt. Fr eine Dokuserie dieser Art ist das aber vollkommen ausreichend! Das gesamte Filmmaterial hat eine Lnge von 400 Minuten. Weder ein Booklet noch weiteres Bonusmaterial sind enthalten. Dabei wren doch z.B. nachtrgliche Interviews sehr interessant gewesen! Besonders auffllig ist die Qualitt des Schubers. Die Pappe ist sehr dnn und aus minderwertigem Material. Schade, aus dieser Verffentlichung htte man weitaus mehr machen knnen! (sl)

Wertung: 3 von 10 Punkten (3 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.