Chinatown (Special Collector's Edition)

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 22.01.2008 | VÖ: 06.12.2007 | Herausgeber: Paramount Home Entertainment | Kategorie: Film

Los Angeles. 1937. Es herrscht eine groe Drreperiode und jeder Tropfen Wasser ist eine Kostbarkeit. Jake Gittes (Jack Nicholson) fhrt zu dieser Zeit eine sehr erfolgreiche Privatdetektei. Als eines Tages jedoch die vermeintliche Ehefrau des Ingenieurs der rtlichen Wasserwerke, Hollis Mulwray (Darrell Zwerling), in Gittes Bro auftaucht, scheint auch er bald an seine Grenzen zu stoen. Er erhlt den Auftrag, Hollis Mulwray zu beschatten. Es besteht der Verdacht, dass er eine Geliebte hat. Gittes nimmt den Auftrag an. Seine Suche fhrt ihn zunchst nicht weiter, aber dann entdeckt er Mulwray doch mit einem Mdchen. Der Skandal wird sofort in der Zeitung verffentlicht. Kurz darauf taucht aber die richtige Mrs. Evelyn Mulwray (Faye Dunaway) auf und droht ihm mit einer Klage. Fr Gittes ist das alles unverstndlich. Noch verwirrender und komplexer wird die Sache, als man Mulwrays' Leiche in einem fast ausgetrockneten Flussbett findet. Gittes entschliet sich der Sache nachzugehen und gert dabei selbst in Gefahr. In einer kurzen, aber doch prgenden Szene, tritt der Meister, Regisseur Roman Polanski, als "Messerschlitzer" sogar selbst auf. Gittes entdeckt bei seinen Ermittlungen, dass groe Mengen Wasser mitten in der Drreperiode ins Meer abgeleitet werden und in kurzer Zeit viele unterbewsserte Grundstcke verkauft wurden. Es stellen sich viele Fragen: was haben die Wasserwerke mit der Sache zutun? Wer war die falsche Mrs. Mulwray? Warum wurde Hollis Mulwray umgebracht und wo hlt sich seine angebliche Geliebte auf? Seine Suche fhrt Gittes auch zum ehemaligen Mitbesitzer der Wasserwerke und Evelyns Vater, Noah Cross (John Huston). Er scheint auf den ersten Blick ein sehr netter, mitfhlender Mensch zu sein, ist aber in Wahrheit ein unberechenbarer Mann, der zusammen mit seiner Tochter ein dunkles Geheimnis htet. Eine Nacht in Chinatown bringt alles ans Licht.

Polanskis "Chinatown" ist ein wahres Meisterwerk und ein Meilenstein der Filmgeschichte. Der Kriminalthriller, al Hitchcock, baut sich zwar langsam auf, erreicht aber in krzester Zeit einen sehr hohen Grad an Spannung, die sich konstant bis zum Ende hlt. Nicht zuletzt ist auch die Musik dafr verantwortlich. Sie wurde sehr passend gewhlt und beschrnkt sich eher auf einzelne schrille oder tiefe Tonfolgen, als auf ganze Melodien. Die Musik wurde dem Stil der 30er Jahre wunderbar angepasst.

Als sehr positiv empfand ich, dass die Story wirklich so konzipiert ist, dass das Ende nicht gleich durchschaubar ist. Man bekommt nur hppchenweise Antworten auf seine Fragen und fiebert bis zum Ende mit. Es scheint fast so, als ob man selbst in die Rolle des Jake Gittes schlpft und Teil der Handlung ist. Die Story wird nicht, wie heutzutage blich, im Eiltempo erzhlt. Deshalb bekommt der Zuschauer die Chance, sich richtig in die Handlung hineinversetzen zu knnen.

ber die Wahl des Hauptdarstellers, Jack Nicholson, brauche ich nicht sehr viel zu sagen. Er brilliert in seiner Rolle als Privatdetektiv und bringt viel Witz in den eigentlich dsteren "film noir".

Nicht zuletzt soll dieser Film natrlich auch einen Appell darstellen. Viele gesellschaftskritische Themen wie Korruption, dunkle Geheimnisse und politische Skandale werden hier aufgegriffen und durch das tragische Ende des Filmes nochmals verstrkt.

Gewaltige Gegenstze wie Reichtum und Armut, blhende Landschaften und triste, karge Flussbetten sowie Korruption und Ehrlichkeit werden gegenber gestellt Impressionen, die wirklich so beeindruckend dargestellt werden, dass sie einem noch eine ganze Weile im Gedchtnis bleiben und man an der Welt zu zweifeln beginnt.
Ob man will, oder nicht man wird unweigerlich noch lange ber diesen Film nachdenken.



Fazit: Kein Film fr harmonieschtige Happy End-Fanatiker, aber ein Film, den man unbedingt gesehen haben sollte! Einen Punkt Abzug gibt es lediglich fr die anfangs noch etwas trge Handlung. (sl)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.