Die Abenteuer von Robin Hood - Box 2

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 26.12.2009 | VÖ: 19.11.2009 | Herausgeber: KNM Home Entertainment | Kategorie: Serie

"Robin Hood, Robin Hood, reitet durch die Lande..." Auch mit der zweiten Box erhlt der Robin Hood-Fan und diejenigen, die es werden wollen, vergngliche 225 Minuten mit den Vogelfreien aus dem Sherwood Forest. Wenn Robin mit seinen Freunden, dem brenstarken Little John, dem gefrigen Bruder Tuck, sowie den brigen Gechteten dem bsen Lordsheriff von Nottingham und dem machtgierigen Prinz John das Leben schwer machen, ist der Spa garantiert.

In dieser Box ist auch die Folge mit dem berhmten Wettschieen zwischen Robin Hood und den besten Bogenschtzen des Sheriffs enthalten. Dass sich der Sheriff nicht an das eigene gegebene Wort hlt, allen Teilnehmern freien Abzug zu gewhren, war von ihm nicht anders zu erwarten. Glcklicherweise ist der Inhaber des Schlosses und damit Gastgeber des Wettbewerbs aber niemand anderes als Sir Richard of the Lea, dem Robin in der Vergangenheit bereits half, seine Kirchenschulden zu bezahlen und damit das Schloss zu behalten. Als der Sheriff nunmehr das Schloss belagert, bleiben Robin und seine Mnner als Gste in der Feste des Freundes, wo sie sich angesichts der hervorragenden Bekstigung pudelwohl fhlen und eigentlich gar nicht mehr fort mchten. Weil Little John und Bruder Tuck jedoch beide ber einen gesegneten Appetit verfgen, frchtet der Burgherr um seine Wintervorrte und sinnt auf Abhilfe. Ein alter vergessener Fluchtweg sorgt daher nicht nur dafr, dass der Sheriff das Nachsehen hat, Robin und seine Mannen mssen ebenfalls feststellen, dass sie auch gelegentlich mal den Krzeren ziehen.

In einer anderen Episode sieht sich der Sheriff gezwungen, sich mit Robin Hood zu verbrdern, um einen gemeinsamen Feind namens De Moreville zu bekmpfen, der es auf die gesamte Grafschaft abgesehen hat und deswegen den Sheriff beseitigen mchte. Robin vertauscht jedoch ein paar Brieftauben und kommt so zu kostbaren schwarzen Perlen, die dem Schatz Richard Lwenherz entnommen wurden und als Lohn fr den Anschlag gedacht waren. Robin sorgt natrlich dafr, dass der Anschlag misslingt und die Perlen mit den richtigen Tauben wieder den Weg nach Hause finden. Leider verrgert er damit den Sheriff mal wieder, der sich schon als Besitzer der teuren Perlen sah...

Auch hier wird der Titelheld wieder von dem 1918 geborenen Briten Richard Greene dargestellt, der von 1955 bis 1960 die Rolle in dieser allerersten Fernsehserie ber den grnen Bogenschtzen spielte. Nach Ende der Serie spielte er 1960 den Gechteten noch einmal in dem Kinofilm "Das Schwert des Robin Hood". An der Serie arbeiteten wechselweise knapp 15 Regisseure, darunter so bekannte Namen wie Terry Bishop, der auch bei vielen anderen Serienklassikern (u. a. "Sir Francis Drake", "Wilhelm Tell", "Geheimauftrag fr John Drake") Regie fhrte.. Oder Terence Fisher, unter dessen Regie 1958 der Gruselklassiker "Dracula" entstand, dazu viele andere Dracula- und Frankenstein-Filme. Oder Don Chaffey, der bei fast allen erfolgreichen Serien Kostproben seines Knnens abgab (bspw. "Die neuen Abenteuer des Charlie Chan", "Jason und die Argonauten", "Der Mann mit dem Koffer", aber auch "Mit Schirm, Charme und Melone", "CHiPs", "Drei Engel fr Charly", "T. J. Hooker", "Airwolf", "McGyver", "Stingray", "Mission Impossible" etc.). Sein bekanntester Kinofilm war der Disney-Erfolgsfilm "Elliott, das Schmunzelmonster". Und fast doppelt so lang war die Liste der Autoren, die die Drehbcher verfassten: 26 Federfchse sorgten fr die abwechslungsreichen und spannenden Plots in den Episoden. Fr eine TV-Serie der damaligen Zeit wurde also ein wirklich beachtlicher Aufwand betrieben, der sich glcklicherweise auszahlte, denn die britische Serie wurde ein echter Verkaufserfolg: Der TV-Klassiker wurde innerhalb von nur 2 Jahren in ber 60 Lndern verkauft.

Glcklicherweise hat die Serie in KNM Home Entertainment jemanden gefunden, der diesen TV-Klassiker zu schtzen wusste und Bild wie Ton offensichtlich ebenso aufwndig aufbereiten lie, denn das Schwarzwei-Bild im 4:3 Format ist trotz seines Alters wirklich erstaunlich scharf. Auch der Ton lsst keine Wnsche offen, er ist klar und verstndlich. Auf drei Silberscheiben sind wieder jeweils drei Episoden der damals sehr erfolgreichen TV-Serie enthalten, jede einzelne knapp 25 Minuten lang. Allerdings gibt es nur die deutsche Tonspur in Mono, auch Untertitel fehlen gnzlich. Leider auch sonstige Extras, lediglich das schon aus der ersten Box bekannte 6seitige Booklet mit Infos zur Serie und dem Hauptdarsteller Richard Greene ist enthalten. Die drei Discs werden in einem JewelCase mit Kartonschuber vertrieben, optisch passend zur ersten Box. Dem Rezensenten hat die humorvolle Serie jedenfalls erneut einen langen und vergnglichen Robin Hood-Abend beschert, wobei ihm die Funktion "Alle abspielen" entgegenkam, so dass er nicht nach jeder Folge erneut die Fernbedienung zur Hand nehmen musste. Fr Sammler von TV-Serienklassikern ist diese Box erneut ein Muss. Ach nee, es heit ja heute "must have". ;-) (gh)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.