Funky Colts

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 13.12.2009 | VÖ: 22.10.2009 | Herausgeber: Prometheus Games Verlag | Kategorie: Rollenspiel

Wer hat nicht schon einmal davon getrumt, ein Serienheld zu sein? Mit "Funky Colts" kann man seinen Traum nun wahr machen. Das zumindest verspricht die Beschreibung des zugegebenermaen sehr ansprechend, kreativ und farbenfroh gestalteten Buches. Dieses Actionserien-Rollenspiel prsentiert sich nmlich anschaulich in Buchform, sowie auch im Internet als PDF zum Download. Schner ist es aber doch, wenn man das Regelwerk als Ganzes in der Hand halten kann. Auch das Design des Innenteils ist sehr vom Umschlag geprgt. Die Illustrationen sind ganz im Stil der 70er und 80er Jahre, besitzen aber das gewisse Etwas und einen speziellen, modernen Touch. Die Farben sind krftig und verspielt, harmonisieren aber wunderbar miteinander. Sie passen einfach in die damalige Zeit und zusammen mit der Schriftart ergibt das Ganze einen sehr schnen, stimmigen Gesamteindruck. Das Buch wurde in mehrere Kapitel unterteilt. Das macht das Regelwerk etwas bersichtlicher. Nach der Einleitung gelangt man gleich zum Kapitel "Ein Held wird geboren", in dem man Fhigkeiten und Fertigkeiten vergeben und somit den Charakter seiner eigens erdachten Figur bestimmen kann. Sei es nun ein Charakter, den es schon gibt oder kreiert man eine ganz neue Figur: hier kann man seiner Kreativitt freien Lauf lassen und einen ganz speziellen Serienhelden erschaffen! Fr all diejenigen, die nicht ganz so kreativ sind, gibt es Vorgaben ber typische Charaktere zum schnellen Einstieg in das Spiel. So hat man zum Beispiel ganz klassisch "Die Assistentin" oder "Den Bullen". Nun braucht man neben den Regeln nur noch eine gute Geschichte. Ganz wichtig hierbei ist ein Spielleiter, der zwar nicht ber die Eigenschaften der Figuren, aber ber den gesamten Verlauf der Story entscheidet. Zur Hilfe stehen ihm dabei auch Wrfel, die ab und zu ber das Schicksal und den Verlauf entscheiden. Doch der Groteil soll in den Kpfen der Spieler ablaufen, was sicherlich nicht ganz einfach zu realisieren ist. Zudem es in diesem Spiel sehr viele Regeln auf zahlreichen Seiten verteilt gibt, die man nicht auf Anhieb und durch berfliegen so einfach begreifen kann. Man braucht schon eine Weile, um sich in dieses Spiel hineinzulesen, obwohl die Stze schon relativ kurz und wenig kompliziert formuliert sind. Trotz der vielen, detaillierten Beispiele, sind die Grundregeln aufgrund ihres Umfangs doch etwas kompliziert. Vielleicht htte man am Ende des Buches noch eine Doppelseite mit der Regelzusammenfassung gestalten sollen, dass man immer einen berblick hat. So wirkt das Ganze wie eine Art Lehrbuch oder auch Tafelwerk mit vielen Formeln. Ganz sicher ist zumindest, dass man dieses Spiel nicht spontan als Neuling in einer gemtlichen Freundesrunde spielen kann. Es braucht Vorbereitungszeit und auch die Mitspieler mssen zuerst das Prinzip und die Regeln verstanden haben. Etwas negativ ist auch, dass man mehr als zwei, aber auch mindestens drei Spieler haben muss. Davon ist einer der Spielleiter und kann selbst nicht aktiv als Held mitspielen. Er hat zudem die anspruchsvolle Aufgabe, fast die ganze Zeit ber die Geschichte zu entscheiden und zu wachen. Zur Hilfe stehen ihm in diesem Buch aber Vorschlge und auch ein Folgengenerator, mit dem man eine Geschichte ganz genau planen kann. Doch wenn die Regeln der Punktvergabe noch nicht ganz klar sind, ntzt einem das wenig. So fehlt, trotz der Buchform, doch noch etwas zum "Anfassen", wie zum Beispiel ein Spielbrett oder andere Hilfsmittel, die das Ganze anschaulicher machen. Vielleicht htte man dem Buch auch noch eine CD mit der entsprechenden Musik beilegen knnen. Sehr positiv zu bewerten ist aber die letzte Doppelseite, in die man alle Eigenschaften seines Charakters eintragen kann am Besten ist es hierbei, die Seite zur mehrfachen Verwendung zu kopieren. Auerdem ist es klasse, wenn man in der heutigen Zeit noch Wert auf Kreativitt und die eigene Fantasie legt. Nur an der Spielbarkeit hapert es noch ein wenig. Doch mit einigen eigens erstellten Stichpunkten zu den Punkt-Variationen, wird man nach und nach in das Spiel hineinfinden. Ansonsten kann man die Regeln auch variieren. Dieses Buch bietet jedoch gute Grundlagen, erinnert an die alten Serienhelden und den Kult der 70er und 80er Jahre! Be funky! (sl)

Wertung: 6 von 10 Punkten (6 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.