Weihnachten vor dem Fernseher 2011

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 23.12.2011 | Kategorie:

Bereits im letzten Jahr habe ich im letzten Teil meiner weihnachtlichen Kolumnenserie einige Fernsehempfehlungen fr die Feiertage gegeben. Und da Weihnachten ja quasi auch eine Art Fest der Traditionen ist, habe ich beschlossen, fr TV-Kult.com eine eigene zu schaffen und nun jedes Jahr vor den Feiertagen einen Blick in das Fernsehprogramm zu werfen. Und da die meisten an Weihnachten noch etwas anderes zu tun haben drften, beschrnke ich mich auf einen Tipp pro Weihnachtstag.

An Heiligabend zeigt Das Vierte um 20:15 Uhr den Spielfilm "Charles Dickens - Eine Weihnachtsgeschichte". Er handelt von dem hartherzigen Ebenezer Scrooge, der von den Geistern der vergangenen, der gegenwrtigen und der zuknftigen Weihnacht heimgesucht wird und daraufhin sein Leben ndert.

Meine Empfehlung fr den ersten Weihnachtsfeiertag geht an "Tatschlich Liebe", der in meiner subjektiven Auflistung der schnsten Weihnachtsfilme den ersten Platz belegt, da er nicht nur direkt an Weihnachten spielt, sondern auch mehrere rhrende und teils auch amsante Liebesgeschichten erzhlt. Mich trifft der Film jedenfalls immer wieder mitten ins Herz. Der Film mit bekannten Stars wie Hugh Grant, Emma Thompson und Keira Knightley ist um 14:15 im Ersten zu sehen.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag zeigt Kabel eins um 20:15 den Kultfilm "Die Geister die ich rief", eine moderne Version der klassischen Weihnachsgeschichte von Charles Dickens.

Ein Film kann und darf bei meiner Empfehlung fr die Weihnachtstage natrlich auch in diesem Jahr nicht fehlen, mein absolutes Lieblingsmrchen "Drei Haselnsse fr Aschenbrdel". Wer den Film sehen mchte, hat dazu ausreichend Gelegenheit, denn er wird gleich mehrfach ausgestrahlt. Hier die Sendetermine:

Heiligabend
11:50 Uhr in der ARD
14:45 Uhr beim WDR
21:15 Uhr beim RBB

Erster Weihnachtsfeiertag
08:35 Uhr beim BR
11:20 Uhr beim SWR

Zweiter Weihnachtsfeiertag
09:55 Uhr beim MDR
10:20 Uhr beim RBB

Abschlieend wnsche ich Ihnen allen auch im Namen der gesamten TV-Kultredaktion ein schnes Weihnachtsfest, ob nun mit oder ohne Fernsehprogramm. (ck)